Acer stellt mit dem Iconia W510 und W700 seine Windows 8-Tablets vor

Tag 0 bei der Computex in Taiwan. Wir erwarten eine Menge Windows 8-Devices und bereits in der ersten wichtigen Pressekonferenz des Tages bei Acer werden wir nicht enttäuscht. Mit dem Iconia W510 und dem W700 präsentiert das Unternehmen seine ersten Windows 8-Tablets. Das W510 wird dabei mit 10.1 Zoll und einem Keyboard-Dock zu haben sein, der große Bruder will mit 11.6 Zoll großem Display punkten und anstelle eines Keyboards wird es mit einem Ständer ausgeliefert.

Wir wissen noch nicht viel, was die Spezifikationen angeht, es soll sich jedoch um Prozessoren der Ivy Bridge-Reihe handeln. Das W700 wird neben einem Thunderbolt-Anschluss auch über drei USB 3.0-Anschlüsse verfügen und das Full HD-Display löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf. Preislich geht der Spaß bei 799 Dollar los und geht bis 999 Dollar. Auch das kleinere 10.1 Zoll-Tablet wird für 799 Dollar erhältlich sein. Die dem 510 zugehörige Tastatur verdoppelt die Akkulaufzeit auf 18 Stunden.

Nicole von Netbooknews.com hat sogar schon ein erstes kurzes Hands-on des W700 auf YouTube geschaufelt, hier ist ihr Clip:

Wir vermissen wie gesagt noch viele Details zum Innenleben der beiden Schindeln und die Verfügbarkeit ist ebenfalls noch offen. Daher halte ich mich auch mal zurück mit einem Schnellschuss, was die preisliche Ausrichtung angeht – denn vernünftige Hardware kann natürlich auch einen etwas höheren Preis für Tablets rechtfertigen. Warten wir also ab, wie sich das darstellen wird, wenn wir die vollen Spezifikationen kennen.

Quellen: Engadget via Netbooknews

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

5 Kommentare

  1. Die Herrsteller werden natürlich Versuchen, die Preise hoch zu halten, um die Kunden für teure Hardware zu erziehen.
    Wäre nicht unüblich bei solchen neuen Devices.
    Achja Windows 8 wird ein erfolg und zwar so richtig! 😀

  2. Schnittstelle der neuesten Generation (Thunderbolt), entspiegeltes Display (jedenfalls das Gerät im Video) usw. Die Windowsversion wäre mal interessant zu wissen. Ob nun tatsächlich diese leicht abgespeckte Version oder Professionell.
    Kann mir schon gut vorstellen, daß es bei diesen Preisen bleibt. Sind die ersten Geräte. Für mich leider preislich noch nichts dabei, wenn der Preis 1:1 umgerechnet werden sollte…

  3. laut ‚Heise‘ war es nur eine Schmutzfolie bei der Präsentation. 😀
    Wäre ja auch zu schön gewesen….

  4. tortenwilli says:

    was mich immer wieder voll abnervt, ist dieses unsägliche bildschirmformat (16:9) 🙁 voll ätzend!

  5. @tortenwilli

    Du sprichst mir aus der Seele! 🙁