Amazon stellt Musikspeicher-Abonnements ein

9. Dezember 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von:

Amazon bietet seit langem einen Musikspeicher an. Schon bevor man einen eigenen Streaming-Dienst aus der Taufe hob, konnte man bei Amazon eigene Tracks hochladen und diese streamen. 250 Titel konnte man kostenlos bei Amazon hochladen, wollte man bis zu 250.000 Titel in die Cloud zu Amazon laden, so wurden jährlich 24,99 Euro fällig.

Diese Möglichkeit wird es in Zukunft nicht mehr geben. Bestehende Abonnements werden laut Amazon beibehalten, werden aber in Zukunft nicht mehr angeboten. Sollte man das Abonnement kündigen, so muss man natürlich auch daran denken, die eigene Musik herunterzuladen.

Alle eure Amazon Music-Einkäufe bleiben weiterhin kostenlos gespeichert, importierte Musik, die das Limit von 250 Songs überschreitet, wird hingegen entfernt. Die verbleibenden 250 Songs werden ein Jahr nachdem das Abonnement ausgelaufen ist, entfernt.

Alternativen für eigene Songs? Sicherlich jeder Cloud-Anbieter, der gut und günstig Speicherplatz anbietet. Dazu ein Player, der aus der Cloud abspielt. Oder natürlich weiterhin Google Play Musik. Kostenloser Speicher für 50.000 eigene Songs.

(danke Niclas!)

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25737 Artikel geschrieben.