AVM: neue Labore und aktualisierte MyFRITZ!App Labor als Beta

20. Oktober 2015 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von:

AVM Android LaborNeues aus der Schmiede des Berliner Herstellers AVM. Die haben für Experimentierfreudige heute neue Laborversionen für die FRITZ!Box 7390 und die 7490 verteilt. Hier heißt es mal wieder: auf eigene Gefahr aktualisieren und neue Funktionen – aber vielleicht auch neue Fehler bekommen. Ist ja bei Laborversionen nie ganz ausgeschlossen. Wie immer heißt es: Infolab.txt öffnen und lesen, was wirklich neu ist in den einzelnen Versionen. Vergessen viele. Für die FRITZ!Box 7490 bedeutet der Einsatz der aktuellen Laborversion beispielsweise folgendes: Im Google-Telefonbuch können neue Kontakte einer gewählten Gruppe zugeordnet werden, zudem gibt es eine Anzeige der VPN-Benutzer in der Netzwerkübersicht.Aktualisiert wurde auch die App MyFRITZ!App Labor, die es als Betaversion für testwütige Android-Nutzer gibt. Sie war initial nur für Anwender mit einer FRITZ!Box 7490 und aktivem Labor gedacht, nun können auch Anwender mit einer 7390 zugreifen, vorausgesetzt wird hier Version 6.36-31410. Kleiner Hinweis vorab: unter der FRITZ!OS Labor-Version 6.36-31540/31541 scheitert die Neueinrichtung der MyFRITZ!App, wie AVM kommuniziert.

AVM Android Labor

Neu in der App, die wir bereits in diesem Beitrag vorstellten, ist der Fernzugriff (VPN), zudem hat man noch am Akku-Hunger der App geschraubt, wenn diese im Hintergrundbetrieb ist. Tester werden kann man hier, dort findet man auch die Downloadlinks zur App, nachdem man bestätigt hat, dass man Tester werden will.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25462 Artikel geschrieben.