Firefox 49: Verbesserter Lesemodus auf dem Desktop, Offlineverfügbarkeit in der Android-Version

21. September 2016 Kategorie: Android, Apple, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Firefox Artikel LogoFirefox ist in Version 49 verfügbar. Dieser bringt Neuerungen sowohl in der Desktop- als auch in der Android-Version. Bereits letzten Monat begann Mozilla mit der Verteilung der Multiprozess-Technologie, allerdings noch sehr eingeschränkt, Add-Ons waren nicht möglich. Das ändert sich nun, es werden einige kompatible Add-Ons unterstützt. Bis 2017 soll die Multiprozess-Technologie dann für alle Firefox-Nutzer verfügbar sein. Sie sorgt dafür, dass der Browser weniger häufig einfriert, ersten Tests nach steigt die Reaktionsfähigkeit um 400 Prozent, während der Browser gleichzeitig nutzerfreundlicher gemacht wird. Aber das ist nicht die einzige Neuerung in Firefox 49.

Der Lesemodus der Desktop-Version wurde aufgebohrt. Der Lesemodus entfernt Schaltfläche, Werbung und Hintergrundbilder, erhöht die Lesbarkeit außerdem durch Anpassung der Schriftgröße, des Kontrastes und des Layouts. Neu ist die Vorlese-Option, man kann sich Webseiten so – mit anpassbarer Stimme – vorlesen lassen, während man normal weiter den Browser nutzt. Die Vorlese-Option funktioniert im Lesemodus.

ff49_android

Die Android-Version wurde mit einem Offline-Modus versehen. Besteht keine oder nur eine sehr schlechte Internetverbindung, kann man auf bereits besuchte Seiten dennoch zugreifen und mit ihnen auch interagieren. Während die Funktion für viele Seiten verfügbar ist, stellt Mozilla klar, dass sie auch von den Spezifikationen des genutzten Endgerätes abhängig ist. Ihr wollt es ausprobieren? Der Flugzeug-Modus ist Euer Freund.

Den Download der Desktop-Version findet Ihr auf dieser Seite, die neue Android-Version gibt es im Google Play Store.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7749 Artikel geschrieben.