Facebook präsentiert Live Videos für normale Nutzer und Collagen – mal wieder nur US-only

4. Dezember 2015 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_facebookFacebook stellte bereits vor einiger Zeit ein neues Live Video-Feature vor, was im Kernprinzip wie Periscope funktioniert. Man streamt live das aktuelle Geschehen per Videofeed ins Netz und andere können sich eben dieses Video live oder als Aufzeichnung hinterher ansehen. Der Haken bei der Sache: es stand bislang nur verifizierten Facebook-Profilen wie denen von Prominenten zur Verfügung. Das soll sich nun ändern, denn Facebook stellt Live Videos auch für uns „Normalos“ zur Verfügung. Natürlich der große Haken vorweg – das Feature steht zunächst einer Handvoll iPhone-Nutzern in den USA zur Verfügung.

Mit dem neuen Feature kann der Nutzer halt wie auch bei Periscope Live-Videos ins Netz streamen, nur mit dem Unterschied, dass dies im Facebook-Universum passiert. Man kann das Feature ganz normal über das Status-Update-Feld erreichen, wo sich ein neuer Live Video-Button versteckt. Dort gibt man eine kurze Beschreibung zum Video ein und wählt aus, für wen das Video gestreamt werden soll. Hier können einzelne Freunde oder Freundeslisten ausgewählt werden.

Die Facebook Live Video-Funktion unterscheidet sich scheinbar durch zwei Dinge von Periscope. Zum einen kann der „Streamer“ ein bisschen mit den eingehenden Kommentaren während des Live-Streams interagieren, indem er einzelne Kommentare mit „Gefällt mir“ markiert. Zum anderen scheint der Kommentar-Feed statisch zu sein – bei Periscope bleiben die Kommentare nur kurz auf dem Bildschirm.  Im Anschluss an den Stream wird das Video auf der Pinnwand gespeichert, von wo aus man das Video löschen oder für Freunde zum nachschauen lassen, wo es ist.

screenshots-2

Facebook führt zudem ein weiteres Feature namens „Collages“ ein, mit dem man die teilbaren Facebook-Alben ein wenig aufpeppt. Man kann Fotos und Videos gruppieren und diese in eine durchscrollbare Collage verwandeln, in der sich Videocontent automatisch bewegt (Harry Potter-Fans wird es freuen). Diese Funktion soll direkt zu Beginn in der Facebook-App für iOS verfügbar sein, eine Android-Version soll Anfang des nächsten Jahres erscheinen. Jedoch nennt Facebook hier nicht, ob uns auch dieses Feature zunächst vorenthalten wird.

(Quelle: Facebook)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.