Android-Entwicklerteam: Einiges aus der Fragestunde

20. Juli 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Das Entwickler-Team von Android hat sich einem Reddit AMA gestellt. Bedeutet, dass auf einer Online-Plattform Fragen an die Entwickler gestellt werden können, die diese dann beantworten können. Nicht überraschend war das Interesse sehr groß, allerdings wurden natürlich nur Fragen beantwortet, die keinen Aufschluss darüber gaben, wie denn nun konkrete Dinge in Zukunft realisiert werden. Von daher war vieles im Frage-und-Antwort-Spiel schon vornherein klar – nämlich dass man auf gewisse Fragen keine Antwort geben konnte. Beispielsweise, wie Android 8.0 (Android O) heißen wird. 

Dennoch sind einige der Fragen und Antworten ganz lesenswert. So ging es beispielsweise um Themes und Android. Das haben schon Custom ROMs realisiert, Android selber nicht. Auf die Frage angesprochen, ob man nicht denke, dass Theming auch für Android passen würde, antwortete man, dass Theming nicht schwer zu realisieren sei. Aber: Zuverlässiges und konsequentes Theming sei schwierig. So gab es in der Vergangenheit technische und logistische Probleme in Sachen Theming, wobei man das technische schon durch die Hilfe von Sony in Android realisieren konnte. Dennoch habe man noch keine stabile Schnittstelle dafür.

Auch Tablets sind natürlich ein gefragtes Thema, denn hier teilen wohl viele Anwender meine Meinung: Android-Tablets lassen sich mit der UI bislang nur so halb gut nutzen. Zumindest wenn man den Fokus auch auf Produktivität legt – und das Tablet nicht nur zum Surfen auf der Couch nutzt. Man sei noch lange nicht da angekommen, was man als Fertigstellung bezeichnen könne. Man versuche dahingehend herauszufinden, was das der nächste Schritt der Innovation auf der Plattform sein könne. Hier nennt man bereits Bereiche, in die man Arbeit steckt – beispielsweise die verbesserte Bildschirmtastatur und die Multi-Window-Oberfläche.

Und das Google Pixel 2? Darauf angesprochen – und vor allem auf das in Gerüchten besprochene „Immer-an-Display“ – hieß es natürlich, dass man sich zu zukünftigen Veröffentlichungen nicht äußere – man sich aber immer Feedback von den Nutzern einhole.

Solltet ihr euch den Spaß durchlesen wollen, so findet ihr diesen hier. Nicht überraschend finden sich auch viele Fragen von Entwicklern, die sind für den Anwender auf den ersten Blick recht unspannend, wie ich finde.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25038 Artikel geschrieben.