Disney übernimmt Twenty-First Century Fox für 52,4 Mrd. US-Dollar

14. Dezember 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von:

Disney hat die Gerüchte wahr gemacht: Das Unternehmen übernimmt Twenty-First Century Fox für 52,4 Mrd. US-Dollar. Bestätigt wurde die Übernahme bereits offiziell durch The Walt Disney Company selbst. In trockene Tücher brachte man den Deal, nachdem Comcast das Handtuch warf. Letztere sagten, dass sie mit den Verhandlungen nie bis zu einem konkreten Angebot vorankamen und sich daher zurückzogen. Disney übernimmt nun die Film- und Fernseh- / Serienbereiche von Fox. Hingegen verbleiben aber das Fox Broadcasting Network Fox News, Fox Business, FS1, FS2 und das Big Ten Network als separate Entitäten.

Disney hatte an Fox unter anderem großes Interesse, um neue Inhalte für seinen geplanten Streaming-Dienst an Land zu ziehen. Mit den Marken von Fox hat man nun noch mehr Potential exklusive Inhalte zu bieten und auf diese Weise mit Amazon Prime und Netflix zu konkurrieren. Hoch erfreut, erklärt Disney entsprechend auch, dass nun beispielsweise Franchises wie „X-Men“, „Avatar“ oder auch „Die Simpsons“ zu Disney gehören.

Zu Disney wechseln konkret nun auch Twentieth Century Fox, Fox Searchlight Pictures und Fox 2000. Verantwortlich waren die Studios unter anderem für Produktionen wie „Deadpool“, „The Grand Budapest Hotel“ oder auch „Der Marsianer“. Disney verleibt sich über den Deal auch die FX Networks, National Geographic Partners, Fox Sports Regional Networks, Fox Networks Group International, Star India und Fox Anteile an Hulu, Sky plc, Tata Sky und der Endemol Shine Group ein.

Bob Iger, der aktuelle CEO der Walt Disney Company wird übrigens nun noch bis Ende 2021 im Amt bleiben. Dies hatte der Vorstand angeregt, damit die massive Übernahme durch einen erfahrenen Manager zum Ende gebracht wird. Disney hat auch bereits bestätigt, dass die Übernahme nun die X-Men mit dem Marvel-Universum vereinen soll. Das bedeutet dann wohl auch, dass das bisherige X-Men-Universum zum Aus geführt wird.

21st Century Fox soll vor der Übernahme durch Disney noch seine geplante Erwerbung von 61 % der Anteile an Sky abschließen. Disney will dann anschließend zum kompletten Inhaber des Pay-TV-Anbieters Sky werden. Klar, aktuell müssen aber natürlich noch die verantwortlichen Behörden alles absegnen. Hier sehen aber offenbar weder Disney noch Fox ernsthafte Probleme.

Die Übernahme bringt übrigens nun auch alle Filme der Reihe „Star Wars“ wieder unter ein Dach. Denn bisher hielt Fox noch einige Rechte am ersten Film. Deswegen ist der erste Teil auch der einzige, der aktuell nicht beim Streaming-Anbieter Netflix zur Verfügung steht. Das dürfte sich dann aber wohl in nicht allzu ferner Zukunft ändern. Falls ihr noch mehr zu den wirtschaftlichen Hintergründen und Konsequenzen erfahren wollt, findet ihr hier die offizielle Mitteilung von Disney. Ich bin gespannt, was nun mit dem X-Men-Universum geschieht und wie sich viele andere Marken weiterentwickeln.


Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.