Apple wird wegen zu wenig freiem Speicher nach iOS 8-Update bei 16 GB iOS-Geräten verklagt

2. Januar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Das Jahr startet für Apple mit einer Klage. Grund ist der durch iOS 8 verloren gegangene Speicher nach dem Upgrade von iOS 7. Außerdem stimmen sei die Belegung des Speichers durch das Betriebssystem bei den kleinen Modellen (8 GB und 16 GB) so hoch, dass es zu einer irreführenden Speicherangabe kommt. Dies betrifft die Geräte iPhone, iPod Touch und iPad. Nun versuchen zwei Kalifornier aufgrund dieser Tatsache gegen Apple vorzugehen. Es ist nicht da erste Mal, dass Apple wegen einer Speicherangabe vor Gericht muss. Wegen des iPod Nano mit 8 GB Speicher gab es schon einmal einen Fall. 7,45 GB standen dem Nutzer nur zur Verfügung, ausreichend, wie sich später herausstellte, der Fall wurde zu den Akten gelegt.

Apple_Speicher

Waren es beim iPod Nano noch 7,5 Prozent des Speichers, der durch das OS belegt wurde, sind es bei den iOS-Geräten schon bis zu 23 Prozent, das macht sich deutlich bemerkbar. Wer von iOS 7 auf iOS 8 gewechselt ist, muss sogar mit noch weniger Speicher als vorher auskommen, bis zu 1,3 GB zusätzlich benötigt die neueste Version des Apple Betriebssystems. In der Tabelle oben seht Ihr, auf welchen Geräten wie viel Speicher durch iOS 8 belegt wird.

Auch wird Apple beschuldigt, daraus einen Vorteil für das iCloud-Angebot zu schlagen. Durch das Verringern des Speicherplatzes auf dem Gerät lässt sich der Cloud-Dienst leichter vermarkten. Immerhin entspricht jedes Gigabyte Speicher auf dem Gerät 400 bis 500 Fotos. Zwischen 2,9 GB und 3,7 GB Speicher werden bei iOS-Geräten durch das OS belegt, das ist nicht unbedingt wenig.

Die Diskussion, ob die Herstellerangaben zu Speicher anders gelöst werden müssen, gibt es schon länger. In Südkorea gibt es diesbezüglich seit April 2014 entsprechende Änderungen, die nicht nur die Speicherangabe betreffen, sondern auch dafür sorgen, dass Bloatware vom Smartphone deinstalliert werden kann. Sollte der aktuelle Fall zugunsten der Kläger ausfallen, wird dies für alle Besitzer von iOS-Geräten mit kleinem Speicher in den USA Auswirkungen haben, da der Prozess den Status einer Sammelklage anstrebt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.