ASUS und Bluestacks schließen Partnerschaft: Android-Apps und -Spiele unter Windows

4. Juni 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Als ich Bluestacks hier im Blog vorstellte, war das Interesse sehr groß, handelte es sich bei Bluestacks um nicht mehr und nicht weniger um die Lösung, problemlos Android-Apps in Windows zu integrieren. Bluestacks? Quasi ein angepasster, virtueller PC, auf dem Android läuft. Auf eben jenem könnt ihr Android-Apps nutzen. Ganz normal unter Windows. Hunderttausende von Apps lassen sich also auch auf euren PC beamen.

Angry Birds Space oder Cut the Rope als Android-Version auf dem PC zocken? Kein Problem. App Stores scheint das Heil eines jeden Anbieters sein zu sollen und deswegen integriert ASUS nun Bluestacks in jeden Rechner, der auf den Vibe App Store zugreifen kann.

Dort kann man sich besagen Player ab heute herunterladen. Bluestacks war nur in der Betversion kostenlos und auch ASUS-Kunden haben „nur“ ein halbes Jahr Zeit, Bluestacks und die Android-Apps auszuprobieren, danach wird harte Währung fällig, sofern man die Software weiter benutzen möchte. Interessant ist eher die Tatsache, dass anscheinend sonst kostenpflichtige Apps für diesen Zeitraum auch kostenlos genutzt werden können.

ASUS selber hatte ja schon in den letzten Tagen Videos gezeigt, in denen man Windows- und Android-Logos entdecken konnte. Viele schlossen dabei auf ein Dual Boot-Tablet – letztendlich war es dann halt „nur“ Bluestacks. Dual Boot-Tablet? Hätte ich genommen. Bluestacks fand ich persönlich nicht so spannend. Wer mag, kann auch ohne ASUS-Kiste testen, die Bluestacks-Beta ist für jedermann. (via)



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22143 Artikel geschrieben.

10 Kommentare

Hulk 4. Juni 2012 um 09:19 Uhr

Warum „Bluestacks war nur in der Betversion kostenlos“? Laut Website ist es immer noch beta und bei mir läuft es auch noch kostenlos (habe aber noch die Version 0.6.3.2217 drauf)

FlyingT 4. Juni 2012 um 10:01 Uhr

Wow ein Programm was es mir möglich macht android apps auf dem PC zu nutzen? So nützlich wie ein Umbaukit um einen 3L Lupo Motor in einen Porsche 911er zubauen

Georg S. 4. Juni 2012 um 10:44 Uhr

Solange das extra kostet macht das meiner Meinung nach keinen Sinn, würde der PC Hersteller (hier ASUS) die kosten übernehmen könnte das x86 Windows 8 Tabletts um einige Apps bereichern (auf ARM Tablets bin ich mir nicht sicher ob MS das zulassen würde da da ja nur Metro Apps über dem MS Store drauf laufen dürfen).

JürgenHugo 4. Juni 2012 um 11:32 Uhr

Was machen die Leute nur alle mit ihren Teilen? Dauernd rumdaddeln? :mrgreen:

Georg S. 4. Juni 2012 um 14:57 Uhr

Ich habe das ganze jetzt einmal ausprobiert und finde es nicht besonders hilfreich, die Android Apps kommen mir vor wie in einer VM und dann gibt es nicht einmal einen Vollbild Modus, außerdem wirkt das ganze wie ein Großgezogenes Smartphone Android und kann nicht mit Android 4 auf einem Tablet mithalten.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.