Facebook Entwicklerkonferenz: Die Neuerungen in der Würze der Kürze

12. April 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

artikel_facebookDie Entwicklerkonferenzen der Internet-Größen in den letzten Jahren zeigen immer wieder: nicht alles was vorgestellt wird, wird auch von Entwicklern oder Nutzern angenommen, manchmal ist da halt Schmarrn dabei. Was letzten Endes Schmarrn von dem ist, was Facebook heute vorstellte, das wissen wir nicht. Doch was gab es eigentlich an Tag 1 zu sehen und zu hören, abseits der Neuerungen für Profilvideos, über die wir bereits berichtet haben?

mz-newsroom-03

Facebook stellte unter anderem das Account Kit vor. Dieses soll es Entwicklern leichter machen, ein Login des Nutzers zu bekommen. Twitter-, Google- oder Facebook-OAuth kennen wir ja, Account Kit soll es noch einfacher machen. Hier reicht die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Je einfacher ein Login ist, desto geringer ist sicherlich die Hemmschwelle des Nutzers, sich einen Account anzulegen. Vorteil für den Nutzer: noch leichter einloggen.

Live-API: Externe Entwickler können beispielsweise das Facebook Live Video-Feature in ihre Lösungen einbauen. Facebook stellte in der Präse eine kleine Kamera eines Dritt-Anbieters vor. Einmal eingerichtet, streamt diese direkt zu Facebook.

Konkurrenz für Pocket namens Beitrag speichern. Innerhalb von Facebook konnte man schon Links für das spätere Lesen sichern, nun kommt der Button ins Web. Mit dem „Beitrag speichern“-Button können Facebook-Nutzer interessante Artikel, Produkte, Videos und vieles mehr aus dem gesamten Web direkt in ihren „Gespeichert“-Ordner auf Facebook ablegen und diese später von jedem Endgerät aus wieder abrufen. Klingt fast gut, sofern man Facebook eh nutzt. Muss man sehen, ob man den Spaß automatisieren kann, so wie es bei Pocket der Fall ist.

Quote-Sharing: Eine Erweiterung, die es Nutzern erlaubt auf allen Webseiten Zitate einzusammeln und diese mit dem Link zur Quelle bei Facebook zu zitieren.

Bots für den Messenger: Als Teil der neuen Facebook Messenger Plattform können Bots verschiedenste Informationen bereitstellen. Nachrichten-Abos von Webseiten, das Wetter, die Verkehrsdaten oder aber auch Rechnungen und Versandbestätigungen. Pling! Pling! Pling! Die „Senden“ und „Empfangen“ API des Messengers wird dabei nicht nur das Senden und Empfangen von Text unterstützen, sondern auch den Austausch von Bildern sowie interaktivem Content. Wird schwer für mich, denn der Pling-Sound des Facebook Messengers macht mich jetzt schon irre – und ich verachte alle Menschen, die ihre Nachrichten in 10 Einzel-Nachrichten unterteilen, anstatt eine lange Nachricht zu schreiben 😉

Facebook Surround 360: Facebook hat ein System für 3D-360° Kameras entwickelt. Hiermit kann man 360° Videos stitchen, 17 Kameras nehmen dabei rundum auf. Facebook will die Designspezifikationen sowie den Stitching-Code in diesem Sommer auf GitHub zur Verfügung stellen.

Entwickler oder weiterführende Informationen gewünscht? Hier lang.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23916 Artikel geschrieben.