Facebook Login künftig auch anonym möglich, bessere Kontrolle über Daten

1. Mai 2014 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von:

Facebook veranstaltet gerade seine Entwicklerkonferenz f8, zeigt einige Neuerungen, die künftig auch für den Nutzer interessant werden können. So zum Beispiel einen überarbeiteten Facebook Login. Der Facebook Login wird rege genutzt, um sich auf anderen Webseiten oder in Mobile Apps einzuloggen. Im vergangenen Jahr wurde diese Login-Methode über 10 Milliarden Mal genutzt. Hier verspricht Facebook eine bessere Kontrolle über die Daten, die mit dem Login geteilt werden und auch anonym soll sich der Login nutzen lassen.

Drei Punkte geht Facebook mit dem Update des Facebook Login an. Das teilen der Daten, das Ausprobieren von Apps und die Verwaltung von verknüpften Diensten:

Anonymer Login: Will man eine App nur ausprobieren, kann man sich für den anonymen Login entscheiden. In diesem Fall werden keinerlei Informationen mit der genutzten App geteilt. So muss man einem Dienst, nur weil man ihn einmal ausprobieren will, nicht direkt mit seinen kompletten Daten füttern.

FB_Anonymous_Login

Facebook Login: Die persönliche Kontrolle über die geteilten Daten wird in Zukunft direkt beim Login möglich sein. Man kann auswählen, was man wie mit einer App teilen möchte, muss nicht mehr die Alles-oder-Nichts-Schiene fahren. Außerdem wird Facebook neue Apps mit Facebook Login überprüfen, um sicher zu gehen, dass diese im Sinne des Nutzers mit Facebook kommunizieren.

FB_Login_Permissions

Neues App Control Panel: Die Verwaltung von mit Facebook verbundenen Apps wird künftig ebenfalls einfacher. Dafür sorgt das redesignte App Control Panel. Über dieses lassen sich die Berechtigungen von Apps einfach verwalten, ändern oder entziehen. Alles zentral an einer übersichtlichen Stelle, so wie es eigentlich immer der Fall sein sollte.

FB_AppControlPanel

Die Änderungen werden in den nächsten Monaten für alle nutzbar sein, aktuell werden ausgewählte Entwickler die Möglichkeit haben, auf die Neuerungen zurück zu greifen. Für den Nutzer von Facebook sind diese Neuerungen sicher eine willkommene Sache, die dafür sorgt, dass man nicht blind alles mit jedem Dienst teilt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Facebook |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9385 Artikel geschrieben.