Android 5.0 Lollipop Factory Image für Nexus 7 Wi-Fi (2012) geleakt

12. November 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Android 5.0 Lollipop steht kurz vor dem Release, nachdem es sehr kurzfristig zu Verzögerungen aufgrund eines Fehlers kam, wurde der 12. November als neuer Termin spekuliert, Google selbst schweigt zu einem Release-Datum. Das kann Besitzern eines Nexus 7 Wi-Fi (2012) allerdings egal sein. Für das Gerät wurde das Factory Image von Android Lollipop geleakt und kann auf das ältere Nexus 7 geflasht werden. Das Factory-Image sollte die finale Version sein, auch wenn man sich bei einem solchen Leak nie sicher sein kann.

Lollipop Forest

Die Build-Nummer des Images ist LRX21P, es sollte sich also um den gleichen Build handeln, wie er auch für das Nexus 9 und den Nexus Player verfügbar ist (LRX21L und LRX21M). Ein weiteres Indiz für die „Echtheit“ des Leaks ist die Tatsache, dass das Image auf Google Servern liegt. Wer sein Nexus 7 Wi-Fi (2012) selbst flashen möchte, findet den Download an dieser Stelle (Google) und auch einen Download bei Mega hat Android Police bereitgestellt. Das im Paket enthaltene Bootloader-Image kann beim Flashen einen Fehler anzeigen, der allerdings ignoriert werden kann. Es ist ausreichend, wenn man system.img und boot.img auf das Gerät flasht.

Wie immer die Warnung: Macht das nur, wenn Ihr wisst, was Ihr da macht. Wer nicht weiß, wie man das Image auf das Gerät bringt, sollte vielleicht besser auf das OTA-Update warten. Ein vorheriges Backup von wichtigen Daten ist ebenfalls wärmstens empfohlen.

Auf Googles Factory Image-Seite sind weiterhin nur die Android 5.0 Factory Images für das Nexus 9 und den Nexus Player verfügbar.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.