FRITZ! Labor für WLAN Mesh: Neue Version für FRITZ!Box 7490, 7580 und 7590

28. Juli 2017 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es ist Freitag, Zeit für eine neue Labor-Version für diverse FRITZ!Box-Modelle von AVM. Aktuell wird mit der Labor-Version die Mesh-Funktionalität in Verbindung mit Repeatern von AVM eingeführt. Ich selbst nutze die FRITZ!Box 7490 zusammen mit einem FRITZ!WLAN Repeater 1750E, bislang problemlos. Bei mir hat Mesh dafür gesorgt, dass das gesamte WLAN stabiler und auch fixer wirkt, da ich kein Freund von permanenten Messungen bin, muss dies aber nicht zwingend so sein.

Auf der FRITZ!Box 7490 wird mir das Update auf Version 113.06.88-45669 Labor bereits angeboten, die entsprechende Webseite wurde bislang aber noch nicht aktualisiert. Dort ist noch die Version von letzter Woche zu finden, das sollte sich aber sehr bald ändern.

An Änderungen nennt AVM folgende Punkte:

Heimnetz: Behoben – Geräte im Gastnetz eines Repeaters wurden an der Box im Heimnetz angezeigt
Heimnetz: Behoben – IP-Client Modus ließ sich nicht aus Werkseinstellungen einrichten
Repeater: NEU – Ein aktiver Gastzugang und der dazugehörige Funknetzname wird auf Übersichtsseite und „Heimnetzzugang“ angezeigt
System: Verbesserung – Konsistentes Verhalten bei unterschiedlichen Einstellungsübernahmen von Zeitschaltung und Gastnetz
System: Verbesserung – Stabilität verbessert

Ich gehe davon aus, das auch die Repeater FRITZ!WLAN Repeater 1750E bzw. FRITZ!Powerline 1240E, 546E und 540E wieder ein Update erhalten werden, sieht man ja dann, wenn das Update der FRITZ!Box durch ist. Macht ein Backup vor dem Update, es handelt sich hier um eine Beta-Firmware, bei der durchaus auch einmal etwas schief gehen kann.

(Danke Uwe!)

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.