Facebook erklärt Privatsphäre-Einstellungen in einem Video

6. Juli 2013 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebooks Graph Search ermöglicht ein einfaches Finden von Leuten, die bestimmte Dinge tun. Dabei werden aber Privatsphäre-Einstellungen beachtet. Teile ich etwas nicht öffentlich (oder mit Freunden), wird diese Information auch nicht verwertet. Heißt also, spreche ich fließend Latein und teile diese Information in meinem Profil mit niemandem, werde ich bei der Suche nach Latein sprechenden Leuten auch nicht gefunden.

Genauso funktioniert es auch mit eigenen Fotos oder Fotos, auf denen man getaggt wurde. Das Video erklärt einige Punkte sehr schön. Ist irgendwo auch nötig, da die Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook gut verteilt sind. Man sollte da immer mal wieder ein Auge drauf haben, so dass man auch tatsächlich nur das von sich preisgibt, das man guten Gewissens preisgeben kann.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2475 Artikel geschrieben.


5 Kommentare

Matze.B 6. Juli 2013 um 12:19 Uhr

Kann man nicht oft genug drauf hinweisen!
Aber dieser Satz müsste eigentlich so lauten:
‘Ist irgendwo auch nötig, da die Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook schlecht verteilt sind.’

Andy 6. Juli 2013 um 12:43 Uhr

Was ist denn dieses Privatsphäre-Ding von dem die Leute immer reden??
Also ich hab bei mir einfach alles auf “öffentlich” gestellt und nutze das Profil als eine Art Homepage.
Ich weiß von vornherein, dass jeder alles sehen kann, das macht die Sache mit der Privatsphäre sehr einfach.

Sean K. Woods 6. Juli 2013 um 12:59 Uhr

Privatsphäre: die falschen leute stellen die falschen dinge öffentlich und die unwichtigsten dinge auf privat

Dex 6. Juli 2013 um 18:25 Uhr

gibt es das mädel auch in hübsch?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.