CyanogenMod: WhisperPush-Dienst wird am 1. Februar eingestellt

20. Januar 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_cm13CyanogenMod stellt als Custom ROM nicht nur eine nahezu Stock-Android-Erfahrung für Geräte vieler Hersteller dar, sondern hat in der Vergangenheit auch immer wieder Veränderungen am System vorgenommen, die dem Nutzer Vorteile bringen sollen. Eine solche Implementierung war die von WhisperPush, einem Verschlüsselungsdienst für SMS. WhisperPush stellt allerdings einen Fork der App von Signal dar, ein unnötiger Fork, wie sich später herausstellte. Denn die App von Signal wird gut angenommen, die Kosten für Aufwand, SMS-Verifizierung und Server rechtfertigen deshalb einen Fork durch CyanogenMod nicht.

Dieses „nicht lohnen“ in Kombination mit einigen Änderungen, die für CyanogenMod 13 vorgenommen werden müssten, haben das Team nun dazu bewegt, WhisperPush nicht weiter direkt mit CyanogenMod zu vertreiben. Das betrifft nicht nur neue Versionen von CyanogenMod, sondern auch ältere ab Version 10.2. Zum 1. Februar wird der Schalter umgelegt und die WihsperPush-Dienste werden nicht mehr funktionieren. Da dies eine Server-seitige Einstellungssache ist, kann man sich als Nutzer auch nicht mit einer alten Version retten.

CyanogenMod

Braucht man aber auch gar nicht. Wer WhisperPush genutzt hat, sollte sich die Signal-App anschauen. Gleiche Funktionalität, gleicher Hintergrund und auch noch eine Verschlüsselung für Telefongespräche. Bisherige Nutzer können ihre Handynummern in den Einstellungen zu WhisperPush löschen. Dies ist aber auch nicht zwingend nötig, da diese am 1. Februar automatisch gelöscht werden und dadurch das Problem vermieden wird, SMS ins Leere laufen zu lassen.

Als Nutzer kann man auch weiterhin einfach SMS verschicken, die Abschaltung von WhisperPush hat darauf keine Auswirkung, die SMS werden nur nicht mehr über WhisperPush verschlüsselt. Dafür müsste man dann auf die Lösung von Signal setzen. Insgesamt alles halb so wild, da keine grundlegende Funktion genommen wird, sondern bereits eine bewährte Alternative vorhanden ist. Wichtig ist nur, dass Ihr entsprechende Maßnahmen ergreift, falls Ihr bisher auf WhisperPush gesetzt habt.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8773 Artikel geschrieben.