BING Maps Streetside: jetzt verpixeln lassen

1. August 2011 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Nicht nur Google Street View ist einer der Dienste, bei dem man virtuell durch die Straßen schlendern kann, auch Microsoft hat sich in Form von BING Maps Streetside aufgemacht, den Nutzern eine virtuelle Sicht über die Straßen zu bieten. Während bei Google der Aufschrei riesig war (natürlich auch durch die Panikmache der Medien), hört man von Microsoft kaum etwas.

Still und unbemerkt fuhr man Deutschland ab und nun kann der geneigte Benutzer auch bei BING sein Häuschen verpixeln lassen. Die Beweggründe so etwas zu tun, sind sicherlich unterschiedlich – aber eben jeder so, wie er will. Microsoft räumt eine Widerspruchsfrist bis zum 30.09.2011 ein, alle Infos und das Formular findet ihr hier. Welche Fahrten wo stattfinden, lässt sich aus diesem Fahrplan erlesen. Danke Timo für den Hinweis! Und, wer stellt den Antrag (und warum)?



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22518 Artikel geschrieben.