Amazon: Alexa lässt nun auch eigene Listen anlegen und befüllen

18. Oktober 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Amazon erweitert sowohl die Einkaufslisten- als auch die To Do-Listen-Funktion um die Möglichkeit, eigene Listen zu erstellen. Dabei ist vollkommen egal, welchem Zweck diese dann dienen sollen. Laut Amazon handelt es sich bei dieser Verbesserung um die Umsetzung eines der am häufigsten von der Community gewünschten Features, was ich ebenfalls nur begrüßen kann. Die Handhabung ist ganz einfach: Man befiehlt „Alexa, erstelle eine Liste“ und schon bittet Alexa um einen passenden Namen hierfür.

Sobald die Liste erstellt worden ist, legt Alexa diese in der zugehörigen Companion-App auf dem Smartphone ab, um von dort schnelle Einsicht in diese zu bekommen.

Amazon vermerkt im Übrigen, dass inzwischen schon einige Drittanbieter-Dienste die Synchronisation mit Alexa-Listen per Skill anbieten. Dazu gehören unter anderem Any.do, AnyList und Cozi. Das neue Feature wird direkt verteilt, doch darf man sicher davon ausgehen, dass erst einmal der Start in den USA erfolgt. Das war rein funktionell ja bisher meistens so.

(via TechCrunch)

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 1022 Artikel geschrieben.