Nintendo stellt Wii U Gamepad und Social Network vor

Das offene Geheimnis ist gelüftet – Nintendo hat die finale Hardware vorgestellt, die in den nächsten Jahren in die weltweiten Wohn- und Kinderzimmer einziehen soll. So sehen wir in einer 30 Minuten langen Video-Präsentation all das, was dem gebeutelten Konzern aus Japan helfen soll, wieder auf die beine zu kommen.

Was gab es zu sehen? Einmal natürlich den neuen Wii U-Controller. Eingebautes Display und die Möglichkeit, den Controller als Fernbedienung zu nutzen. Das wirkt alles hölzern, allerdings hat es Nintendo 2006 auch geschaft, uns von der Couch zu holen und gelehrt, anders mit unserem Wohnzimmer zu interagieren.

Zeitgleich stellte man auch das soziale Netzwerk dahinter vor – oder wie man das nennen will. Sowohl auf der Konsole, als auch auf den gängigen Smartphones bekommt man einen Activity Strem zu sehen, der Chat und Co ermöglicht.

Auch Video-Telefonie soll wohl ohne Probleme möglich sein. Was im Video schön zu sehen ist: das zeitgleiche Betrachten von Webseiten, Videos und Bildern auf dem Wii U Controller und dem TV-Gerät. Das haben bisher keine Hersteller wirklich schön gelöst.  Außerdem gab es noch einen Wii Pro Controller zu sehen, ohne Bildschirm, dafür mit NFC.

Meinung dazu? Schwer zu sagen. Erst dachte ich mir ja, dass der ganze Zauber wie ein VTech Lern-Computer aussieht. Allerdings zeigte man im Video auch Shooter, was vielleicht für die älteren Gamer auch interessant sein könnte. Nintendo scheint um die Vorherrschaft im Wohnzimmer zu kämpfen.

Ob das wirklich funktionieren wird, mag ich nicht oraklen, da ich weder die Wii U, noch den Wii U Controller bisher ausprobieren konnte. Im Video selber sieht das zwar alles stimmig aus und der Controller könnte eine echte Bereicherung sein – aber ob das gegen die vielen günstigen Tablets ausreichen wird?

Für Gamer sicherlich klasse: die Analog-Sticks am Controller. Das kann out of the Box kein Tablet bieten. Ich bin unschlüssig. Nachfolger von Xbox 360 und Playstation 3 werden kommen, bei Microsoft und Sony wird man sicherlich nicht auf der faulen Haut gelegen haben und die Titelvielfalt bei den beiden eben genannten konnte mich persönlich immer mehr begeistern. Ich brauchte nie die hundertste Ausgabe von Mario Land, Mario Party, Mario Race oder sonst irgend etwas.

Ich bin mal mutig und prognostiziere der Wii U nicht mal ansatzweise den Erfolg, den der Vorgänger 2006 hingelegt hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Nun damals war die Idee von Nintendo was einzigartiges. Wenn auch die Grafik so lala war. Doch MS hat mit Kinetic einfach das geilere System in der Pipeline. Ich glaube auch nicht, das Nintendo diesmal die Familien bekommt. Ehrlich gesagt, will man sich gleich um 2 Monitore kümmern? Ich denke auch nicht, dass das Zubehör besonders günstig sein wird. Aber ein paar Teile werden sie bestimmt verkaufen.

    Mir persönlich ist die WII U zu klotzig. Ich will kein halbes Tablet in der Hand halten um zu spielen.

    Hab ja selber ne Wii hier verstaubend herumstehen… die war einst beim Mobilfunkvertrag dabei. Deshalb hat sie auch ne Staubschicht der ungenutzten Jahre 🙂

  2. Dass die Verantwortlichen immer selber sprechen müssen, mit ihrem Sprachcomputer-Englisch.

    Ich versteh irgendwie nicht ganz was die bei Nintendo vorhaben. Die aktuelle Wii Steuerung wird ja anscheinend mit der U wieder Geschichte sein und stattdessen fährt man jetzt zweigleisig. Also ich weiß nicht…

  3. Glaube auch nicht das Nintendo sich damit durchsetzen kann. Dafür ist der Controller schon viel zu fett und das Display zu klein. Lieber sollte Microsoft oder Sony mit Apple zusammenarbeiten und eine Fernbedienungs-App fürs iPad herausbringen.

  4. Timo Wieczorek says:

    Die Tablet wirkt wie aus den 80er Jahren im neuen Gewand. Viel zu klobig.

    Den Controller hat man schon tausend mal gesehen.

    Und mit Tablet und Network auf Themen setzen, die von anderen schon besetzt sind.

    Wo bleibt die Innovation, die man von Nintendo gewohnt ist.

    Will Nintendo in den sicheren Tod?

    Schade, Nintendoprodukte waren für mich und meine Kinder absolute Musthaves.

  5. Nintendo bleibt seinem Image und auch seiner Vision treu.
    Angeblich soll dies die letzte Konsolengeneration sein.

  6. ps: Meine Güte, hab grad mal in die Comments zu dem Video geschaut. Die Nintendo Fanboys sind ja doppelt so krass drauf wie die Sony, XBOX oder Apple Lager zusammen. Meiner einer sollte da am besten gar nicht erst reinschaun, das lässt mich immer an den Menschheit zweifeln. 🙂

  7. Ich bin mal gespannt wie der neue Controller in der Hand liegt. Das Teil wirkt etwas klobig, um längere Zeit damit spielen zu können. Und mal sehen ob das Teil es verträgt auch mal runter zufallen, was bei einem Gerät für Kinder auch durchaus mal vorkommen kann.
    Ansonsten finde ich die Konsole nicht besonders interessant, der N64 war die letzte Nintendo Konsole bei uns. In Zukunft werde ich mich auch wieder bei MS oder Sony umsehen.

  8. Belthazor says:

    Kinderspielzeug. Ist zumindest meine Meinung.

  9. Allein für die neuen Mario Titel wird es sich wieder lohnen. 😉

    Aber ich gebe euch recht. Die U wird am Anfang wohl nur was für Liebhaber sein. Die Zeit wird alles weitere zeigen. Kommt wahrscheinlich auch drauf an was die Konkurrenz noch so macht und wo der Preis für die Wii U mittelfristig landet.

  10. der pro-controller erinnert doch stark an den 360-controller, bis auf den rechten analog-stick, der oben ist. ich bin mir sicher, dass damit auch shooter und beat-em-ups super laufen werden, zumal ein ordentliches d-pad vorhanden ist. evtl liegen die buttons etwas unergonomisch, aber das wird sich bei längeren sessions erst herausfinden lassen. tekken auf einem nintendo-system? why not 🙂

  11. Ich glaube das es für die Wii-Fan´s sicher eine super neue Sache ist. Ob es für Umstieg von Xbox 360 und Playstation 3 auf die Wii ausreicht ist tatsächlich fragwürdig. In jedem Fall sind die Mii-Fan`s mit diesen zusätzlichen Spielereien sicher sehr zufrieden gestellt 😉

  12. Wuaah. Das Video macht total aggressiv. Grauenhaft gesprochen, lahm und dann auch noch inhaltlich richtig schwach. Nee Nintendo. Das wird nix.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.