Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

OnePlus veröffentlicht Star Wars-Edition des 5T am 14. Dezember in Indien

4. Dezember 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Rund um das 5T hat OnePlus dieses Jahr ordentlich die Werbetrommel gerührt. So kommt es nun auch, dass der Hersteller am 14. Dezember 2017 just vor Veröffentlichung des neuen Star Wars-Films eine spezielle Star Wars-Edition seines neuen Modells, dem OnePlus 5T herausbringt. Das Gerät liefert nicht nur ein neues Design mit entsprechendem Logo und einem roten Power-Button, es wird anscheinend auch mit einem speziellen Star Wars-Theme daherkommen. 

Derzeit nur USA: Google Assistant organisiert bald auch Klempner und Co.

2. Dezember 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, Smart Home, geschrieben von:

Google verteilt in den kommenden Wochen in den USA ein Update für seinen smarten Assistenten, welches Nutzern noch besser lokale Hilfe bei bestimmten Problemen anbieten soll. So soll es dann möglich sein, dass man über den Assistenten beispielsweise einen Klempner ordert, weil gerade der Abfluss verstopft ist und man handwerklich einfach nix auf dem Kasten hat. Hierbei äußert der Nutzer allerdings nicht einfach nur „Ich brauche einen Klempner“ und dann klingelt es an der Tür, ein wenig umfangreicher möchte es Google dann doch haben.

Teure Monatsgebühren: Mobiles Surfen ist in Deutschland weiterhin mit am teuersten

2. Dezember 2017 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von:

Es mag niemanden wirklich überraschen: kaum ein anderes EU-Land kommt an ähnlich hohe Gebühren heran, wie es in Deutschland beim mobilen Datenvolumen der Fall ist. Wer hierzulande tatsächlich einigermaßen unbekümmert surfen will, ist entweder daheim im WLAN unterwegs oder zahlt monatlich ein vergleichbar beachtliches Sümmchen, um entsprechend viele Inklusiv-GB zu besitzen. In vielen anderen EU-Ländern sieht das ganz anders aus. In zehn von ihnen bekommt man sogar unbegrenztes Datenvolumen für maximal 30 € im Monat. 

Im Test: Bosch Smart Home

2. Dezember 2017 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Smart Home, geschrieben von:

Das Thema “Smart Home” ist auch im Jahre 2017 noch immer ein heiß diskutiertes. Viele sind tatsächlich sehr angetan von den zahlreichen Möglichkeiten, die so ein System mit sich bringt und sind dafür auch durchaus bereit, ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen. Andere möchten nur in Teilbereichen “smart” vernetzt sein und greifen zu entsprechenden Beleuchtungssystemen oder beispielsweise einer smarten Heizungssteuerung.

Amazon Appstore: Diverse 10 Cent-Apps und vergünstigte In-App-Käufe im Dezember

2. Dezember 2017 Kategorie: Android, Games, Software & Co, geschrieben von:

Viele von euch kennen sicherlich bereits Amazons Appstore, der auf Android-Geräten eine Alternative zu Googles Play Store darstellen soll und ähnlich wie dort auch hin und wieder sonst kostenpflichtige Apps für lau anbietet. Diesen Dezember können Nutzer des Amazon Appstores erneut ein paar Euro sparen. So können Appstore- und Fire TV-Kunden bei Apps, Spielen und In-App-Käufen mit den sogenannten Amazon Coins bezahlen, um ein wenig zu sparen. Vom 1. bis zum 17. Dezember 2017 legt Amazon allen Käufern von Amazon Coins-Paketen im Wert von 50, 100 oder 500 € ein zusätzliches Paket Coins obendrauf. 

Paketlieferungen bis zur Haustür könnten unter Umständen bald Geld kosten

2. Dezember 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sieht man sie noch häufiger als sonst an allen Ecken in der Nachbarschaft: Paketdienste wie DHL, Hermes, DPD und so weiter. Das Online-Shopping boomt mehr denn je und fordert von den Lieferanten alles ab. Ausgesprochen oft hört und liest man dann, dass die Boten nicht einmal mehr an der Tür klingeln, sondern einfach nur eine Karte hinterlassen, dass niemand anzutreffen war und das Paket nun bitte am Folgetag in der nächstgelegenen Filiale abzuholen ist.

Google stellt AIY Vision Kit für Raspberry-Bastler vor

1. Dezember 2017 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von:

Google hat das zweite Do-It-Yourself AI-Kit aus seinem Google AIY-Programm vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein kleines Board, spezielle Computer Vision-Software, ein Gehäuse aus Karton und ein wenig Zubehör. In Verbindung mit einem separat zu erwerbenden Raspberry Pi Zero W, einer Raspberry Pi Kamera und einer microSD-Karte sollen Interessierte dann ein eigenes Computer-Vision-Kit erstellen können. Knappe 45 Dollar kostet das ganze derzeit im Pre-Sale und kann aktuell nur über Micro Center vorbestellt werden. Versandt wird dann ab 31. Dezember.

Google Chrome soll beginnend in 2018 weniger Abstürze durch Drittanbieter-Software produzieren

1. Dezember 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von:

Laut Google haben rund zwei Drittel aller Chrome-Nutzer auf Windows-Geräten Drittanbieter-Software installiert, die in irgendeiner Form mit Chrome interagiert. Dazu ist in den meisten Fällen noch die Anwendung von sogenannter Code-Injection notwendig, was allerdings auch daran Schuld sein soll, dass Chrome-Nutzer unter Windows rund 15 Prozent häufiger Opfer eines abstürzenden Browser-Prozesses werden. Dabei habe Google mit seinen Chrome Extensions und nativem Messaging bereits zwei Alternativen parat, um Code innerhalb von Chrome-Prozessen ausführen zu können.

Google: Wiedervereinigung mit Nest steht im Raum

1. Dezember 2017 Kategorie: Google, Hardware, Internet, Smart Home, geschrieben von:

Im Jahre 2014 hat Google das gut funktionierende IoT-Start-up Nest für 3,2 Milliarden Dollar übernommen. Ganz im Sinne seiner damaligen Idee, einzelne Einheiten neben dem Kerngeschäft von Google herlaufen zu lassen, blieb auch Nest bis heute eine eigene Instanz im Hause Alphabet Inc. Nun allerdings – so heißt es beim WallStreetJournal – plane Google wohl, das Team um Nest und dessen Fähigkeiten wieder direkt ins Boot zu holen, wenn es darum geht, Amazon in Sachen Heim-Automatisierung und -Sicherheit konkurrieren zu können.

YouTube: Community-Features werden ausgeweitet

30. November 2017 Kategorie: Google, Internet, Social Network, geschrieben von:

Google weitet seine Community-Features von YouTube aus. Vor rund einem Jahr wurde eine Handvoll ausgewählter Creators eingeladen, die Community getaufte Funktion in ihren Channels zu verwenden und zu testen. Hierbei ging es vor allem um das daraus entstehende Feedback der Gruppe. Die einzelnen Funktionen der Community umfassen unter anderem Uploads mit angehängten Umfragen, GIFs und mehr. Nun dürfen all jene Creators auf die neuen Funktionen zugreifen, die mindestens 10.000 Abonnenten vorzuweisen haben.

Microsoft: Windows 10 erreicht neue Höchstmarke

29. November 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von:

600 Millionen monatlich aktive Windows 10-Geräte, so lautet die neue Höchstmarke, die CEO Satya Nadella Investoren und Analytikern während Microsofts jährlichem Aktionärs-Treffen zu verkünden hatte. Anfang des Jahres waren es noch rund 500 Millionen Geräte, warum man sich über die nun erkennbare Steigerung durchaus freuen kann. Allerdings war es zur Veröffentlichung des Betriebssystem im Jahre 2015 Microsofts großes Ziel, jenes innerhalb von zwei bis drei Jahren auf satte eine Milliarde Geräte zu hieven. 

Google: Demo zeigt, wie KI bald schon für mehr Privatsphäre am Smartphone sorgen könnte

29. November 2017 Kategorie: Android, Google, Software & Co, geschrieben von:

Sicherlich habt ihr euch selbst auch schon einmal dabei erwischt und kennt garantiert mindestens genauso viele Situationen, bei denen euch jemand beim Bedienen eures Smartphones über die Schulter geschaut hat, um zu erkennen, was auf dem Display passiert. Das kann unbewusst vorkommen, allerdings gibt es auch genug Menschen, die einfach nur neugierig ohne Ende sind und euch dann anschließend noch etwas Wichtiges zu eurem Bildschirminhalt zu sagen haben – lästig. Wenn es nach Google geht, könnte damit bald schon Schluss sein.

Alexa: Skill-Entwickler können nun Benachrichtigungs-System nutzen

29. November 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von:

In Form einer kleinen Keynote auf Amazons re:Invent-Konferenz in Las Vegas hat das Unternehmen nun ein paar interessante Neuigkeiten in Bezug auf Alexa mitgeteilt. So sollen ab sofort noch wesentlich mehr Entwickler von Alexa-Skills die Möglichkeit bekommen, das Benachrichtigungs-System von Alexa verwenden zu können. Damit wird der LED-Ring der Echo-Geräte verwendet, um per grünem Licht darauf hinzuweisen, dass es Neuigkeiten über eine App gibt. Das können News oder auch einfach App-Updates sein.

Samsung vermeldet großen Fortschritt im Bereich moderner Batterien

28. November 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Höher, schneller, weiter. Diesen Grundsatz verfolgt im Grunde jeder moderne Fortschritt. Was heute als Maß aller Dinge gilt ist morgen schon wieder veraltet und gehört spätestens am zweiten Tag überholt. So verhält es sich unter anderem auch mit Batterien und Ladetechnologien. Nun vermeldet Samsung einen riesigen Fortschritt in dem Bereich. So haben es nun Forscher des SAIT (Samsung Advanced Institute of Technology) geschafft, einen Ball aus Graphen herzustellen. Dieses Material soll kommende Akkus im Vergleich zu derzeitigen Li-Ionen-Batterien deutlich verbessern.

Facebook verbessert erneut seine Präventionsmaßnahmen bei möglichen Selbstmordversuchen

28. November 2017 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von:

In einem recht ausführlichen Beitrag erläutert man bei Facebook, wie das Team derzeit wieder einmal seine Präventionsmaßnahmen im Falle von möglichen Selbstmordversuchen oder ähnlichen Fällen ausbaut, um so schnell wie möglich angemessen reagieren zu können, sollte ein Nutzer der Plattform eventuell etwaige Andeutungen in einem seiner Beiträge machen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Menschen aus zahlreichen Gründen mit ihrem Leben derart unzufrieden sind, dass sie dieses einfach beenden wollen. Oftmals lassen sich erste Anzeichen dafür leider viel zu spät in deren Äußerungen in sozialen Netzwerken wiederfinden.