Evernote Clearly liest nun Texte vor

28. November 2012 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Evernote Clearly kennt ihr? Clearly erlaubt es euch, das Web ohne störenden Krempel zu lesen, die Artikel im “Schönleseformat” gar via Evernote für das spätere Lesen zu speichern. Das Clipping landet dabei in eurem Evernote-Notizbuch, in den Optionen der Erweiterung könnt ihr festlegen, auf welchen Shortcut die Erweiterung hören soll – alternativ können hier Tags für die via Clearly gespeicherten Seiten vergeben werden. Das funktioniert sogar recht gut, wie man an meinem Screenshot sehen kann.

Eine weitere Neuerung hat man gestern vorgestellt, diese Neuerung ist aber nur für Premium-Nutzer von Evernote nutzbar: das Vorlesen von Texten. Markierte Texte werden dann analysiert und via iSpeech-Engine ausgegeben. Nutzer, die sich die Texte vorlesen lassen wollen, müssen weiterhin Google Chrome als Browser nutzen, andere Browser sollen in Zukunft unterstützt werden. Evernote stellt Clearly und das neue Feature auch noch einmal separat in einem Video vor:


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog.

Carsten hat bereits 17950 Artikel geschrieben.