Alcatel Onetouch Pixi 3 – Schnörkelloses Einstiegs-Tablet

7. September 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

pixi 3Neben seinen neuen Smartphones und dem übergroßen Xess-Tablet hat der Hersteller Alcatel Onetouch auf der IFA 2015 auch das eher unaufällige Einstiegs-Tablet Pixi 3 mit 10 Zoll Bilddiaginale vorgestellt. Es handelt sich um ein Gerät mit schlichtem Design und soliden technischen Daten: So löst das Display mit 720p auf und im Inneren werkelt als Herzstück ein MediaTek Mt8127 mit zwei Kernen und 1,3 GHz Takt. Ihn unterstützen 1 GByte RAM. Die 16 GByte Speicherplatz des Alcatel Onetouch Pixi 3 sind via microSD erweiterbar.

Auch die restlichen technischen Daten sind jetzt nicht unbedingt beeindruckend, aber für ein Einstiegsgerät ordentlich. So sind die Schnittstellen Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1, Micro-USB und optional LTE an Bord. Die Hauptkamera wartet mit 5 Megapixeln auf, während die Webcam 2 Megapixel bietet. Für den Akku nennt der Hersteller als Kapazität 4060 mAh. Die Maße des Tablets betragen 255,5 x 155 x 9,5 mm. Ab Werk ist Android 5.0 als Betriebssystem vorinstalliert.

Wie schon bei seinem Smartphone Pop Star bewirbt Alcatel Onetouch auch beim Pixi 3 die Möglichkeit die Rückseite gegen allerlei farbenfrohe Alternativen auszutauschen.

pixi 3Wer das Alcatel Onetouch Pixi 3 mit 10,1 Zoll Diagonale gerne einmal selbst in Augenschein nehmen möchte, darf auf der IFA 2015 in Berlin in Halle 21B, Stand 104 derzeit einen Blick riskieren. Leider schweigt sich der Hersteller aktuell zum vielleicht wichtigsten Merkmal bei einem derartigen Einstiegsgerät aus: dem Preis. Letzterer sollte sich angesichts der Daten vermutlich zwischen 150 bis 200 Euro einpendeln. Im Handel soll das Alcatel Onetouch Pixi 3 in Kürze zu haben sein. Ein konkretes Erscheinungsdatum verschweigt Alcatel Onetouch noch.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2612 Artikel geschrieben.