Samsung Creative Lab zeigt auf der CES 2017 drei frische Gadgets

28. Dezember 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, Smart Home, Wearables, geschrieben von: André Westphal

Auf der CES 2017 wird Samsung bzw. dessen Creative Lab (C-Lab) drei neue Projekte vorstellen. Im Grunde will das südkoreanische Unternehmen über das C-Lab ungewöhnliche Konzepte fördern und den Mitarbeitern im Rahmen des Teams die Chance geben sich an Innovationen auszuprobieren. Auf der CES 2017 will Samsung dann mit S-Skin, Tag+ sowie einem tragbaren Gerät namens Lumini punkten. Dabei scheint Samsung vor allem Beauty-Fans anzuvisieren, denn sowohl S-Skin als auch Lumini beschäftigen sich mit Hautpflege. Tag+ soll hingegen die Funktionen von Kinderspielzeug erweitern.

Vorwerk Kobold SP530 ausprobiert

24. Dezember 2016 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

vorwerk-logoWir haben hier schon im Blog einiges getestet, von Smartphones, Notebooks, Tablets bis hin zu diversen Smart Home-Lösungen. Auf Zuruf meiner Frau kam aber ein anderes Testgerät ins Haus, nämlich ein Staubsauger mit Wisch-Funktion. Dieses von der Frau gewünschte Gerät – denn diese hat die Führerscheinklasse 7 (Bügeleisen und andere Gleitfahrzeuge) – habe ich mal als Testgerät angefragt und war dann auch vier Wochen damit unterwegs – mit einigen Anfangsschwierigkeiten.

OSRAM Lightify ab sofort mit HomeMatic steuerbar

23. Dezember 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Solltet ihr im Bereich Smart Home unterwegs sein, dort vielleicht sogar mit der beliebten Homematic-Lösung, dann gibt es nun neue Nachrichten. OSRAM Lightify ist ab sofort über die Homematic Zentrale CCU2 von eQ-3 steuerbar. Die intelligente Lichtsteuerung von OSRAM ermöglicht Nutzern eine stufenlose Regelung von Helligkeit oder Farbtemperatur per Smartphone-App. eQ-3  erweitert mit der Integration das Angebot für sein Smart Home-System Homematic. Neben einem Sortiment von über 80 Homematic-Produkten lassen sich mit ihm vernetzte Produkte verschiedener Hersteller kombinieren und über die Homematic-Zentrale steuern. Durch die Kooperation mit OSRAM will man die Kompetenzen im Bereich intelligentes Wohnen stärken, wie man seitens eQ-3 kommunizierte.

Selbstfahrende Minivans von Waymo und Fiat Chrysler starten durch

22. Dezember 2016 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: André Westphal

chrysler-waymoSelbstfahrende Autos werden langsam aber sicher immer interessanter: Auch ich würde mich allzu gerne hinter das Steuerrad eines solchen Vehikels klemmen und mich (nicht nur) von meinen Sorgen beim Rückwärts-Seitwärts-Einparken verabschieden. In Zusammenarbeit mit Waymo steht nun auch ein Fiat Chrysler Pacifica mit den entsprechenden Techniken stramm. Chrysler liefert die Fahrzeuge, Waymo die Sensoren und Co. Rund sechs Monate habe man bereits gemeinsam an den Modifikationen der Minivans gebastelt. Im Oktober sei die Produktion dann endlich angelaufen.

Mehr als heiße Luft: Dyson Pure Hot+Cool Link

19. Dezember 2016 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

dysonSeit einigen Wochen teste ich hier den Dyson Pure Hot+Cool Link. Hierbei handelt es sich um die baulich kleine, aber in Sachen Funktionen „große“ Lösung von Dyson, denn im Vergleich zu den aktuellen anderen Geräten ist hier alles mit drin. Heißt: Ventilatorfunktion, Heizfunktion mit Thermostat, Focus- und Verteilfunktion, Automatischer Reinigungsmodus, HEPA-Filter mit Glasfasern und Aktivkohleschicht, Gerätesteuerung mit Dyson Link App, Fernbedienung, Kippfunkunktion und Höhenverstellbarkeit.

Medion Smart Home: Verschiedene Sets und Einzelkomponenten ab sofort verfügbar

15. Dezember 2016 Kategorie: Android, iOS, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_medion_smarthomeZur IFA hat Medion seine neuen Smart Home-Produkte vorgestellt – jetzt sind diese auch verfügbar. Wie angekündigt gibt es Sets mit verschiedenen Schwerpunkten, die sich beliebig erweitern lassen. Nicht ganz beliebig, pro Zentrale können 16 Geräte gekoppelt werden. Es ist aber auch der Einsatz mehrerer Zentralen möglich. „Sicherheit“, „Komfort“ und „Energie“ stehen als Starter-Sets zur Verfügung, neben der Zentrale enthalten sie jeweils auf das Paket abgestimmte Komponenten (siehe unten). So kann man sein Zuhause nach den eigenen Bedürfnissen smart gestalten, sei es zur Überwachung oder einfach um eine gewisse Automatisierung in die eigenen vier Wände zu bringen.

Nuki: Smartes Türschloss nun mit Weboberfläche und IFTTT-Integration

14. Dezember 2016 Kategorie: Android, iOS, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_nukiEs gibt Neuigkeiten zu meinem tollsten Gadget 2016 – Nuki. Der Türschlossmotor mit optionaler Internetanbindung hat mit dem aktuellen Update neue Fähigkeiten erhalten. Diese betreffen Nuki nur indirekt selbst, erweitern aber die Möglichkeiten des Nutzers. Dieser kann sein Nuki (oder auch mehrere) nun über eine Weboberfläche verwalten. Das muss zuerst in der App aktiviert werden, zu finden in den Einstellungen zum einzelnen Nuki. Die Weboberfläche erlaubt sowohl die Bedienung von Nuki als auch die Einsicht der Protokolle oder die Aktivierung neuer Nutzer sowie die Entfernung von nicht mehr benötigten. Außerdem ist sie nicht ganz unwichtig, wenn es um die nächste Neuerung geht: Die Integration von IFTTT.

Microsoft Translator übersetzt Spracheingaben in Echtzeit, viele K.I.-Neuerungen

14. Dezember 2016 Kategorie: Internet, Smart Home, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_microsoft

Microsoft hat geradezu ein Bombardement an Informationen zu seinem Translator losgelassen: Offenbar will sich das Unternehmen immer mehr dem berühmten Universalübersetzer aus Star Trek annähern. So kann der Translator nun Spracheingaben in Echtzeit übersetzen. Wenn ihr also mit einem Kontakt aus China sprechen solltet, kann der Translator eure deutsche Spracheingabe für das Gegenüber direkt in Chinesisch ausgeben. Die Echtzeit-Übersetzung könnte gerade bei Konferenzen hilfreich sein, wenn möglicherweise sogar mehr als zwei Sprachen vertreten sind. Microsoft räumt allerdings ein, dass natürlich noch Entwicklungsbedarf bestehe.

Aus Project Brillo wird Android Things, Developer Preview verfügbar

14. Dezember 2016 Kategorie: Android, Google, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_androidthingsGoogle streckt mit Android seine Fühler in alle Richtungen des Bereichs Technik aus. Auch das Internet der Dinge soll mit einer passenden Android-Version ausgestattet werden, genannt Android Things. Google hat sich hierfür auch das Feedback von Project Brillo zu Herzen genommen und den Entwicklern bekannte Tools wie Android Studio, das Android SDK, Google Play Services und die Google Cloud Platform in Android Things integriert. Entwicklern soll es so einfach wie möglich gemacht werden, Android Things für ihre Ideen zu nutzen, während Google durch regelmäßige Updates gleichzeitig für die Sicherheit der Plattform sorgt.

Cortana: Microsofts Sprach-Assistent könnte nächstes Jahr schon IoT-Devices ansteuern

13. Dezember 2016 Kategorie: Smart Home, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

artikel_cortanaIn der letzten Woche habe Microsoft angeblich seinen OEM-Partnern auf der sogenannten WinHEC 2016 in Shenzhen offenbart, dass man Cortana mit einem im Frühjahr 2017 erscheinenden Creators Update für Windows 10 befähigen möchte, smarte Heim-Gerätschaften anzusteuern. Um genauer zu sein, sollen zwei neue Kern-Features genau dafür sorgen – „Wake on Voice from Modern Standby“ und „Far-field Voice“. Mit der Wake on Voice-Funktion können Geräte, die das Modern-Standby Energie-Management von Windows 10 unterstützen via Cortana mit einem Sprachbefehl aus dem ausgeschalteten Zustand vollständig hochgefahren werden.



Seite 3 von 3512345678910...Letzte »