LG Music Flow-Systeme mit Google Cast bekommen Multiroom-Unterstützung

9. März 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy

Update: 9. März 2017: Das Update wurde nun endlich veröffentlicht. Die Lautsprecher unterstützen damit ab sofort Google Home und Google Cast-Gruppen. Google hat die Cast-Version von 1.18 auf 1.21 angehoben. Solltet ihr einen oder mehrere Lautsprecher der Serie haben, dann solltet ihr nach einem Update schauen.

Strato HiDrive-App für Android unterstützt nun Google Chromecast

8. März 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt Neuigkeiten zur HiDrive-App für Android von Strato, die den Online-Speicher (welchen es ja immer mal wieder günstig gibt) direkt interessanter machen könnte. Unterstützt wird von der App nun nämlich auch das Streaming auf Chromecast-Geräte, inklusive Chromecast Audio. Unterstützt werden als gängigen Bild-, Audio- und Videoformate, die App dient – wie bei Chromecast üblich – lediglich als Fernbedienung zur Auswahl der Inhalte, die wiedergegeben werden sollen.

Google Play Musik: City Soundtracks als erste Podcast-Eigenproduktion

8. März 2017 Kategorie: Google, Streaming, geschrieben von: caschy

Google Play Musik. Das ist für mich ein Konstrukt, welches ich persönlich nicht wirklich nutze. Ja, ist nett, dass ich da 50.000 Songs hochladen kann – und das sogar kostenlos. Aber in seiner Gesamtheit mit dem angebundenem Streaming-Dienst – nicht so ganz meins. Bin da eher in Richtung klassischer Ordner auf dem Smartphone in Verbindung mit Spotify unterwegs. Aber um mich und meine Befindlichkeiten soll es nicht gehen, sondern um Inhalte. Die sind erst einmal nicht alle offiziell in Deutschland zu bekommen. Podcasts hat Google Play Musik an Bord, aber eben nicht hier. Von daher ist es nur die kurze Information, dass Google jetzt Eigenproduktionen in Sachen Podcast anbietet. City Soundtracks heißt der Spaß. In den Episoden kommen Musiker zu Wort, die ein wenig über ihre Jugend plaudern. Ein Mix aus Talk und Musik. Nur eben noch nicht hier.

Magine TV lockt über den Amazon Appstore mit drei Gratismonaten

7. März 2017 Kategorie: Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Magine TV bietet euch Livestreaming von TV-Inhalten über seine App an. Normalerweise sind die Angebote „Premium“, „Basic“ und „Film & Serie“ kostenpflichtig. Falls ihr allerdings die App aktuell über den Amazon Appstore beziehen mögt, hat Magine TV ein Angebot für euch: Ihr könnt die Anwendung und die Pakete kostenlos an den Amazon Fire TV, dem Fire TV Stick sowie den Fire-Tablets verwenden.

Twitch Pulse lässt Streamer und Zuschauer noch besser miteinander verbinden

7. März 2017 Kategorie: Games, Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt Neuigkeiten für Nutzer des Gamer-Streaming-Netzwerks Twitch. Ab sofort gibt es neue Möglichkeiten, sich mit der Community auszutauschen. Bislang gab es dafür Channel-Feeds, diese waren aber nur der Anfang. Mit Pulse gibt es nun eine Möglichkeit, die Nutzer (Streamer und Zuschauer) noch besser zu vernetzen. Streamer können so diverse Posts erstellen, die den Zuschauern dann direkt auf der Startseite angezeigt werden. Dort erscheinen auch die Posts der Channel-Feeds.

Sony: So viel kosten die neuen Bravia-TVs des Jahres 2017

6. März 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Sonys Pressekonferenz auf der CES 2017 war etwas spröde, zugleich aber die vielleicht bodenständigste und sympathischste, große Präsentation der Messe. Damals stellte Sony natürlich auch sein TV-Line-Up für dieses Jahr vor, geizte aber noch mit Angaben zu den Preisen. Und leider gibt es schlechte Neuigkeiten für OLED-Fans: Die Preise der Sony Bravia A1 mit OLED-Technik will der Hersteller erst später rausrücken.

Netflix-Chef plaudert über deutsche Nutzer, Eigenproduktionen, Preise und mehr

6. März 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Netflix steht nicht nur hierzulande für gutes Videostreaming mit immer mehr Eigenproduktionen, tatsächlich gibt es Netflix in nur 3 Ländern nicht: China, Syrien und Nordkorea. Netflix-Chef Reed Hastings hat mir RP Online nun ein bisschen geplaudert, auch über die Deutschen als Nutzer von Netflix. Diese schauen nämlich recht wenig illegal, was natürlich positiv ist. Allerdings sind sie auch verwöhnt, was Werbeunterbrechungen angeht, die können sie nämlich nicht ausstehen. Ebenfalls etwas, das Netflix in die Hände spielt.

Umfrage März: Ist Euch Lossless-Audio-Streaming einen Aufpreis wert?

5. März 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Musikstreaming ist für viele Nutzer eine super Möglichkeit, ihren Audiokonsum auf legale Weise zu einem relativ niedrigen Preis zu befriedigen. Allerdings sind Streamingdienste lange nicht perfekt. Sei es bei der Auswahl der Musik – oder eben deren Qualität. Wer Lossless hören möchte, hat im Bereich Streaming keine allzu große Auswahl. Aus WiMP wurde Tidal, Deezer hat ein solches Angebot mit Deezer Elite und nun versucht auch Spotify mit einem Lossless-Angebot auf Kundenjagd zu gehen. Die Bandbreiten geben es – mittlerweile auch vermehrt mobil – durchaus her, dass man eine höhere Qualität streamen kann.

Sonos Voice: Macht iPhone und iPad zum Sonos-Mikrofon

4. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Der kleine Nischentipp für alles Sonos-Besitzer: Sonos Voice ist eine kostenpflichtige iOS-App, die das iPhone oder iPad zum Mikrofon für Sonos-Lautsprecher macht. Die Benutzung ist dabei sehr simpel: Man sucht einen Lautsprecher oder eine Gruppe heraus und nutzt in der App dann Push to talk. Man drückt ein Knöpfchen und spricht.

Netflix? Amazon Prime Video? Beides? So habt ihr abgestimmt

3. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Viele Dienste buhlen heute um unsere Gunst. Das Abo-Modell ist das vorherrschende. Nicht nur in Sachen Musik und Videos, auch Apps mit angeschlossenen Diensten ziehen immer mehr nach. Zahlte ich früher maximal die Fußball Bundesliga auf Sky, so ist in den Jahren einiges dazu gekommen – nämlich noch Spotify, Amazon Prime Video und Netflix. Bei Amazon rechne ich es mir gerne monatlich schön, denn für die Summe von 49 Euro im Jahr (nun ja mehr) bekomme ich nicht nur den Videodienst, sondern eben auch andere Prime-Dienste.