Found: Desktop- und Cloud-Suchmaschine mit neuen Features

18. Oktober 2012 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von:

Mittlerweile entwickelt sich Found zu einer echten Wollmilchsau. Die kostenlose Software, die es bislang nur für den Mac gibt, hatte ich in der Vergangenheit bereits vorgestellt. Sie funktioniert wie eine Desktop-Suchmaschine, es lassen sich also Daten aller Art mit ihr finden. Was aber besonders klasse ist: es lassen sich auch Cloud-Dienste einbinden. So findet man nicht nur Dokumente, die man auf dem Rechner hat, sondern auch online.

So wird zum Beispiel Google Mail unterstützt, aber auch der Google Kalender und der Google Drive. Dropbox? Natürlich! Und nun zusätzlich noch der SkyDrive und Textnotizen bei Evernote. Zugegeben: die Cloud-Funktion ist nicht so spektakulär, wie man denkt – schließlich durchsucht Spotlight ja auch die synchronisierten Cloud-Ordner, die sich auf der Festplatte befinden, ebenso Mails. Dennoch hat Found eine Berechtigung, durchsucht es ja zum Beispiel die Mails, die man bei Google online hat, ein Feature, welches Spotlight nicht beherrscht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25419 Artikel geschrieben.