Gastartikel: Miranda IM: Infos und Tutorial zur Ersteinrichtung

miranda_logo

Wer hier ab und zu vorbei schaut weiß vermutlich, dass Caschys aktueller Messengerfavorit Digsby ist. Er ist diese Woche im Urlaub und hatte die geniale Idee, Gastartikel von Lesern zu veröffentlichen. Hier bin ich nun und möchte euch meinen Lieblingsmessenger Miranda vorstellen.

Aber zuerst noch kurz zu mir. Mein Name ist Tobi und ich betreibe einen kleinen Blog. Bisher blogge ich hauptsächlich über Miranda-, Firefox- und andere Softwarenews. Ich plane aber für die Zukunft, in den Bereichen WordPress, Webdesign und Coding mehr Inhalt zu erstellen. Des Weiteren habe ich für Miranda auch ein paar Themes bzw. Skins erstellt. Ich würde mich freuen, wenn ihr auf meinem Blog demnächst öfters vorbeischaut!
Nun aber zum Thema.

Was ist Miranda überhaupt?

Miranda IM ist ein universeller Open-Source-Messenger für alle Windows-Versionen, welcher ressourcenschonend und schnell ist. Das Programm benötigt keine Installation und kann daher auch problemlos als portable Version benutzt werden. Dabei werden die Protokolle ICQ, AIM, MSN, Yahoo, Jabber, IRC, Gadu-Gadu und viele weitere unterstützt. Zudem können mehrere Konten je Protokoll angelegt werden.
Durch sein leistungsstarkes Pluginsystem ist Miranda individuell erweiterbar und kann für alle Bedürfnisse erweitert werden. Mit Hilfe von Skins, Themes, Icons, usw. lässt sich das Aussehen nahezu vollständig personalisieren. Die vielen Einstellungen und Möglichkeiten setzen eurer Fantasie fast keine Grenzen.
Auch eine hilfsbereite deutsche bzw. englische Community mit vielen Usern steht bei Problemen oder Fragen zur Verfügung.

Vorbereitungen

Zum Einstieg empfehle ich immer die aktuellstee stabile Version zu benutzen. Im Moment ist das Version 0.8.4.

Ebenfalls wichtig sind die zusätzlichen Plugins, die genutzt werden sollen. Hier eine kleine Auswahl von nützlichen Plugins. Die rot markierten würde ich auf jeden Fall empfehlen.

Ihr könnt alles auf der offiziellen Addon-Page herunterladen.

Crash Dumper
Dieses Plugin erzeugt beim Absturz von Miranda einen Crashreport, welchen man den Entwicklern zusenden kann.

Fingerprint Plus
Dieses Plugin ermittelt die Clients aller Leute in der Kontakliste und stellt ein entsprechendes Icon bereit.

FlashAvatars
Erlaubt die Darstellung von ICQ Flash-Avataren.

History++ (2in1)
Ein sehr leistungsfähiger und übersichtlicher History-Viewer mit vielen Extras und einer nützlichen Suchfunktion.

IEView
IEView ist ein Nachrichtenfenster-Zusatz, der es erlaubt, den Verlauf einer Sitzung mit Hilfe von Templates optisch anzupassen.

KeepStatus
Stellt nach einer Unterbrechung automatisch wieder eine Verbindung zu den Protokollen her.

Modern Contact List ‘08
Komfortables Plugin für die Kontaktliste mit sehr vielen Einstellungsmöglichkeiten und Skin-Unterstützung.

My Details
Zeigt Informationen des Benutzers in der Kontaktliste an.

NewEventNotify
Benachrichtigt den User über zahlreiche Ereignisse in Miranda.

NewStatusNotify
Dieses Plugin benachrichtigt den Benutzer, wenn ein Kontakt seinen Status ändert.

Popup Plus
Dieses Plugin kann verschiedene Meldungen in PopUps darstellen.

Scriver
Ein Nachrichtenfenster-Plugin mit Tabs.

SmileyAdd
Mit diesem Plugin ist es möglich, überall in Miranda grafische Smileys zu nutzen.

StartupStatus
Miranda connected nach dem Start automatisch zu den verschiedenen Netzwerken.

Tipper YM
Das Plugin zeigt einen Tooltip an, sobald man einen Kontakt in der Kontaktliste mit der Maus überfährt.

Installation, erster Start und Konfiguration

ZIP-Archiv in den gewünschten Ordner entpacken

die heruntergeladenen Plugins ebenfalls entpacken und die Dateien in die entsprechenden Miranda-Unterordner kopieren (ggf. neuen Unterordner anlegen)

wenn gewünscht, Sprachdatei erstellen und in den Hauptordner legen

miranda32.exe starten

Namen für die Profildatei vergeben (dort werden alle Einstellungen und die History gespeichert)

profil_erstellen

Accounts anlegen und die geforderten Informationen eintragen

accounts_erstellen

Optionsdialog öffnen

miranda_optionen

Einstellungen den eigenen Bedürfnissen anpassen

Der letzte Schritt erfordert einige Ausdauer und kann unter anderem lange dauern, bis man zufrieden ist. Hier gilt die Devise: nicht aufgeben! Hier noch einmal ein paar Skins:

dark_mi

mein_miranda

transparent

Bei Fragen oder Anregungen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

63 Kommentare

  1. Hallo,
    finde ich gut, dass Miranda, DER Messenger meiner Sicht, mal wieder Erwähnung findet. Gut finde ich auch die Übersicht der „wichtigen“ Plugins. Schade finde ich, dass genau an der Stelle, an der es interessant wird, der lapidare Hinweis folgt: „Der letzte Schritt erfordert einige Ausdauer und kann unter anderem lange dauern, bis man zufrieden ist. Hier gilt die Devise: nicht aufgeben!“
    Auf diese Weise schafft man es denke ich nicht, mehr Menschen von Miranda zu überzeugen. Letztlich etwas wenig Infos zu Miranda. Gerade, wenn man Modern Contact List ‘08 empfiehlt, dann gehört sich in meine Augen auch zu erklären, wie man sie einrichtet, wie man sie dazu bewegt, ein Skin richtig anzuzeigen.

  2. Gebe Ren Recht, was spricht dagegen, dass du die Einstellungen, die du selbst benutzt, hier beschreibst?

  3. vlad tepesch says:

    nconvers++ gehört für mich noch dazu

  4. Die Zahl der Einstellungsmöglichkeiten hat leider ihren Preis…ich finde Miranda extrem unübersichtlich.
    Und wenn es ein Update gibt, geht erstmal die Hälfte der Plugins nicht mehr.
    (Zumindest war das vor 2 Jahren so – bis ich zu einem anderen Messenger gewechselt bin.)

  5. Merowinger says:

    Über welche Protokolle unterstützt Miranda denn Video?

  6. Videos dürften nach meinem letzten Wissensstand noch keine Unterstützung haben.

  7. Ehrlich gesagt hatte ich nach dem 3. Plugin, welches ich mir zusätzlich laden muss schon keine Lust mehr auf das Programm und hab direkt wieder alles gelöscht… Da bleib ich lieber bei QIP, zumal ich eh nur das ICQ Protokoll benötige.

  8. Also ich kann das Empfehlen http://www.miranda-fusion.de/ einfach nur klasse…

  9. Für alle die keine Lust auf viele Einstellungen haben gibt es vorgefertigte Pakete, beispielsweise:
    Miranda SE
    Miranda ME
    Miranda Fusion

    @Ren
    Ja du hast Recht aber ich hatte nicht mehr soviel Zeit, bis Caschy den Gastartikel wollte. Werde wohl in meinem Blog ein Update bringen, oder evtl. auch hier wenn es Caschy erlaubt 😉

  10. Das mit den „roten Markierungen“ hat irgendwie nicht hingehauen… 🙂

    Schöner Guide.

  11. Selbst wenn man nur ICQ benötigt, ist es wohl besser, sich eine einfache Alternative zu suchen, ganz gleich ob man nur ein Protokoll benötigt oder ob man Anfänger oder Profi ist.

    Daher ist Pidgin das Richtige, denn on QIP freie Software ist, ist mir nicht bekannt.

  12. http://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Software

    Dazu und leicht benutzbar und so kurz, weil der letzte Kommentar verschwunden ist.

    http://pidgin.im/

  13. Wem das ganze Einstellen und installieren von Plugins zu viel ist empfehle ich Miranda Fusion (http://www.miranda-fusion.de/)
    Es ist schon ein Komplettpaket mit allen vor Einstellungen usw. Sehr empfehlenswert!

  14. Welcher Skin ist denn der transparente?

  15. Trainspotter says:

    Oh man, eigentlich bin ich ja eingefleischter Miranda-Nutzer, aber seit der Umstellung auf Version 0.8 hab ich das Gefriemel ein wenig satt. Meine Konfiguration verträgt sich nicht mehr mit der neuen Version, die einige Umstellungen erfahren hat. Früher reichte einfach ein manuelles Drüberbügeln der neuen Version… Muss wohl in einer ruhigen Minute mal wieder was zusammenbasteln.

  16. Ach ja, jetzt habe ich zwar gemeckert aber vergessen zu erwähnen, dass ich einen neuen Blog lese: auf den ersten Blick, und ich hatte nicht viel Zeit, ist der Antary Blog ein Lesezeichen wert. Vielleicht bald sogar ein Feed. Wenn mehr Zeit ist, lese ich mich in deinen Blog mal ein.

  17. Sehr witzig finde ich auch: „Wie kann ich mit mehreren ICQ-Accounts gleichzeitig online sein?“ – „Du musst die .dll doppelt in der Verzeichnis kopieren.“

  18. Wichtig ist noch das Plugin „Updater“, welches bei jedem Start über Aktualisierungen der einzelnen Plugins informiert.

    Miranda hat wirklich den entscheidenden Nachteil, dass die Konfiguration einmalig sehr aufwändig ist, aber dafür gibt es ja die (weiter oben genannten) Alternativen. Ist es jedoch ein mal eingerichtet, dann läuft es sehr gut. Ich habe mir vor kurzem mal die Mühe gemacht und mein Miranda komplett neu aufgesetzt (ich hatte teilweise noch Dateien von Version 0.4). Hat sich wirklich gelohnt, da jetzt alles (dank neuer Plugins) besser aussieht und ordentlich funktioniert.

    Hey, ich seh gerade, dass ich dein IEview-Skin verwende, ist schön einfach, gefällt mir.

  19. @Freakazoid
    Das ist Vergangenheit seit 0.8x.

  20. @pete^
    Den transparenten Skin findest du hier.

    @Ren
    Danke das freut mich 🙂

    @Myself
    Jo das ist irgendwie unter gegangen. Rot markiert sollte sein:
    History++ (2in1), Modern Contact List ‘08, Scriver und SmileyAdd

  21. Also ich habe auch mal Miranda ausprobiert, aber bei dem rumgefummel wurde es mir einfach zu bunt. Ich will chatten, und keine Doktorarbeit erstellen. Und das einfachste bis jetzt ist für mich Digsby, da es eigentlich alles integriert. Ich benutze die portable Version, und habe mich noch nie drüber geärgert. Und up-dates sind auch kein Problem.

  22. @ Scopy: Völlig einverstanden. Wie sieht´s bei Miranda mit Plugins für soziale Netzwerke aus? Auf Miranda-Fusion habe ich im Forum http://is.gd/2zRUw nur etwas von einer frühen Testversion für Facebook gelesen.

  23. Kommt für mich nicht an Pidgin vorbei. Das ist schnell installiert und funktioniert einfach.

  24. @riQ: ok, nichts für ungut. 🙂

  25. @Didi
    Facebook und Twitter kenn ich

  26. Werner Krug says:

    Ein einfaches vorgefertigtes Miranda 0.8 gibt es auch -leider etwas versteckt- dort: http://www.supportnet.de/faqsthread/2148544

    Ich habe es mir einmal angeschaut und war überascht. Schwerpunkt liegt wohl auf Sicherheit und einfache Benutzbarkeit. ICQ, Jabber und MSN sind als Protokolle drin. *Daumen hoch* dazu an den Ersteller dieses Paketes. Allerdings hinkt dieses Paket eine Versionsnummer hinterher, was ich persönlich nicht so tragisch finde.

  27. ich benutze miranda seit jahren und eigentlich bin ich der meinung, dass man da gar nicht soviel einstellen muss! ich liebe das puristische aussehen von miranda und will diesen ganzen grafischen schnickschnack da gar nicht haben…

  28. Mal eine Frage in die Runde:
    Normalerweise fängt ein Chatfenster an zu blinken, wenn im Hintergrund jemand eine Nachricht schickt.
    Bei mir wird dieses Blinken zurückgesetzt sobald die andere Person ihren Status wechselt. Das finde ich ziemlich nervig, da ich auf diese Weise schon Nachrichten übersehen habe, weil ich nicht ständig am PC bin.
    Hat da jemand einen Tipp oder habe ich etwas verstellt?

  29. Warum eigentlich scriver und nicht tabsrmm?

    Was für gmailer nicht fehlen darf ist „Gmail Multiple Notifier“. Zeigt ein popup mit vorschau über eingehende gmail emails 🙂

    Hier gibts auch noch ein schönes Miranda Packet:
    http://fediafedia.deviantart.com/art/AeroGlass-4-Miranda-preconfig-118935676

  30. @rolarocka
    Klar tabsrmm ist auch super. Bin allerdings der Meinung, dass Scriver einfacher zu konfigurieren ist und gerade für Einsteiger besser geeignet sein dürfte.
    Wenn man allerdings geskinnte Chatfenster haben möchte, kommt man um tabsrmm nicht herum…

  31. Also Miranda scheint ohne Plugins ja fast nix zu können…
    Ich nutz seit Ewigkeiten Trilian 3pro und lebe auch damit, dass ich ICQ-Nutzern keine Dateien schicken kann. Das hab ich leider auch mit Astra nicht geschafft.. Wenn Miranda, dann wohl Mirande ME, das allerdings ist wieder SO überfrachtet, dass wenn man NUR icq nutzt erstmal zich PLugins deaktivieren muss, weil das ja offenbar standard ist, anderen zu zeigen welches Lied man grad hört und in welcher Stimmung man ist oder welches Ei gerade juckt.

    Von der Einfachheit her ist Pidgin gut. Aber auch damit kann ich keinen ICQ-Nutzern was schicken:(

  32. > „Von der Einfachheit her ist Pidgin gut. Aber auch damit kann ich keinen ICQ-Nutzern was schicken“

    @Sven: Dateien mit Pidgin über das ICQ-Protokoll zu verschicken sollte generell kein Problem darstellen (auch ohne zusätliche Plugins). Funktioniert bei meinem portablen Pidgin reibungslos 😮

    Meine Einstellung im ICQ-Protokoll bei Erweitert:
    Server:login.oscar.aol.com
    Haken reinmachen bei: Benutze immer den AIM/ICQ….
    sowie Haken reinmachen bei: mehrere gleichzeitige Logins erlauben

  33. Ein Artikel über den Miranda IM auf Caschys Blog – großartig…

    Ich nutze Miranda ME, allerdings habe ich deren Packet die letzten Jahre laufend aktualisiert und ergänzt. Styled mit der Black Mesa Skin (die auch meine XP Oberfläche ist). Es läuft und wie ich finde, stabil, zuverlässig und speicherschonend, wenn man denn weiß, was man nicht braucht… Schließlich fing ich mal irgendwann mit ICQ (inzw. abgestellt) an, dann MSN (auch wieder off) – jetzt laufen Google, Aim und Jabber. Praktisch war das Skype Plugin, allerdings auch wieder off; zu alt, instabil und es nur um alle Protokolle willen in einer Datenbank zu haben, für den Preis der Instabilität, war mir der dann doch zu hoch.

    Es ist extreme Frickelsoftware, die mich immer wieder an den Rand des Wahnsinns geführt hat. Aber seit knapp einem Jahr geht es. Haben doch erhebliche Änderungen nur Vorteile gebracht.

    Zu schätzen sind die Verschlüsselungen, die je nach Nutzer bzw. BS, greifen. Es geht übrigens auch in Deutsch. Aber für diese „reudige“ Optionsbox, die sich nicht skalieren lässt, schüttel ich seit Jahren immer wieder den Kopf. Bei Interesse stelle ich mein Packet gerne online, ich gucke hier im Thread nochmal nach.

    Ach ja, immer wieder sichern, vor Majorupdates, das habe ich mir angewöhnt, aber als Windows User kennt man das ja schon.

  34. @Tobi

    Gerade habe ich die neue portable Version gezogen, 085, läuft auch alles, nur wenn ich den Trasparenten Skin entpacke, in den Plugin Ordner, und Miranda , bleibt trotzdem wie vorher, leider kein transparent.

    Gruss Thomas

  35. Ebenfalls ein interessanter Blog. Der Themenbereich ist noch ein bisschen einseitig. Ich würde, wie vom Autor bereits angekündigt, mehr Themen zum Webdesign begrüßen.

  36. @Thomas

    Transparenz ist für alle Skins unter Classic Options (Miranda IM Options) -> Contact List -> Window, einzustellen.

  37. @Thomas
    nutzt du die clistmodern und hast du den skin in den optionen aktiviert?

    @Didi
    Demnächst sollte wieder Neues in Richtung Webdesign kommen. Habe aktuell etwas wenig Zeit, aber ich denke das bessert sich irgendwann wieder.

  38. Heute wurde die Version 0.8.5 veröffentlicht. Download.

  39. Finde es gut das hier auch mal was über Miranda steht, aber Beschwerden sind nicht sehr schön. Ich nutze selber Miranda und weiß das „lerning by doing“ das Beste ist. Man kann nicht so viel beschrieben, man kann es nur selber lernen. Wer wriklich mehr erfahren will, sollte sich mal die Homepage von Miranda anschauen. Dort steht sehr sehr viel.Miranda-Homepage

  40. @gregoa

    Danke, läuft jetzt alles.

    Ist denn mal ein Skype Plugin geplant ohne das Skype mitlaufen muss, hatte da mal in der ältere ein installiert.

    Gruss Thomas

  41. Hier kommen viele Vergleiche von Miranda mit Pidgin. Liegt ja auch nahe: beides freie Multimessenger, beide unter Windows nutzbar. Beide haben ein Pluginsystem und eine ausreichende (Pidgin) bis gute (Miranda) Auswahl an Erweiterungen. Welches man nun nutzen will, ist teilweise auch eine Geschmacksfrage, andererseits auch die Frage, was man für Anforderungen stellt.

    Ich habe vor drei Jahren zuerst Miranda ausprobiert (damals noch 0.4), bis es mir irgendwann die Datenbank kaputtgehauen hat. Vier Wochen Chatlogs weg, weil ich halt kein neueres Backup hatte. Bin dann zu Pidgin gewechselt für ca. anderthalb Jahre. Es war einfach gestrickt, alles lief von Beginn an, und es gab eine vernünftige Kontenverwaltung (wer mehr als nur ICQ nutzt oder mehr als Konto bei einem Messenger, weiß das zu schätzen). Außerdem wurden die Nachrichtensitzungen nicht in einer Datenbank, sondern in einzelnen Textdateien gespeichert. Eigentlich sehr ordentlich, da kann nix schiefgehen.

    Irgendwann hab ich angefangen, Sitzungen zu verschlüsseln mit OTR. Dieses Protokoll deshalb, weil’s das einzige für Pidgin war und es sich auch in vielen anderen Messengern durchgesetzt hat. Leider habe ich feststellen müssen, dass es seit über einem Jahr nicht weiterentwickelt wird. Außerdem wurden bei der Programmierung Pidgin-spezifische Protokolleigenheiten übernommen, die bei Verbindungen mit anderen Messengern (Miranda! und anderen) zu Kodierungsproblemen führen. Gut, ich schweife ab … jedenfalls hab ich dann Anfang 2009 Miranda wieder eine Chance gegeben und bin dahin zurückgewechselt. Es war nicht ganz leicht für den Anfang, da ich mindestens die Dinge haben wollte, die auch Pidgin von Haus aus (ohne Plugins) bietet.

    Miranda ist anfänglich spartanisch eingerichtet. Im Gegensatz zu Pidgin wird hier auf eine starke Konfigurierbarkeit geachtet. Deshalb überließ man jede Funktion, die nicht absolut notwendig ist, den Plugin-Programmierern. Sicher sind da auch Entwickler von Miranda dabei. Wenn man also nichts hinzufügt, hat man heute einen Messenger mit einer Kontoverwaltung (seit Version 0.8), der viele Protokolle unterstützt, eine Kontaktliste und History bietet. Das nötigste eben.
    Möchte man alle Pidgin-Grundfunktionen, braucht man folgende Plugins:

    History++: Gesprächsverläufe, insgesamt mächtiger als bei Pidgin
    Scriver: Nachrichtenfenster mit Tabs
    Tipper YM: Tooltips
    Popup Plus oder YAPP: YAPP ist einfacher, eigentlich ausreichend
    Away SystemEx YM: gute Statusverwaltung, ähnlich wie Pidgin
    Contact Visibility: Einstellung der Privatsphäre
    Meta Contacts: dies ist ein mächtigeres Plugin für eine Funktion, die Pidgin von Haus aus bietet. Man kann mehrere Kontakte zu einem gruppieren. Nützlich, wenn eine Person über mehrere Protokolle online ist und man diese in der Kontaktliste vorhält. Bei einer Gruppierung schreibt man an den „Metakontakt“: das ist der Kontakt, den man als Hauptkontakt konfiguriert hat. Sollte dieser nicht online sein, aber ein anderer aus der Gruppe, schreibt man automatisch dem anderen. Sehr praktisch und in Miranda nicht ganz so komfortabel wie in Pidgin.
    Nudge: MSN-Rrring/Nudge
    Buddy Expectator: ein schlechter Ersatz für den Buddy-Alarm

    Das sind keine zehn Plugins. So groß ist der Unterschied zwischen Pidgin und Miranda also nicht. Ich hab selber nicht viel mehr hinzugefügt, nur ein paar Benachrichtigungen, Popups, Rechtschreibkontrolle. Aber das musste man bei Pidgin auch extra machen.
    Bei Miranda bin ich nun geblieben, weil es schlicht läuft und nicht gelegentlich abstürzt wie Pidgin (mit Linux wär das nicht passiert…). Der zweite Grund ist, dass ich mit SecureIM eine komfortablere Verschlüsselung habe – leider bisher nur zwischen Miranda-Nutzern. Zu dem Thema Verschlüsselung schreib ich später noch mal mehr.

  42. Ich habe früher lange Trillian benutzt bin dann aber aufgrund der lange stillstehenden Entwicklung bei Trillian (Free) und der geringeren Customzing-Funktionen dann bei Miranda gelandert und dabei geblieben.

    Der Autor hat schon recht…die richtige Konfiguration von Miranda, so wie man sie haben möchte, dauert eben schon eine ganze Weile – je nachdem wieviele Plugins man nutzt. Finde es daher auch fair dies zu erwähnen um Frust bei „Neulingen“ zu verhindern. Ich denke, wer keine Lust hat sich durch viele Einstellungsmöglichkeiten zu arbeiten und lieber easy-to-use Messenger sucht sollte lieber zu Pidgin, Trillian & Co. oder vielleicht einem Miranda-Pack (z.B. Mirande ME) greifen.

    Für alle die gerne Ihren Messenger individuell gestalten möchten und gerne mit Addons herumspielen ist Miranda genau das richtige! Ein Versuch ist es auf alle wert…ihr werdet Miranda lieben. Wenn irgendwann noch Video-/Audio Chat Support dazu kommt (oder ICQ Gruppenchats) dann wäre Miranda absolut perfekt.

  43. @Medienfutzi, das Plugin wollte ich auch in die Runde werfen – sehr gut! Es stimmt schon: die Zeit zum perfekten Einrichten von Miranda dauert etwas. Aber dank Updater ist das kein Problem. Man sollte bei den Plugins auch darauf achten, dass es manchmal zwei Versionen gibt, eine davon als Unicode. Ich mag Miranda. Aber ehrlich gesagt, sind viele meiner Kumpels auch bei Skype gelandet, so dass wir darüber alles klar machen. Reiner Chat ist in meinem Umfeld fast ausgestorben.

    P.S. Version 0.8.5 ist raus.

  44. Besonders gut gefällt mir ja, dass das erste vorgestellte Plugin Crash Dumper ist. Zusammen mit dessen Beschreibung bekommt man gleich einen guten Eindruck von Miranda 😀 (ok, die Auflistung ist alphabetisch sortiert, aber ich fands trotzdem lustig).

    Nichtsdestotrotz ein schöner Artikel!

  45. Mit Miranda und dessen offenes Pluginsystem kann man echt jeden scheiss machen 🙂
    neben ICQ und MSN noch twitter, IRC, Mail, XFire, Skype
    alles in nur 1 client.
    ausserdem klein und portable und gutaussehend und eine aktive community mit regelmäßigen Updates,
    was will man mehr?

  46. @Sven: Mit Miranda kann man auch Dateien an Hans und Franz verschicken. Man kann sogar sagen, dass Dateien von Leuten aus der Kontaktliste automatisch angenommen werden, während bei anderen nachgefragt oder gleich abgelehnt wird.

    Miranda ist eigentlich auch „easy to use“. Mit nur 9 Plugins – siehe meinen vorigen Beitrag, der leider noch nicht freigeschaltet ist – kommt man auf denselben Funktionsumfang wie Pidgin, eigentlich reichen auch weniger (je nach Wunsch). Im Gegensatz dazu würde ich diese vorgefertigten Pakete wie Miranda ME/SE/Fusion nicht als leicht bezeichnen. Klar laufen sie von vornherein mit tausend Dingen, aber wenn einem davon auch nur ein kleines bisschen nicht gefällt, muss man doch wieder in die Untiefen der Konfiguration absteigen. Und dann hat man gleich 20-30 umfangreiche Plugins durchzugucken (plus noch ein paar für Kleinzeuch).

    Nein danke, dann lieber ein wirklich einfaches Miranda ohne Themen/Skins, dafür mit allem Nötigen. Das braucht nur 10 Plugins, mit kleinen Sonderwünschen max. 10 Winz-Plugins dazu. Unter Win7 sieht auch das Standarddesign ganz ansprechend aus. 🙂

  47. @novo: Mail in Miranda … hab’s ausprobiert, aber das ist doch etwas umständlich. Lieber ein Thunderbird nebenher oder eins der Firefox-Addons für Google Mail.

  48. mit miranda hatte zu windows zeiten sehr viel spaß.

    seit dem ich komplett auf linux umgestiegen bin, fehlt er mir noch immer. aber man kann halt nicht alles haben.

    bis dann bye

  49. Interessant wäre dazu eventuell ein vergleich mit Pidgin (oder ist das von Windows Nutzern verpönt ? 😉 )

  50. @Moderation / Admins

    User @miranda hat ne Kurz-Url veröffentlicht mit einem Downloadlink zu einer PDF Datei.:

    Offener Brief an den Zentralrat der Juden von Altermedia.

    Es geht nicht um Miranda.

  51. Den Vergleich mit Miranda brauch Pidgin nicht zu scheuen.

  52. naja… Miranda ist zu überladen mit irgendwelchen Settings -.-
    da bleib ich lieber bei QIP-Infium, ist einfach und “chillig“(wenn mans so nennen kann^^)
    nicht überladen, classic-style und falls man addons brauch, da gibts auch welche^^
    benötigt auch wenig ressourcen und relativ einfach einzustellen. Aufjedenfall besser als das überladene ICQ-programm.

    Miranda ist einfach zu unübersichtlich mit tausenden von addons und tausenden von einstellungen. naja^^

  53. mhh, is eventuell doch mal ne Überlegung sich den ganzen Plugin-Kram anzuschauen … bin nun seit Jahren nur mit SRMM, ICQ-Plugin und Classic Kontaktliste + TweakUI-Plugin (damit is alles außer den Kontakten transparent) unterwegs und mit diesen 4 Plugins bisher gut zurechtgekommen, mal schaun ob da noch was dazu kommt

  54. Ich verwende schon seit Jahren Miranda und habe mir inzwischen selber was gebastelt was optimal läuft, eine saubere Ordner Struktur hat usw. Wer Interesse hat kann sich ja mal bei mir Melden und ich stelle meine Version auch zu Verfügung.

  55. majorshadow says:

    Netter Beitrag 🙂

    Vorallem weil Miranda seit Version 0.4 auch mein absoluter Favorit ist.
    Seit der Version 0.7 verwende ich aber nur die dev builds, bzw. compiliere mir die nightly builds selber.
    Aktuell ist ja die 0.9

    KeepStatus funktioniert in 90% der Fälle nicht, deswegen würd ich da eher das Ping Plugin empfehlen.
    NewStatusNotify würd ich gleich durch NewXstatusNotify YM ersetzen wobei dazu gesagt sei, dass YM für Yaho Mod steht, ein sehr guter Coder der eigene Plugins und Mod’s codet (miranda-easy.net)
    Zu dem ICQ Protokol selber: Der S!N Mod oder der ICQ Plus Mod ist halt sehr interessant, weil die sämtliche unsichtbaren Kontakte aufspüren. Derweiteren wenn man keinen Bock mehr auf einen Kontakt hat, kann man sich aus dessen Kontaktliste wieder raus löschen 😉
    Als Datenbanktreiber verwende ich momentan den experimentellen dbx_tree. Vorteil hierbei ist, dass Einstellungsdaten und Nutzerdaten separat gespeichert und auch gesichert werden können.

    Viele User beschweren sich darüber, dass sie so viel Probleme mit den Plugins haben. Zum einen muss man bedenken, dass die ganzen Plugins von Leuten aus der Community geschrieben werden. Das sind Programmierer und keine Softwareentwickler. Klar das da mal das eine oder andere nicht sofort funktioniert.
    Zum anderen sind die Nutzer von Miranda selber schuld, wenn sie ANSI und Unicode Plugins mischen!

  56. Wer für das Miranda-Gefrickel das ganze Step-by-Step haben will, kann ja mal hier gucken http://tinyurl.com/md9o7x

  57. @ Thomas

    Weiteres zur Entwicklung des Skype Plugins kann ich nicht wissen, da Skype Closed Source ist, wird sich daher warscheinlich auch nichts tun.

    @ Caschy oder stellvertr. Admins

    Könntet Ihr mal bitte diese Volksverblödung von Miranda, geschrieben am 26. Aug. 2009, 22:55, löschen. Zitat:

    „http://bit.ly/3hXXXX
    Miranda kann sich sehen lassen.“

    führt nämlich zu einem offenen Brief von Horst Mahler mit der üblichen Hasstirade gegen die jüdische Volksgemeinschaft.

  58. Ich wäre sowieso dafür, Kurzlinks wegzulassen. Die sehen zwar nett aus, aber zum einen weiß man nicht, wo sie einen hinleiten, zum anderen kann es (wie bei bitly) passieren, dass der Dienst aufhört oder gehackt wird.
    Oder die Blogsoftware stellt Kurzlinks dar und schreibt in eckigen Klammern den Host des Originallinks daneben. Da weiß man wenigstens ungefähr, wo man landet.

    @Caschy:
    Gibt es eine Obergrenze in der Länge eines Kommentars? Habe gestern kurz vor 21 Uhr in diesem Thema einen Beitrag geschrieben, der ohne weitere Bemerkung der Blogsoftware nicht eingestellt wurde. In letzter Zeit passiert dies öfter. Irgendwie schade.

  59. Sehr schön. Hier gibbet doch WLAN in Griechenland. Hab den Schwachkopf-Nazi-Scheiss als erstes gelöscht. Und nun wieder Urlaub. Bis denn dann 🙂

  60. Danke fürs Freischalten. 🙂

    An die übrige Leserschaft: zum Vergleich Pidgin/Miranda hab ich diesen Beitrag gestern verfasst. Ist hauptsächlich eine Anleitung, wie man Pidgin-Grundfunktionalität in Miranda bekommt.

  61. Entschuldigt, an das Risiko der Kurzlinks hab ich nicht gedacht, kann euch aber guten Gewissens versichern dass der meinige harmlos ist. 🙂

  62. Cool, dass der wizard ( http://www.miranda-wizard.com/ ) erwähnt wurde…

    Gibts inzwischen einigermaßen stabile Plugins für social networks?
    Wie lösen Digsby und united internets messenger („web.de multimessenger“/“gmx multimessenger“) das?
    über http-requests?
    ich dachte, united internets messenger nutzen nur jabber?

    kann s sein, dass portableapps.com’s portables miranda standardmäßig keine plugins im pluginordner sieht?

  63. @gregoa

    Danke für die Info, bin etwas spät mit dem Dank, Sorry.

    Jetzt habe ich gerade Twitter Plugin installiert klappt auch, ausser wie oder wo stelle ich ein das mein Tweets ständig akutualisiert wird.

    Ich kann zwar auch Read online messages drücken, aber ich dachte die Tweets werden ständig aktualisiert.

    Gruss Tom