Android-Apps mit Delta-Updates

17. August 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Klasse, Google hat allen Anschein nach ein auf der Google I/O 2012 vorgestelltes Feature nun freigeschaltet: Delta-Updates. Das besagt für den normalen Benutzer erst einmal gar nichts, hat aber dennoch eine gewisse Wichtigkeit für die Menschen, die auch gerne mal mittels Mobilfunkverbindung ihre Apps aktualisieren. In der Vergangenheit war es so, dass bei einem Update die App ausgetauscht wurde, nun bekommt man tatsächlich nur die geänderten Dinge eingespielt.

Wird zum Beispiel eine App mit 5 MB aktualisiert, dann knallen nicht mehr die kompletten 5 MB durch die Leitung, sondern vielleicht nur noch 300 KB, die das Update groß ist. Tolles Feature, an das wir aber schon bald nicht mehr denken, ist es doch mittlerweile in vielen Bereichen der Softwarewelt Standard – Apple setzt dieses Verfahren in iOS seit Version 5 ein. Und nicht nur wir haben was mit der gesparten Bandbreite davon, sondern auch Google: die sparen Serverlast und -zeit. (via)



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22145 Artikel geschrieben.

9 Kommentare

Basti 17. August 2012 um 09:14 Uhr

Der Vergleich mit iOS passt nicht ganz caschy. OS-seitig gibt es diese zwar seit iOS5, aber für apps (und um die geht es ja im aktuellen Fall) wird das erst mit iOS6 kommen.

Davon abgesehen: tolle Neuerung, spart Zeit und Traffic für User und Anbieter 🙂

Michael 17. August 2012 um 09:28 Uhr

Tolle Neuigkeit! Mich regt es nämlich sehr auf, wenn mein Tablet nur deswegen lahmt, weil 15 Minuten lang ein Update nach dem anderen zieht – und ich will mich ja nicht immer nur manuell um meine Updates kümmern

Yu 17. August 2012 um 10:04 Uhr

Jetzt bitte auch noch Delta-Synchronisation für GDrive, damit man Truecrypt-Container verwenden kann 🙂

jogo1234 17. August 2012 um 11:28 Uhr

Schönes Ding… Auf jeden Fall ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Warpigthekiller 17. August 2012 um 13:45 Uhr

Ist das unabhängig welches Android Bs man hat?

redalertexpert 17. August 2012 um 14:28 Uhr

@Warpigthekiller
Soweit ich weiß ist das kompatibel ab Android 2.3 Gingerbread.
Schreibt zumindest AndroidPit.

Sebastian 18. August 2012 um 13:16 Uhr

hm, ist das automatisch aktiviert?

Ich habe nämlich seit heute bei Aktualisierungen Probleme/Auffälligkeiten!

Google Maps bricht nach 55% ab und meldet fehlenden Speicher,
obwohl Speicher noch da ist, nur habe ich Maps im Rom liegen,
früher kein Problem, Update rauf, gesichert und ins Rom kopiert, jetzt?

Die heutigen drei Updates, die funktionierten, haben teils schon bei 8% Downloadgröße mit der Installation begonnen und erfolgreich beendet.

Sebastian 18. August 2012 um 14:46 Uhr

Problem mit dem Update von Maps gelöst.

Habe die App im Rom deinstalliert
und danach maps komplett neu installiert.

Das Delta-Update hat also versucht ins Rom zu schreiben…




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.