Facebook erinnert Nutzer daran, den Messenger herunterzuladen, bevor er aus der App entfernt wird

29. Juli 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von:

Im April 2014 wurde bekannt, dass Facebook den Messenger aus der Facebook-App entfernen will. Bislang war es so, dass Nutzer zweigleisig fahren konnten, man konnte schon immer direkt über den Messenger plaudern – oder eben nur über die Facebook-App. Schon seit längerem werden Nutzer in Europa mittels Information aufgefordert, den Messenger zu installieren.

facebookm messenger

Facebook teilt mit, dass man gemessen hätte, das Menschen 20 Prozent schneller auf Nachrichten antworten, wenn sie den Facebook Messenger nutzen, des Weiteren wäre es für Facebook einfacher die Messenger-App losgelöst vom Facebook-Client zu entwickeln.

Gegenüber dem Medium Techcrunch bestätigte Facebook nun, dass Nutzer in den kommenden Wochen von der Facebook-App auf den Messenger migriert werden – egal, ob iPhones oder Android-Geräte. Ausnahmen bilden Nutzer mit Windows Phone, dem iPad oder der Paper-App von Facebook.

Dies bedeutet nicht, dass man von heute auf morgen gezwungen wird, den Facebook Messenger zu nutzen, man wird aber mehrere Nachrichten eingeblendet bekommen, die auf diesen Umstand hinweisen, bis der finale Schalter umgelegt wird. Laut Facebook nutzen derzeit 200 Millionen Nutzer den Facebook Messenger.

Wie schaut es bei euch aus? Findet ihr den Switch gut? Ich selber verstehe Facebooks Intentionen zwar, finde es aus Nutzersicht aber bequemer, nur eine App für einen Dienst installieren zu müssen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25425 Artikel geschrieben.