Deutsche Telekom: Techniker sollen mit eBikes schneller zu Kunden radeln

10. Juli 2017 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von: André Westphal

Die Deutsche Telekom will seinen Service durch die Techniker verbessern und geht dabei auf den ersten Blick ungewöhnliche, aber letzten Endes interessante Wege: Ein Teil der Techniker, die aktuell mit Firmenwagen zu Kunden kurven, soll bald stattdessen mit eBikes zum Einsatzort radeln. Ob die Mitarbeiter davon so begeistert sind, ist zwar eine andere Frage, die Begründung des verantwortlichen Geschäftsführers, Ferri Abolhassan, ergibt aber Sinn.

Laut Abolhassan erreiche man in Großstädten letzten Endes mit eBikes schneller den Kunden als mit Autos. Denn man könne den Berufsverkehr und Baustellen leichter umschiffen und müsse sauch nicht mir der Parkplatzsuche Zeit vertrödeln. Aktuell testet die Deutsche Telekom die eBikes gerade in Hannover. Innerhalb der nächsten Wochen sollen die Techniker aber auch in Düsseldorf und Duisburg statt des Firmenwagens das Fahrrad beanspruchen.

Da die Deutsche Telekom speziell angepasste Lastenräder mit Elektromotoren einsetzt, können die Techniker mit den Pedelecs bis zu 25 km pro Stunde erreichen. Auf der Stellfläche vor dem Rad ist dann eine magenta-farbene Box befestigt, in welcher die notwendigen Werkzeuge des Technikers Platz finden.

Netter Nebeneffekt: Auch für die Umwelt dürfte der Einsatz der eBikes schonender sein. Zumindest in Ballungszentren könntet ihr auf lange Sicht also wohl die Techniker der Deutschen Telekom auf dem Radweg an euch vorbeiflitzen sehen.

(via WiWo)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2373 Artikel geschrieben.