Devolo mit HomeKit verheiraten

23. Februar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Das Thema Smart Home boomt. Das überrascht manchmal, gibt es doch so viele Schrott-Lösungen und Eintagsfliegen auf dem Markt. Auf der anderen Seite gibt es dann Lösungen, die in ihrem eigenen Universum gut arbeiten, allerdings nicht mit anderen Elementen kompatibel sind. Muss man mit leben, wird sich nicht ändern. Oftmals gibt es allerdings Workarounds über Schnittstellen. So konnte ich beispielsweise Devolo über eine Schnittstelle mit IFTTT bekannt machen und über ein Maker-Applet mit Amazon Alexa nutze ich den Spaß nun. Nur eins von vielen Beispielen.

Aber es gibt auch die Lösungen, die etwas mehr Bastelei voraussetzen. Beispielsweise das Verdrahten von Devolo-Elementen mit Apples HomeKit. Normalerweise zwei Dinge, die sich nicht miteinander verstehen. Will man aber basteln, so könnte dies möglich sein, die Open Source-Lösung „homebridge-devolo“ soll es möglich machen.

Hierbei handelt es sich um ein  Homebridge-Plugin für Devolo Home Control-Elemente. Unterstützt werden hier unter anderem der Bewegungssensor, der Feuchtigkeitssensor oder aber auch der Tür- und Fensterkontakt. Nutzt man einen Raspberry Pi (am besten mit Raspian) und Homebridge, so kann man mit homebridge-devolo die jeweiligen Elemente ansprechen, direkt über die Home-App in Apples HomeKit-Universum. Solltet ihr also dahingehend mal Lust verspüren, so behaltet das Projekt ruhig im Auge.

(danke nico!)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23585 Artikel geschrieben.