Deutsche Online-Werber klagen angeblich gegen AdBlock Plus

3. Februar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Laut einem Bericht des Focus wollen mehrere Online-Werbefirmen gegen die Firma hinter AdBlock Plus klagen. Axel Springer Media Impact, SevenOne Media (Prosieben Sat.1) und IP Deutschland (RTL) wollen nun gegen die Eyeo GmbH vorgehen. AdBlock Plus bietet seit einiger Zeit ein Programm an, mit denen sich „akzeptable“ Werbung freischalten lässt. Google, eBay und andere große Unternehmen sollen angeblich Millionenbeträge an die AdBlock-Plus-Macher zahlen, während kleinere Seiten offenbar nicht zahlen müssen. Google hat Zahlungen an die AdBlock-Plus-Macher schon vor längerer Zeit bestätigt. Dieses Modell wollen die genannten Werbenetzwerke anscheinend juristisch durchleuchten lassen. Ferner sollen die Dienste an einer Software arbeiten, die die Inhalte einer Seite unterdrückt, sofern vom Surfer Werbeblocker eingesetzt werden.

adblock


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: focus |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.