Gastartikel: Windows 7 – Eine Zusammenfassung

26. August 2009 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Ab dem 22. Oktober wird Microsoft Windows 7 in den Läden zu kaufen sein. Windows 7 wird von vielen Anhängern und Feinden erwartet, da es das umstrittene Windows Vista ablösen wird – in der Hoffnung von Microsoft, dass sich Nutzer von Windows XP endlich ein neues Betriebssystem zulegen. Wie immer wird man beim Kauf von Computern und Notebooks mit einem Betriebssystem aus dem Hause Microsoft konfrontiert – eben bald mit Windows 7. Windows-Nutzer, die keine neue Hardware anschaffen wollen, sollten sich die Systemanforderungen von Windows 7 näher anschauen und gegebenfalls die Kompatibilität im Auge behalten. Genau an diesem Punkt krankte Windows Vista, da man mit den Treibern von Windows XP bei Vista nicht weiter kam. Trick war bei mancher Hardware, die Treiber von Windows Server 2003 zu nutzen, um z.B. den HP-Laser 1010 weiter nutzen zu können.

Bei Windows 7 soll es keine großen Treiberprobleme geben, da Windows 7 mit Vista Treibern auskommen soll (unterschreibe ich nicht), aber in Einzelfällen hat es geklappt – mehr oder weniger. Was nicht bedeuten soll, nach Windows 7 Treiber Ausschau zu halten, da Windows Vista Treiber mit Windows 7 getestet sein müssen. Die Kompatibilität zur eingesetzten Software, sollte weniger Probleme geben. Die Meinungen zu und über Windows 7 gehen weit auseinander. Ein Teil der Computernutzer bleiben ihrem Windows XP treu, weil es stabil läuft und ideal zur eingesetzten Hardware passt – kein Verlust an Geschwindigkeit oder Ähnliches. Der andere Teil kann es nicht mehr erwarten, dass Windows 7 Final auf ihren Computern ist – denn Rubbeln alleine macht ja keinen Spaß (Sorry, ist doch wahr – wie manche Mitmenschen einen Hype um dieses Windoof machen!!!), und andere, trauern Windows Vista nach. Anderseits glaubt die Hardware-Industrie nicht an steigende Verkaufszahlen durch Windows 7. Einige erfahrende Windows-Nutzer warten erst das Service Pack 1 ab. Die Antwort, ob man Windows 7 einsetzen sollte – kann man nicht pauschal beantworten. Leider gibt es noch kaum Veröffentlichungen von Computermagazinen über die Final von Windows 7 im aktivem Einsatz:

Spielen unter Windows 7 – golem

So gut ist das neue Windows wirklich – Chip.de Test von Windows 7 RC

Windows 7 RTM im Test – PCWelt

Windows 7 RC ist auch auf Netbooks schnell – golem

Windows 7 (RC) auf Netbooks – Chip.de

Weitere Test gibt es sicherlich, schmeißt die per Kommentar rein!

Der kostenlose Download von Windows 7 RC ist mitterweile eingestellt (seit dem 21. August). Wer trotzdem Windows 7 RC testen möchte, kann hier fündig werden. Die Produktion von Windows 7 Final ist längst angelaufen. Eine Verkaufsaktion von Windows 7 für rund 50 Euro sorgte für viel Unmut unter potenziellen Käufern. Mitglieder von MSDN und Technet können Windows 7 jetzt schon herunterladen.

Auch Studenten an vielen deutschen Hochschulen und Bildungseinrichtungen können an Windows 7 gelangen, ohne etwas dafür zu bezahlen, dank MSDNAA. Alle anderen potenziellen Käufer von Windows 7 müssen bis zum 22. Oktober warten! Nicht zu vergessen ist, das einige Händler und Hardware-Hersteller Windows 7 Upgrade Optionen anbieten, wie HP und Medion. Auch Microsoft will das einrichten.

Fragen die sich ein Käufer von Windows 7 stellen muss, welche Version er von Windows 7 kaufen sollte? Bei einigen Versionen ist eine Neuinstallation des Computers nötig und die Frage ob man 32 Bit oder 64 Bit nutzen möchte, ist auch offen. Letzteres kann man nach dem Kauf entscheiden, da beide Versionen mit gleichem Key lauffähig sein sollen – so war das unter Windows Vista. Ebenso lässt sich die Zeit ohne Aktivierung von Windows 7 auf 120 Tage verlängern. So, mehr fällt mir jetzt nicht ein 😉 .

Sollte etwas fehlen oder etwas falsch sein, einfach netten Kommentar schreiben!

Nun hat mich Carsten darum gebeten, dass ich etwas über mich schreibe: Seit 2005 blogge ich auf Dimdio.de und die Themen sind ähnlich wie hier. Im wahren Leben bin ich Student und das Bloggen ist für mich eine Freizeitbeschäftigung – wie andere Sport treiben. Ich selber sehe den Computer als Hilfsmittel an, und nicht als lebenswichtig, sodass ich auch ohne Computer auskommen könnte. Ich mag gerne Programme aus der Open Source Ecke, da man oft die Entwicklung mitverfolgen kann und viel wichtiger noch, man darf Kopieren ohne sich Strafbar zu machen. Neben Windows nutze ich Linux in meiner Freizeit. Hier besonders gerne Ubuntu, da es für den normalen Anwender alles mitbringt, was er braucht. Schade finde ich, dass viele kommerzielle Games-Hersteller Linux als Plattform und Betriebssystem missachten. Zum Abschluss, freue ich mich immer über neue Leser und Kommentatoren auf meinem Blog „DimidoBlog„. Wer mich verfolgen will, kann das auch per Twitter oder Facebook machen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22532 Artikel geschrieben.