Für Leseratten: Sakrileg – The Da Vinci Code gerade kostenlos

18. April 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Ich denke, dass ich zu Dan Browns Sakrileg – The Da Vinci Code nichts mehr erzählen muss, oder? Die einen kennen das klasse Buch, die anderen den Film mit Tom Hanks, den ich ebenfalls spitze fand, da ich eh für Verschwörungen und Co zu haben bin. Als Promotion für Dan Browns neues Buch Inferno gibt es nur heute in diversen Stores das Buch Sakrileg – The Da Vinci Code kostenlos. Klasse für Amazon-Verweigerer: der über 600 Seiten starke Schmöker wird nicht nur bei Amazon als Kindle-Ausgabe angeboten, sondern findet sich auch bei buch.de, eBook.de, iTunes und für alle Leute mit einem Sony-Reader auch auf der dazugehörigen Seite. Fröhliches Lesen – solltet ihr definitiv machen, lohnt sich.

Sakrileg


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16881 Artikel geschrieben.


27 Kommentare

Benji 18. April 2013 um 10:36 Uhr

Danke für den Tipp!

Zoba 18. April 2013 um 10:39 Uhr

Danke! Zwar schon gelesen, schadet aber ja nicht.

Johnny Johnson 18. April 2013 um 10:48 Uhr

Super – danke dir!

Simon 18. April 2013 um 10:55 Uhr

Ebenfalls danke!

oliver 18. April 2013 um 11:02 Uhr

Gleichfalls – Danke für den Tipp!

Rolf 18. April 2013 um 11:09 Uhr

Danke Caschy! Nächste Woche muss ich ins Krankenhaus, da war ein weiteres Buch willkommen.

caschy 18. April 2013 um 11:10 Uhr

@Rolf: Alles Gute!

Simon 18. April 2013 um 11:24 Uhr

… übrigens auch auf Thalia.de und vermutlich überall anders auch zu finden, falls jemand nur dort einen Account hat und sich keinen neuen erstellen möchte :)

AndroidFan 18. April 2013 um 11:31 Uhr

Gibt es das Buch auch, ohne sich irgendwo anmelden zu müssen? Ich wollte es schon immer mal lesen, hoffentlich finde ich jetzt die Zeit ;-)

Gerald 18. April 2013 um 11:54 Uhr

Auch bei buecher.de gibt es den Titel. Das ist eine Verlagsaktion. Die ist bei jedem Verkäufer angekommen.

Susanne 18. April 2013 um 11:56 Uhr

Super, vielen Dank für den Tip, wollte das Buch schon lange mal lesen! Kannte bisher nur den Film und der war schon klasse.Und da ich meistens das Buch noch um Längen besser finde, als den Film, freut es mich umso mehr. :)

Juergen (@DeuxMilles) 18. April 2013 um 12:25 Uhr

Danke. Der Schinken steht zwar schon im Schrank, als alter Jäger & Sammler habe ich mir aber auch die eBook-Ausgabe geschnappt.

Thorsten Lange 18. April 2013 um 12:37 Uhr

Jäger und Sammler trifft’s bei mir auch – als Kindle-Version hatte ich das Buch noch nicht.
Danke für den Tipp

günter wagner 18. April 2013 um 13:04 Uhr

super tip danke schön :-)

Matze_B 18. April 2013 um 13:08 Uhr

Danke Caschy für den Tipp! Offiziel kostenlos kann man ja mit gutem Gewissen mitnehmen .. ;)

OT: einloggen über WP geht im Moment nicht, sehe nur ewig die Fortschrittsanzeige ‘Verbinden mit WordPress’

larswichert 18. April 2013 um 15:39 Uhr

Danke für den Hinweis…und schwupps auf dem Kindle ;-)

werner67 18. April 2013 um 16:26 Uhr

5.. und für die Schweizer z.B. auf buch.ch …

Wolfgang 18. April 2013 um 17:31 Uhr

Buch gelesen – Film gesehen – nochmal? Nein Danke!

Ralf 18. April 2013 um 19:12 Uhr

Auch die Kobo-Nutzer kommen in den kostenlosen Genuss.

Utho 18. April 2013 um 20:01 Uhr

Ebook.de sammelt nur Anmeldedaten, um dann zu melden “eBook € 0,00 inkl. MwSt.
Dieser Artikel ist in Ihrem Land nicht erwerbbar. – Gratis herunterladen”
Finde ich blöd von denen …

Utho 18. April 2013 um 20:14 Uhr

Buch.de bestätigt eine kostenlose Bestellung von Prolog und Kapitel 1. Aber der Download funktioniert einfach nicht. Bringt ja ohnehin nix, wenn der Rest fehlt (oder extra kostet). Jetzt kann mit zwei Firmen herumstreiten, damit die meine Daten wieder löschen.
Fazit: Nie wieder ebook.de, nie wieder buch.de … Eigentlich schade drum, aber Fernleihe geht eben doch einfacher und kostet am Ende “nur” 1€50 …


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.