YouTube: Version 10.35 erlaubt u.a. Löschen von Offline-Videos

youtube logoGoogle veröffentlicht für seine YouTube-App unter Android aktuell gefühlt im Sekundentakt neue Updates. Die neueste Version 10.35 führt jetzt die Funktion ein, alle Offline-Videos auf einen Schlag zu löschen. Wer sich nun generell über die Verfügbarkeit von Offline-Videos wundert: Diese im Dezember 2014 eingeführte Funktion steht nur in einigen Ländern bzw. für Abonnenten des Dienstes Music Key zur Verfügung. Ob und wann die Offline-Verfügbarkeit der YouTube-Clips auch nach Deutschland kommen könnte, ist weiterhin offen.

Eine APK-Datei für die neue YouTube-App in der Version 10.35 ist bereits online herunterladbar. Zu finden ist die neue Funktion dann im Menü unter den Einstellungen bzw. dem Unterpunkt „Background & Offline“ und dann „Clear Offline“. Umständlich bleibt für Nutzer der Funktion mehrere einzelne Videos gebündelt zu entfernen, andere aber zu behalten. Es lässt sich in der Praxis somit entweder nur ein Video zur Zeit löschen – oder ganze Playslists bzw. alle Offline-Inhalte. Auch wenn man vielleicht gerne auf einen Schlag alle Versionen von Namikas Teenie-Trällerei „Lieblingsmensch“, welche die kleine Schwester aufs Gadget gehievt hatte, als Gruppe in den Äther verbannen würde. Ganze Playlists lassen sich dagegen quasi mit einem Klick entfernen. Je nachdem wie groß die Ordnungsliebe zuvor gewesen ist, erleichtert sich also das Aufräumen.

Das APK deutet zudem auf eine kommende Funktion hin: die automatische Synchronisierung von Offline-Playlists. Somit könnten die Downloads ausgewählter Videos dann automatisch und geräteübergreifend starten. In der APK ist das Feature noch in einem Settings-Bildschirm für Entwickler verborgen und nennt sich „Playlist Autosync“. Wie genau das Feature in der Praxis operieren soll, ist jedoch noch offen. Vermutlich könnte die Funktion ähnlich laufen wie das Synchronisieren von Playlists unter Google Play Music. So können dort einzelne Playslists so eingerichtet werden, dass sie Offline-Kopien von Liedern auf dem Gerät ablegen. Will man die jeweiligen Tracks dann auf einem anderen Gadget abrufen, das auch für den Offline-Betrieb eingerichtet ist, startet der Download automatisch. Eine derartige, automatische Synchronisation bietet YouTube aktuell (noch nicht) – offenbar soll sich das aber eben bald ändern.

(via Reddit)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wäre super, wenn Google mal die Verbindung von YouTube und Chromecast zu verbessern. Am Anfang immer ein Geruckel und Aussetzer. Mit anderen Apps gibt’s diese Probleme nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.