AVM Fritz!Fon C5 mit Smart Home-Steuerung geht in den Handel

10. Februar 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_avmZur IFA 2015 stellte AVM mit dem Fritz!Fon C5 eine neues DECT-Telefon vor, das wunderbar mit einer Fritz!Box harmoniert. Auf den Markt sollte es im vierten Quartal 2015 kommen, das wurde nicht ganz eingehalten. Aber ab sofort ist das Fritz!Fon C5 mit seinen Smart Home-Funktionen für 79 Euro im Handel erhältlich. Das Modell besitzt die gleichen Funktionen wie der Vorgänger, kann aber – smarte Gegensprechanlage oder IP-Kamera vorausgesetzt – das Bild der Kamera anzeigen. Auch lassen sich die Smart Home-Steckdosen von AVM mit dem Telefon steuern.

fritzfonc5

Für Smart Home-Nutzer sicher nicht uninteressant, alle anderen können wohl getrost zum Vorgänger greifen. Ich selbst habe das Fritz!Fon C4 im Einsatz, noch gar nicht so lange, und bin begeistert davon. Aber alleine aufgrund der neuen Funktionen zum Nachfolger greifen? Nein, nicht als Upgrade, wohl aber wird man sich das aktuelle Modell holen, wenn sowieso ein Neukauf ansteht. Die Highlights des Fritz!Fon C5 im Überblick:

– DECT-Schnurlostelefon mit zahlreichen Komfort- und
Smart-Home-Funktionen
– Perfekte Sprachqualität dank HD-Telefonie, Full-Duplex-Freisprechen
– Internetradio, E-Mail-Empfang, Freisprechen, Babyfon, Weckruf,
Makeln, Dreierkonferenz
– Smart-Home-Steuerung von intelligenten Steckdosen wie FRITZ!DECT 200
– Hochauflösendes Farbdisplay, beleuchtete Tastatur, Headsetbuchse
– Ab Werk sicher durch verschlüsselte Sprachübertragung
– Anzeige des Live-Bildes von Webcams od Türsprechanlagen,
inkl. Türöffnung
– Steuerung von UPnP-Mediaservern und Smart-Home-Geräten
– Telefonbuch für 300 Einträge, Online-Telefonbuch und mehrere
Anrufbeantworter
– Anruflisten, Weckruf, Babyfon, Klingelsperre
– DECT Eco: automatische Funkabschaltung im Standby-Betrieb
– Per Updates kostenlos und einfach um neue Funktionen erweiterbar
– Steuerung von FRITZ!Box-Funktionen, z.B. WLAN-Schaltung,
Smart-Home-Anwendungen, Wiedergabefunktion des Mediaservers
– Komfort-Funktionen wie Klingeltöne und Hintergrundbilder einfach über
die FRITZ!Box-Oberfläche verwalten
– 10 Stunden Gesprächszeit, bis zu 12 Tage Standby
– Helligkeits-, Näherungs- und Bewegungssensor für energieeffizienten
Display-Betrieb
– Abhörsicher durch modernste DECT-Verschlüsselung
– Headset-Anschluss für freihändiges Telefonieren und Musikhören
– Tasten zur Lautstärkeregelung an der Geräteseite

Bei Amazon ist das Fritz!Fon C5 schon ein paar Tage erhältlich, aktuell kostet es dort sogar nur 61,99 Euro. Die UVP liegt jedenfalls bei 79 Euro und dürfte so auch im stationären Handel ankommen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7334 Artikel geschrieben.