Cyber-Kriminalität: Angeblich jeder Zweite betroffen

24. November 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

bitkom cyberAus einer Befragung des Branchenverbandes Bitkom soll hervorgehen, dass jeder Zweite in den vergangenen 12 Monaten einmal Opfer von Cyber-Kriminalität wurde. Da das Feld der möglichen Taten breit gefächert ist, hat man seitens des Bitkom das Ganze einmal aufgebröselt und versucht zu visualisieren. Schadprogramme in Form von Viren rechnet man auch mit in den Oberbegriff „Cyber-Kriminalität“ und jener Punkt ist auch der meist genannte. Demnach verzeichneten 37 Prozent der Befragten eine Infektion ihres Computers mit Schadprogrammen. 

Mit Computerviren gehen häufig nicht nur technische Defekte, sondern weitere Delikte wie Erpressung oder Datendiebstahl einher“, sagt Susanne Dehmel, Bitkom-Geschäftsleiterin Sicherheit und Datenschutz.

Laut Umfrage sind zudem 16 Prozent der Internetnutzer beim Online-Handel oder beim Online-Banking betrogen worden. 15 Prozent der Befragten berichtet ferner, dass ihre Zugangsdaten zu Online-Diensten wie soziale Netzwerke, Online-Shops oder Banking-Services ausspioniert wurden.

bitkom cyber

Insbesondere der Diebstahl sensibler Daten oder der digitalen Identität sei eine Gefahr für die Betroffenen. So berichten 15 Prozent der Befragten, dass in ihrem Namen unerwünschte Spam-E-Mails versendet wurden. 8 Prozent gaben in der Umfrage an, dass ihre persönlichen Daten illegal genutzt wurden, zum Beispiel, indem sie an Dritte weitergegeben wurden. 3 Prozent sagen, dass sich eine andere Person im Internet unter ihrem Namen ausgegeben hat.

Wie immer ist bei der Bitkom-Umfrage eine überschaubare Anzahl von Personen befragt worden, die man dann als repräsentativ hinstellt. Die große Frage ist doch, wie die Umfrage zu bewerten ist. So geben lediglich 4 Prozent der Befragten zu, dass sie nicht wissen, ob sie ein Opfer wurde. 45 Prozent sind der Meinung, dass sie kein Opfer wurden – aber wie viele mögen es wohl sein, die mit „Nein“ antworten und nicht wissentlich Opfer von Cyber-Kriminalität wurden?


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24361 Artikel geschrieben.