Boxcryptor für iOS verschlüsselt nun auch iCloud und kommt mit weiteren Neuerungen

7. April 2015 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von:

Boxcryptor haben wir seit Jahren immer wieder einmal im Blog. Die für Privatnutzer auch in der kostenlosen Version durchaus brauchbare Verschlüsselungssoftware hat der iOS-App ein umfangreiches Update verpasst. Dieses bringt nun auch die Verschlüsselung von iCloud mit sich, sodass Apple Online-Speicher ebenfalls vor neugierigen Blicken geschützt werden kann. Die Daten werden vor der Übertragung auf die Server verschlüsselt, können also nur von befugten Personen wieder entschlüsselt werden.

Boxcryptor_iOS

Neu ist auch die Unterstützung für Touch ID innerhalb der App. Anstatt eines langen Passwortes genügt nun der Fingerabdruck, um an die Dateien zu gelangen. Außerdem gibt es Unterstützung für Offline-Dateien. Dateien, die schon einmal auf einem Gerät waren, können auch ohne Internetverbindung abgerufen werden. Die Oberfläche der App wurde zudem an iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst.

Wer auf Passwortmanager wie 1Password oder LastPass setzt, wird sich über die Integration dieser in die neue Boxcryptor-Version freuen. Zu guter Letzt wurde außerdem der Document Picker in die App integriert, das heißt, dass Dateien von anderen Apps direkt an Boxcryptor weitergegeben werden können. Das verhindert das umständliche Handling mit zwei Apps, um Dateien von der einen in die andere zu bekommen.

Boxcryptor
Boxcryptor
Entwickler: Secomba GmbH
Preis: Kostenlos
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot
  • Boxcryptor Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.