CallJam Android Malware schaffte es in den Play Store

10. September 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy
Google Play Store Artikel LogoDie Geräte der Nutzer frei von Schädlingen zu halten, das sind die Herausforderungen der Hersteller. Fast täglich begegnen uns Horrormeldungen, die von Malware oder Sicherheitslücken auf diversen Plattformen berichten. Recht transparent gibt sich da monatlich Google. Die Sicherheits-Bulletins klären darüber auf, welche Sicherheitslücken man gefunden und geschlossen hat. Doch nicht nur im System als solches lauert oftmals die Gefahr. Stattdessen kommen in seltenen Fällen auch die Stores in die Nachrichten, wenn es eine schädliche App nämlich schafft, unbemerkt dort zu landen.

Google führt Patch Levels für Android-Sicherheitsupdates ein

6. September 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow
GoogleLogo150Google hat seit knapp über einem Jahr an seinem Versprechen festgehalten, monatliche Sicherheitsupdates für sein mobiles Betriebssystem Android auszuliefern. Diese Updates werden allen Partnern 30 Tage vor dem offiziellen Release des Patches für Nexus-, Android One- und Pixel-Geräte zugespielt, um sicherzustellen, dass möglichst viele Geräte zeitnah einen Nutzen von diesen haben. Leider war das bisher noch recht wenig von Erfolg gekrönt. Mit dem aktuellen Septemberupdate vom 06.09. dieses Jahres führt das Unternehmen eine neue Unterteilung der Aktualisierungen in unterschiedliche „Level“ ein.

KeeWeb 1.3.1: KeePass-kompatible Lösung für alle Plattformen

6. September 2016 Kategorie: Backup & Security, Portable Programme, geschrieben von: caschy
Bildschirmfoto 2016-03-15 um 12.54.20Für die Nutzer von KeePass hatte ich schon einmal hier im Blog die Open Source-Lösung KeeWeb vorgestellt. KeeWeb, eine Portierung der KeePass-App, setzt auf diverse Web-Technologien wie electron und ist so auf allen Plattformen daheim, zudem mit den KeePass-Datenbanken kompatibel. Wer beispielsweise mehrere Betriebssysteme einsetzt, muss nicht zwingend auf jeder dieser Plattformen nach KeePass oder einem kompatiblem Pendant suchen, sondern kann zu KeeWeb greifen. Datenbanken werden auf keinem Server gespeichert, stattdessen greift KeeWeb, welches es als Wraper-App lokal aber auch als Online Web-App gibt, auf den lokalen Datenbestand zu.

Synology DiskStation Manager 6.0.2-8451-1 ist da

3. September 2016 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy
Artikel_SynologySolltet ihr ein Synology-NAS euer Eigen nennen, dann schaut doch einmal in der Systemsteuerung vorbei, denn dort dürfte der DiskStation Manager 6.0.2-8451-1 auf euch warten. Wie schon beim letzten Mal teil Synology mit, dass es je nach Region ein paar Tage dauern kann, bis das Update da ist, in Deutschland scheint es aber offenbar größtenteils bei den Nutzern angekommen zu sein. Synology fixt mit der Version 6.0.2-8451-1 des DiskStation Managers einen unschönen Fehler, so konnten sich unter Umständen die mobilen Apps und einige Browser nicht mit der DiskStation über HTTPS verbinden, wenn HTTP/2 aktiviert war. Ferner wurde die Stabilität des Dateisystems Btrfs erhöht und ein Fehler behoben, der dafür sorgen konnte, dass Nutzer nach einem System-Restore nicht mehr ins System konnten.

Enpass 5.4.0 mit einigen Neuerungen für iOS verfügbar

2. September 2016 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
enpass logoEnpass für iOS hat in Version 5.4.0 ein paar Neuerungen erhalten, die die Nutzung wieder einmal ein bisschen geschmeidiger machen. So kann man nun direkt aus der Safari-Erweiterung ein Passwort generieren, wenn man einen neuen Eintrag erstellt oder einen bestehenden aktualisiert. Für Nutzer der Apple Watch ist vielleicht die Möglichkeit interessant, dass man nun von einem Eintrag bestimmte Felder auswählen kann, die auf der Apple Watch angezeigt werden sollen, es müssen nicht mehr alle Inhalte angezeigt werden. Einträge lassen sich zudem nun per Url ansprechen, diese erhaltet Ihr auf der Detailseite eines Eintrags.

Paragon Backup & Recovery 16 wird zeitweise kostenlos angeboten

1. September 2016 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy
br16LogoParagon hat aktuell Paragon Backup & Recovery 16 auf den Markt gebracht. Die Software soll das Windows-System schützen und sichern. Egal ob es um das einfache Sichern von Daten, die Automatisierung von Backup-Prozessen oder das Erstellen komplexer Backup-Routinen geht, die Software bietet einige Funktionen für alle Facetten der Sicherung auf Speicherorte eurer Wahl.  Im Fall eines Datenverlustes oder Festplattencrashs soll man so einzelne Dateien oder die gesamte Festplatte mit wenigen Klicks wieder zurückholen. Das Interessante für die, die die Software ausgiebig testen wollen: Man bietet das Paket temporär kostenlos an. Zwischen dem 1. September und dem 1. November haben damit alle Nutzer die Möglichkeit, die Software kostenlos herunterzuladen und sich (während der Installation) für eine Seriennummer zu registrieren. Die kostenlose Lizenz bleibt natürlich auch nach Ablauf der Gratisperiode im Besitz des Nutzers.

iCloud bekommt neuen 2 TB Speicherplan

31. August 2016 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy
icloud-1Apple-Nutzer können ab sofort mehr Speicherplatz in der Cloud buchen, sofern sie denn diesen benötigen. Apple hat seinen Speicherplatz um die Option 2 TB erweitert, die ab sofort abonniert werden kann. Der neue Plan kostet den Nutzer 19,99 Euro im Monat. Insgesamt stehen nun vier zahlungspflichtige Pakete zur Verfügung bei Apple. 5 GB bekommt jeder Nutzer kostenlos, 50 GB kosten 0,99 Cent im Monat, 200 GB liegen bei 2,99 Euro pro Monat und 1 TB liegt bei 9,99 Euro im Monat. Ihr könnt die Pläne ab sofort in den iCloud-Einstellungen von macOS oder iOS abonnieren.

1Album: Foto-App macht Backups auf Netzwerkspeicher (und Rechner)

28. August 2016 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy
1albumAls Überschrift hätte ich schreiben können: „Was ist das für 1Album?“, aber ich bin gegen die Moneyboyisierung der Sprache. Stattdessen folgt der kurze Hinweis auf 1Album, eine recht interessant Lösung, die vielleicht für den einen oder anderen interessant sein könnte – zumindest kann man es im Hinterkopf behalten. 1Album hat sich vornehmlich auf die Fahnen geschrieben, dass man ein Fotoalbum für Network Attached Storages (NAS) sein möchte. Doch man ist eben doch eine Ecke mehr, da man nicht nur die üblichen Netzwerkspeicher unterstützt, sondern über Blackbox (so heißt die Backup-Lösung hinter 1Album) noch andere Plattformen.

Duplicacy: Backup-Lösung für Windows, Linux und macOS

28. August 2016 Kategorie: Apple, Backup & Security, Linux, Windows, geschrieben von: caschy
duplicacy-256In Sachen Backup führen viele Wege nach Rom. Viele dieser Wege haben wir in den letzten Jahren hier im Blog beschrieben, von einfacher Kopierei bis hin zum verschlüsselten Cloud-Backup ist in unserem Archiv eigentlich alles vorhanden. Bislang fehlt in unserem Blog aber der Hinweis auf Duplicacy. Hierbei handelt es sich um ein für Privatanwender kostenloses Programm, welches für macOS, Windows und Linux zu haben ist. Duplicacy setzt nicht nur auf ein Sichern innerhalb des eigenen Netzwerkes, man kann auch Backups in der Cloud sichern, sogar verschlüsselt. Hier steht dann der eigene SFTP zur Verfügung, alternativ Backblaze, Amazon S3, Google Cloud Storage, Microsoft Azure und Dropbox.

Opera Sync: Server kompromittiert, Nutzer sollen Passwörter ändern

26. August 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy
opera beitragSolltet ihr die Synchronisation von Opera nutzen, dann könnte es sein, dass ihr eine E-Mail des Anbieters bekommt, dass ihr doch euer Passwort ändern sollt. Grund hierfür ist ein Anfang der Woche festgestellter Angriff auf die Opera Server in Bezug auf das Synchronisations-System. Man werte gerade den Angriff aus und forscht nach, man geht aber davon aus, dass manche Daten – Passwörter und Account-Informationen – kompromittiert wurden. Die Passwörter, sofern synchronisiert, werden laut Opera nur verschlüsselt  (hashed & salted) gespeichert, dennoch habe man alle Passwörter der Nutzer für das Opera Sync-System zurückgesetzt. Doch nicht nur das, man fordert die Nutzer auf, eventuell auch andere Passwörter bei anderen Diensten zu ändern.



Seite 3 von 22912345678910...Letzte »