Analyse: 25 Prozent der PC-Besitzer werden ihren alten Rechner nicht ersetzen

23. Dezember 2012 Kategorie: Hardware, Internet, Mobile

Das Center for the Digital Future hat in Zusammenarbeit mit den Researchern von Bovitz eine repräsentative Umfrage in den USA durchgeführt, die zu einem Ergebnis kommt, welches mich nicht sonderlich überrascht: demnach plant jeder vierte PC-Besitzer, seinen alten Rechner zukünftig nicht durch ein neueres Modell zu ersetzen, sondern stattdessen auf andere Geräte auszuweichen. Diese Ergebnisse sind sowas wie die ersten Vorboten eines Reports, den wir im Februar 2013 zu sehen bekommen und der den Einfluss des Internets im Blick hat.

digital future

25 Prozent der Befragten sehen einfach keine Notwendigkeit, den irgendwann mal auszumusternden Computer durch einen neuen Desktop-PC zu ersetzen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: es ist einfach nicht notwendig, einen unansehnlichen Desktop-PC im Wohnzimmer herumstehen zu haben, wenn für die jeweiligen Bedürfnisse auch ein Tablet oder gar ein Smartphone ausreicht.

So sagen 54 Prozent, dass sie statt eines Rechners aufgrund der Mobilität über die Anschaffung eines Tablets nachdenken, 38 Prozent sind der Meinung, dass man sowieso grundsätzlich die Dinge auf einem Tablet tun kann, die man auf einem PC macht und 34 Prozent der Befragten finden die Handhabung eines Tablets einfacher als die eines klassischen Rechners.Da sind natürlich auch noch die anderen 75 Prozent der Befragten, die auch künftig auf den PC als erste Alternative setzen. Gründe dafür sind die komplexeren Möglichkeiten, der größere Bildschirm und 66 Prozent der PC-Nutzer sagen, dass die Bedienung einfacher ist.

digital future2

Wie ihr seht, gehen die Meinungen da also ordentlich auseinander und das ergibt durchaus einen Sinn – schließlich nutzt jeder von uns seinen Rechner anders. Menschen wie Caschy und ich setzen schwer auf die mobilen Devices und finden auch tausend Gründe, sie im Alltag zu verwenden. Das ersetzt uns aber nicht unsere vollwertigen Rechner, die wir hier jeden Tag zum Arbeiten nutzen. Jeder, der schon mal versucht hat, auf einem Tablet einen längeren Artikel zu schreiben, wird verstehen, was ich meine ;)

Wer jetzt weder technisch anspruchsvolle Spiele zockt oder beruflich auf anspruchsvolle Software wie beispielsweise Photoshop angewiesen ist, sieht daher eine ganz andere Notwendigkeit in so einem Rechner. Für das schnelle Status-Update reichen sowohl Tablet als auch Smartphone. Surfen im Internet, Casual Games, E-Mails und Multimedia-Inhalte – all das funktioniert bestens auf den mobilen Geräten. Und ich glaube auch, dass ein Großteil der heutigen PC-Nutzer schon jetzt problemlos ohne ihren PC klar kommen könnte. Deshalb halte ich die Zahl von 25 Prozent der Nutzer, die keinen neuen PC benötigen sogar für zu gering. Tablets werden immer günstiger und es lässt sich zurückgelehnt auf der Couch viel schöner surfen, als wenn man sich immer an den heimischen Schreibtisch hocken muss. Die Zeiten, in denen ein Tablet lediglich ein Spielzeug war, von dem sich die meisten fragten, welche Existenzberechtigung so ein Gerät hat, dürften vorbei sein. Spätestens in diesem Jahr sind Tablets in der breiten Masse angekommen und im neuen Jahr wird sich dieser Trend bestätigen und ausweiten. Wie beurteilt ihr die Ergebnisse dieser Umfrage und wie haltet ihr es persönlich: kauft ihr euch einen weiteren stationären Rechner? Setzt ihr auf ein Note-/Ultrabook? Oder langen tatsächlich Smartphone und Tablet für euch aus?

 

Besten Dank an Tilmann für den Tipp!

Quelle: Walb.com 

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.