DIAL: YouTubes Antwort auf AirPlay?

23. Januar 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Netflix kennt ihr? Bekannte Online-Videothek aus den US of A. Die machen sich nun gemeinsam mit YouTube auf, eine Alternative zu Apples Airplay zu schaffen. Machen wir uns nichts vor, eine Apple AirPlay-Alternative wird Google schon seit fast zwei Jahren angedichtet, bislang sieht es da ganz dünn aus, Miracast wird nicht wirklich gepusht. Nun will man mit DIAL eine Lücke schließen. DIAL – oder “discovery and launch” – soll Inhalte des kleinen Bildschirms, wie zum Beispiel Smartphone oder Tablet, auf die großen Monitore bringen. So könnte eine App auf dem Smartphone ein DIAL-Gerät im Netzwerk erkennen und dafür sorgen, dass Inhalte direkt auf dem großen TV-Gerät wiedergegeben werden.

DIAL YOUTUBE

Man denke hier an Möglichkeiten im Gaming-, Audio- und Videobereich, aber auch Apps können vom Smartphone auf dem TV-Gerät gestartet werden. Bislang waren die Abläufe ja eher kompliziert für YouTube-Besitzer, zwar gibt es YouTube TV, aber auch hier musste man umständlich die Geräte pairen und zudem nicht alle Inhalte wiedergeben. Die interessante Tatsache ist, dass nicht nur Netflix und YouTube an Bord sind, man hat auch Samsung, Sony Hulu und die BBC für sich gewinnen können. Damit alle am Protokoll mitarbeiten können, ist dieses öffentlich. Bei Apples AirPlay sieht es da ja ein bisschen anders aus. Mal schauen, was dort genau realisiert wird. (via)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15452 Artikel geschrieben.


6 Kommentare

Micha 23. Januar 2013 um 18:40 Uhr

so ganz verstehe ich jetzt auch nicht. Erfindet die Truppe jetzte DLNA (auf das AirPlay aufbaut) und Miracast neu?
Oder war Miracast zu offen für DRM geschütze Inhalte..

Fragen über Fragen

carsten 23. Januar 2013 um 18:54 Uhr

für besitzer eines phones der “one”-reihe von HTC gibt es ja auch noch den medialink, mit dem ich persönlich ganz zufrieden bin. wenn das in der art (wirklich einfach und problemlos nämlich) herstellerübergreifend funktioniert ist es aber tendienziell ‘ne gute sache. mal abwarten :)

Frank 23. Januar 2013 um 20:18 Uhr

YouTube streame ich in der Regel sehr problemlos mit iMediashare auf DLNA fähige Geräte. Gibt es bei airplay denn mittlerweile andere Geräte außer dem AppleTV die auch Video Inhalte empfangen können?

Patrick Niemann 23. Januar 2013 um 21:02 Uhr

Können die sich nicht mal ENDLICH auf einen Standard festlegen, damit der sich auch mal verbreiten kann?!?

Voo 24. Januar 2013 um 11:39 Uhr

Könnte mir mal jemand verständlich erklären, wie das bei Google TV mit dem Pairen genau gemacht werden muss? Ich möchte YouTube am Nexus 7 steuern und das Bild auf dem großen Fernseher sehen. Was muss ich im Nexus aufrufen und was am TV um das Pairing hinzukriegen?

Haha 25. Januar 2013 um 16:30 Uhr

Ich kack ab…. “US of A”… Ich platz hier gleich… :-D


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.