Chameleon für Android wird Kickstarter-Projekt

18. Mai 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an das Chameleon-Projekt, über welches Freund Casi hier an Ort und Stelle schon berichtete? Nö? Dabei handelte es sich um eine alternative Oberfläche zu den gewohnt spröde anmutenden Designs für Android-Tablets. Die Jungs hinter Chameleon, Teknison, verstehen ihr Handwerk: die Burschen haben sich einiges Lob für die UI des BlackBerry PlayBooks abgeholt, für welche sie verantwortlich sind.

Ihr könnt bei Chameleon nach Belieben Widgets verteilen und anordnen. Das mag mitunter ein wenig überladen wirken, aber so wird jedenfalls kein Platz verschenkt, wie wir es bei vielen anderen Android-Screens kennen.

Weiterer sehr cleverer Einfall der Kanadier: ihr könnt mehrere Profile anlegen. So findet jedes Familienmitglied in eurem Haus die relevanten Apps, wenn es eingeloggt ist – das Personalisieren wird hier deutlich einfacher. Dieses Feature ist allerdings nicht in der ersten Version enthalten.

Aber nicht nur auf unterschiedliche Nutzer reagiert Chameleon: per GPS-Signal erkennt die Anwendung, ob ihr zuhause seid oder auf der Arbeit. Während ihr dann zuhause eher Games und das TV-Programm vorfindet, werden auf der Arbeit eher Office-Anwendungen oder die E-Mail-Applikation angezeigt.

Seit nicht einmal 48 Stunden hat man Chameleon zum Kickstarter-Projekt erklärt und schon fast ein Fünftel der benötigten Summe gesammelt. Kickstarter ist eine Crowdfunding-Plattform. Ich könnte meine Idee dort vorstellen und für die Realisierung quasi Vorverkäufe machen – das gelingt bei vielen, vielen Projekten wie Spielen und Hardware sehr gut.

Ab 5 Dollar ist man bei Chameleon dabei – und die Oberfläche sieht doch wirklich sehr sexy aus, oder?



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22142 Artikel geschrieben.

16 Kommentare

florian 18. Mai 2012 um 12:10 Uhr

wäre interessant zu wissen welches android vorausgesetzt wird. dann könnte man ja mit einem einfachen billig android endlich ne info-zentrale anstatt dem küchen-kalender-planer machen.

ich will schon lange unseren einfachen kalender wo jeder seine termine rein schreibt gegen ein einfaches tablet tauschen. mit der oberfläche müsste es ja möglich sein uhrzeit, wetter, emails und termine dazustellen. das muss ich mal beobachten.

so kann man mobil auf z.b. google kalender zugreifen und hat überall die termine vom ganzen haushalt parat…

Craig Morris 18. Mai 2012 um 12:15 Uhr

Gibt es so was auch für iOS?

Sandro 18. Mai 2012 um 12:20 Uhr

WOW das ist ein tolles Projekt, vorallem die Homescreens ja nach Wifi Netzwer, GPS oder Zeit ist absolut genial !
Ich wäre echt froh wenn es das ganze auch für Smartphones gäb, würde es sofort für mein Note kaufen 😉

Claudi 18. Mai 2012 um 12:20 Uhr

Mindestvoraussetzung ist Android 3.2.

Basti 18. Mai 2012 um 12:36 Uhr

Puh, die Oberfläche gefällt mir aber sehr und 5 Dollar finde ich dafür nicht zu viel Geld!

Ich hoffe ich kann Chameleon bald mal ausprobieren 🙂

Gruß
Basti!

Felix 18. Mai 2012 um 13:08 Uhr

Juhuuu. Da war ich ausnahmsweise mal schneller als Caschy im Aufschnappen einer Neuigkeit und hatte schon gekickstartet als der post hier noch nicht online war. Gott bin ich stolz. 😉

Mr. Apfel 18. Mai 2012 um 13:13 Uhr

Nicht schlecht sieht mega Hammer aus, das is ebend der Vorteil an einem offenen Betriebssystem.
Erinnert mich irgendwie an Xbmc durch die ganzen Videos.

jendrus 18. Mai 2012 um 13:58 Uhr

Windows 8 für Android?

Matthias 18. Mai 2012 um 13:58 Uhr

Sehr sehr cool! Schade, dass es noch Momente gibt, an denen ich meine Entscheidung für iOS doch etwas bedauere… 🙁

Leif 18. Mai 2012 um 15:04 Uhr

Der für mich größte Knackpunkt ist bei dem ganzen dass es Widgets sein müssen die von denen unterstützt werden bzw direkt von denen stammen. Für mich persönlich nur eyecandy was ich dann nach einigen Tagen wahrscheinlich wieder über Bord werfen würde weil ich ein anderes Widget nutzen möchte.
Wenn sie es jedoch schaffen dass jedes Widget damit kompatibel ist, was aus optischen Gründen eine Herausforderung wäre, könnte ich mich auch dafür begeistern.

Cebulla 18. Mai 2012 um 16:30 Uhr

Soeben haben die kreativen $5 erhalten, freue mich schon mein Mediapad7 damit zu bestücken 🙂

Andreas 18. Mai 2012 um 17:01 Uhr

Bin mit 5 $ dabei, freue mich schon auf die neue Oberfläche für mein Tablet.

Thalon 21. Mai 2012 um 15:51 Uhr

PayPal scheint nicht akzeptiert zu werden..
Aber ich habe mittels GestureControl und Tasker bereits etwas ähnliches, wenn auch nicht ganz so flexibles umgesetzt.

Lightning Launcher bietet ebenfalls komplett freie Positionierung und drehbare Widgets (geht für alle, über ein eigenes Widget, das als Container dient)

Thalon




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.