FRITZ!Box als Repeater: Vorsicht beim Update

22. Februar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Ich kenne einen ganzen Schwung Leute, die setzen mehr als eine FRITZ!Box ein, eine zweite dient vielleicht als Repeater im Haushalt. Hier sollte man bei einem eventuellen Update auf das aktuelle FRITZ!OS unter Umständen etwas aufpassen, denn mit dem neuen FRITZ!OS wird auch ein neuer Repeater-Modus eingeführt. Im Rahmen der Weiterentwicklung von FRITZ!OS wird mit der überarbeiteten “Repeater-Funktion” eine neue Form der Reichweitenvergrößerung durch die Nutzung von mindestens zwei FRITZ!Boxen angeboten. Die neue Lösung tritt an die Stelle des “Wireless Distribution System (WDS)”, wie es seit Jahren mit vielen FRITZ!Box-Modellen genutzt werden konnte.

CeBIT-Premiere für neue FRITZ!Box

Weiterhin heißt es: Nach einem Update muss die Reichweitenvergrößerung an Basis und Repeater auf Basis des neuen Verfahrens einmalig neu eingerichtet werden. Die neue Repeater-Funktion steht derzeit ausschließlich für die FRITZ!Box 7390 und der 7270 (mit aktueller Labor-Firmware) zur Verfügung. Was machen Besitzer älterer Boxen? Abwarten: mit der kommenden FRITZ!OS-Generation ist dann grundsätzlich eine Übertragung der neuen Funktion auch auf weitere Boxen vorgesehen (beispielsweise FRITZ!Box 7360, 7330, 3390, 3370, 3270). (danke Denis!)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17697 Artikel geschrieben.