FRITZ!Box als Repeater: Vorsicht beim Update

22. Februar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Ich kenne einen ganzen Schwung Leute, die setzen mehr als eine FRITZ!Box ein, eine zweite dient vielleicht als Repeater im Haushalt. Hier sollte man bei einem eventuellen Update auf das aktuelle FRITZ!OS unter Umständen etwas aufpassen, denn mit dem neuen FRITZ!OS wird auch ein neuer Repeater-Modus eingeführt. Im Rahmen der Weiterentwicklung von FRITZ!OS wird mit der überarbeiteten “Repeater-Funktion” eine neue Form der Reichweitenvergrößerung durch die Nutzung von mindestens zwei FRITZ!Boxen angeboten. Die neue Lösung tritt an die Stelle des “Wireless Distribution System (WDS)”, wie es seit Jahren mit vielen FRITZ!Box-Modellen genutzt werden konnte.

CeBIT-Premiere für neue FRITZ!Box

Weiterhin heißt es: Nach einem Update muss die Reichweitenvergrößerung an Basis und Repeater auf Basis des neuen Verfahrens einmalig neu eingerichtet werden. Die neue Repeater-Funktion steht derzeit ausschließlich für die FRITZ!Box 7390 und der 7270 (mit aktueller Labor-Firmware) zur Verfügung. Was machen Besitzer älterer Boxen? Abwarten: mit der kommenden FRITZ!OS-Generation ist dann grundsätzlich eine Übertragung der neuen Funktion auch auf weitere Boxen vorgesehen (beispielsweise FRITZ!Box 7360, 7330, 3390, 3370, 3270). (danke Denis!)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16469 Artikel geschrieben.


18 Kommentare

Pascal Tippelt 22. Februar 2013 um 15:33 Uhr

7270 (mit aktueller Labor-Firmware) –> Seit dem 23.01. wurden die Funktionen implementiert. siehe: http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Labor/index.php

Hendrik 22. Februar 2013 um 15:42 Uhr

die labor FW für die 7360 SL ist auch raus & lüppt bei mir schmerzfrei mit einer 7270 ( die mit aktueller FW als WLAN & DECT repeater funkt)

Kashif 22. Februar 2013 um 15:49 Uhr

Das neue AVM-eiegne WDS geht inzwischen auch für der FritzBox 7240 (auch bekannt als die 1&1 DSL Home Server Router)

perdiwal 22. Februar 2013 um 16:33 Uhr

Bei mir ist die Verbindung eher mäßig, ausserdem klappt es nicht wenn gleichzeitig die Box als DECT-Repeater genutzt wird. Hat jemand noch solche Erfahrung gemacht? AVM ist mit dem Support offenbar überfordert…

Alex 22. Februar 2013 um 17:08 Uhr

3270 geht auch! siehe http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/index.php?portal=FRITZ!Box_3270

FRITZ!Box 3270 FRITZ!OS 05.50 (67.05.50) vom 31.1.2013 !

Läuft bestens bei mir als Repeater zur 7390

Richard 22. Februar 2013 um 17:08 Uhr

Noch ein wichtiger Hinweis. Die 7270 gibt es (hardwarebedingt) als V1, V2 und V3. Details, und wie man die Versionen identifizieren kann, finden sich auf der AVM Webseite. Die Labore gibt es NUR für Versionen V2 und V3. Wer noch eine 7270 V1 bei sich stehen hat, hat Pech. Da wird es keine Updates mehr geben. Speicher zu klein – sagte man mir zumindest damals.

manu 22. Februar 2013 um 17:11 Uhr

Der Hinweis ist leider zu spät. Wenn die zweite fritzbox so alt ist, dass sie wohl keine neue Firmware bekommen wird, sollte man dann ein Firmwaredowngrade bei dem neueren Modell machen?

Hugo 22. Februar 2013 um 20:35 Uhr

1. Gute Router brauchen keine WLAN Verlängerung
2. Fritboxen bekommen ständig Updates mit neuen Funktionen, man sollte lieber die Stabilität und Reichweite erhöhen
3. Super, – was neues AVM propretäres, damit man es nicht mit anderen Geräten kombinieren kann
4. Naja, kein Mensch braucht wirklich WDS, es gibt bessere Lösungen, – nicht von AVM

Josef Türk jun. 22. Februar 2013 um 21:19 Uhr

Lohnt sich halt doch täglich hier vorbei zu schauen. Danke für den Hinweis, habe drei Boxen und einen Repeater im Einsatz ;-)

Christian 23. Februar 2013 um 00:10 Uhr

Ich bin auch darüber gestolpert und musste meinen gefritzten Speedport (der mein FAX kabellos ans Netz bringt) über Umwege neu verbinden, schade das AVM keinen manuellen Umschalter WDS/UniversalRepeater eingebaut hat….

@Hugo: wenn mich nicht alles täuscht ist AVM mit dem neuen Mode näher am Standard als mit der AVM-WDS Lösung, leider können die alten Boxen halt kein Universal-Repeater

Fred 23. Februar 2013 um 12:01 Uhr

Cool danke für die Links :)

Kai 'wusel' Siering 30. März 2013 um 17:40 Uhr

7570, einzige ISDN-Alternative zur 7390, und sehr ähnlich der 7270 v2, läßt AVM auch links liegen :-( Und meine 7360 sagt bislang nix von verfügbarem Update …

Jens 27. April 2013 um 15:27 Uhr

Mitlerweile geht es mit der Fritzbox 7240, 7270 V2 + V3 , 7320, 7330, 7360, 7390, 3270, 3272 , 3370
Außen vor bleiben alle 70er und 71er Boxen und ältere Boxen sowie die 721x, 7312 die schon das alte WDS nicht konnten. Der 7340 fehlt noch das Update.
Also alle Fritzboxen die die Firmware 05.50 oder höher bekommen

Akquisescout Alexander E. Schröpfer 24. Mai 2013 um 09:21 Uhr

Gerade von AVM erfahren, dass auch die 7570 ein Update auf das neue OS 5.50 bekommen wird. Dauert geschätzt noch 2 Monate!!

ZeroII 23. Juni 2013 um 17:12 Uhr

Leider gibt es bisher keine Bestätigung das AVM eine aktuelle Firmware für die 7570 bringen wird. Eher im Gegenteil, laut einiger Aussagen der IP-Phone-Forum Members. Schade, so würde ich mich doch sehr freuen.

alex 4. August 2013 um 18:18 Uhr

@Akquisescout Alexander E. Schröpfer
Gibt es neuere Infos zum 7570 update?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.