Apple senkt Preise für iPad Pro, iPad Air 2 und iPad mini 4 mit doppeltem Speicher

8. September 2016 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_appleDas iPad hat gestern bei Apple auf der Bühne keinerlei Beachtung erhalten. Dabei hätte Apple durchaus etwas zu sagen gehabt. So wurden für den potentiellen Käufer positiven Änderungen einfach still vorgenommen. Es wird nämlich günstiger bei den Tablet-Computern. Beim iPad Pro macht sich das auch tatsächlich finanziell bemerkbar – bis zu 150 Euro lassen sich so sparen, beim iPad mini 4 und iPad Air 2 gibt es den doppelten Speicher zum gleichen Preis. Das iPad Air 2 gibt es so mit 32 GB ab 429 Euro, das iPad mini 4 mit 32 GB zum gleichen Preis, ebenfalls ab 429 Euro. Die 128 GB-Version des iPad Air 2 und des iPad mini 4 gibt es ab 539 Euro.

ipad ios 10

Das ipad Pro behält seine bisherigen Speichervarianten, kommt nun aber günstiger daher. Los geht es bei 679 Euro für das iPad Pro 9.7 mit 32 GB in der WLAN-Version, die Höchstausstattung mit 256 GB Speicher und WiFi + Cellular schlägt nun mit 1049 Euro zu Buche, das sind 150 Euro weniger als bisher. Beim 12,9 Zoll-Modell lässt sich ähnlich „sparen“. Los geht es hier mit 899 Euro für 32 GB Speicher in der WLAN-Variante. Die Höchstausstattung mit 256 GB und WiFi + Cellular kostet 1269 Euro, so viel zahlte man bisher für das gleiche Modell ohne Mobilfunkanbindung.

Ob Apple mit der Preissenkung den Verkauf noch einmal ankurbeln wird, ist eher unwahrscheinlich. Aber niedrigere Preise oder mehr Speicher zum gleichen Preis, für die Kundenbindung, die Apple ja doch sehr gut beherrscht, ist das sicher zuträglich. Die Übersicht der unterschiedlichen iPad-Angebote findet Ihr auf dieser Seite.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7751 Artikel geschrieben.