Facebook Messenger soll im 2. Quartal Werbung erhalten

19. Februar 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_fbmessengerDer Facebook Messenger ist ein wichtiges Produkt für das blaue Netzwerk. 800 Millionen Nutzer, die ihn als Kommunikationstool verwenden, das lässt sich doch sicher zu Geld machen? Anscheinend ja, denn Facebook plant angeblich, Firmen im Messenger Werbung zu ermöglichen. Diese soll dann direkt an die Nutzer in Chats geschickt werden, wichtig ist hierbei nur, dass bereits eine Konversation besteht. Die Pläne gehen aus einem Dokument für Advertiser hervor, das TechCrunch vorliegt. Seit 2015 bietet Facebook „Businesses on Messenger“ für einen direkten Kontakt zwischen Kunden und Unternehmen, darauf soll das Ganze aufbauen.

Gleichzeitig hat Facebook Kurz-Urls für Direktchats freigeschaltet. Seiten können so über fb.com/msg/seitnename erreicht werden, es wird direkt ein Chat gestartet. Diese Funktion soll als Konkurrenz für Telefonhotlines dienen, der Nutzer muss sich nicht durch Sprachmenüs hangeln, sondern kann sein Anliegen direkt vorbringen. Erreichen Unternehmen hier eine 90-prozentige Antwortrate in 24 Stunden innerhalb der letzten Woche, werden diese Short-Urls auch auf Facebook suchbar, wie das Dokument verrät.

messenger_werbung

Werbung werden Unternehmen indes nur dann verschicken können, wenn der Nutzer bereits einen Chat mit dem Unternehmen initiiert hat. Aus diesem Grund rät Facebook seinen Werbekunden, bereits jetzt für einen solchen Chat-Start zu sorgen, um dann später ungestört Werbung ausliefern zu können. Das klingt durchaus nach einem Plan, allerdings wird Facebook die ganze Werbungssache sicher sehr vorsichtig angehen lassen.

Änderungen in Produkten sind immer schwierig, vor allem, wenn es welche sind, die dem Nutzer keinen Mehrwert bieten. Dass Facebook allerdings Interesse daran hat, mit dem Messenger auch Geld zu verdienen, ist angesichts der Nutzerzahl ebenso verständlich. Allerdings würde dieses Vorgehen auch Mark Zuckerbergs Aussage widerlegen. Er ist der Meinung, dass Werbung nicht der richtige Weg für eine Monetarisierung von Messaging ist.

Das zweite Quartal ist nicht mehr so weit weg, vielleicht wird man bald schon von offizieller Seite etwas zu Werbung im Facebook Messenger hören. Es klingt ja erst einmal gar nicht so aufdringlich wie „normale“ Werbung, insofern ist es auch gut möglich, dass sich die Nutzer gar nicht daran stören werden. Wie schätzt Ihr Euch da selbst ein? Vorausgesetzt Ihr nutzt den Facebook Messenger überhaupt.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9084 Artikel geschrieben.