YouTube Gaming soll vor unmittelbarem Start stehen

YouTubeGhaming_2015-Juni-12(Update: Dienst ist live, nicht in Deutschland empfangbar) Viele von unseren Lesern sind mit dem klassischen TV groß geworden. Für viele unverständlich bildete sich vor wenigen Jahren eine riesige Gemeinde, die anderen Leuten beim Spielen im Webstream zuschaut. Während man vorher Sportler als Idol hatte, so sind es heute die Pro-Gamer, die ihre goldenen Zeiten noch vor sich haben. Aufs Streaming der Spiele hatte sich unter anderem Twitch spezialisiert, die wurden dann von Amazon gekauft. Doch auch Google hat Ambitionen, denn mit YouTube hat man schon die Videomacht in der Hinterhand.

So war es irgendwie kein Wunder, dass man YouTube Gaming aus der Taufe hob. Das Ganze wird separiert vom YouTube-Spaß, sodass die Suche nach Battlefield eben nicht Pat Benatars Love is a Battlefield zutage befördert, sondern Spiele aus der Reihe Battlefield.  Rund 25.000 Spiele sollen ihren eigenen Bereich inklusive eigener Landingpage bekommen. Zum Start in UK und den USA hieß es, dass dieser im Sommer 2015 erfolgen sollte.

YouTubeGhaming_2015-Juni-12

Nun scheint es so zu sein, dass der Dienst heute startet – zumindest berichten derzeit viele US-Medien davon. Noch verrät die Webseite von YouTube Gaming nichts, doch dies könnte sich in den kommenden Stunden ändern. Interessant wird zu sehen sein, ob wir hierzulande zuschauen oder eingreifen können – denn zwar sprach YouTube initial von UK und den USA, doch laut Arstechnica soll der Dienst überall da erreichbar sein, wo man YouTube „empfangen“ kann.

Update 18:20 Uhr: Android App ist live

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Also unter youtube.com/stream kann man seinen Streaming Channel schonmal einrichten. Habs aber ansonsten auch noch nicht weiter getestet

  2. @Maggo: Das Livestreaming von YouTube hat nichts mit YouTube Gaming zu tun und lief vorher auch schon.

  3. App ist auch schon im Play Store zu haben.
    Zwar wie es scheint noch nicht über die Suche, aber wenn man sich alle Apps von Google anzeigen lässt, wird sie gelistet

  4. Die App läuft, allerdings scheint für deutsche Zuschauer das Live Streaming deaktiviert zu sein. Wenn die mit country restrictions anfangen werden sie wohl kaum mit Twitch konkurrieren können.

  5. Ist es bei euch auch so das aus Deutschland keine Streams geschaut werden können?

  6. „Live Streaming wegen Rechteprobleme in Deutschland nicht möglich.“

  7. Surfe gerade auf Youtube und das Logo zeigte mir an, dass Gaming jetzt auswählbar wäre.
    Bei mir scheint es also seit gerade zu funktionieren! Vor ca. 10 Minuten noch nicht!

  8. Tja komisch. Twitch/Amazon schaffts, Google mal wieder nicht.

  9. Website ist online:

  10. gaming. youtube. com

  11. So nach kurzem testen,

    ich kann streamen, aber es kann aus Deutschland keiner zusehen (ohne VPN, etc.). Super :thumbsup

  12. Ich hab mit den Leuten von YT Gaming geredet. Das wird sich jetzt vl. wegen dem GEMA Gerichtsurteil ändern aber geht ja auch wegen der Sendelizenz (antiquierte Justizfloskel wegen Piratensendern glaub ich) oder sowas… Vl. kann Caschy ja mal recherchieren

    Da es bei Younow, Periscope, Meerkat und co keine Einschränkungen gibt ist es meiner Meinung nach ein nicht hinnehmbarer in Netzneutralität seitens des Staates und ein unlauterer Markteingriff…

    Man müsste KLAGEN

  13. davidchuhayesbert says:

    Man hätte es ahnen können, live streaming nicht möglich aus Deutschland. Was für ne Enttäuschung.
    Caschy, vllt kannst du das auch im Artikel aktualisieren?

  14. Ist auf dem Nexus 5 (Android M V3) nicht installierbar…..

  15. @Sean K. Woods
    Mit Netzneutralität hat das in dem Sinne nichts zutun. Hier geht es ums Urheberrecht. In Deutschland hat das – wie du schon sagst – eher damit was zutun, dass man ab einer gewissen Anzahl an Zuschauern bei einer Liveübertragung eine Sendegenehmigung benötigt. Ich glaube, ab 500 Zuschauern. Deshalb ist auch das Livestreaming auf youtube auf diese Zahl begrenzt. Wie das zum Beispiel bei Twitch geregelt wird, weiß ich nicht. Generell hast du recht damit, dass es sich dabei um eine antike Gesetzeslage handelt, die mal überarbeitet gehört. Wie so vieles andere auch.

    @Jens
    Ist auf keinem meiner Geräte installierbar. Ist vermutlich so gewollt.

  16. Domain ist viel zu lang. Und ob sich das bei der Konkurrenz von Twitch und Hitbox durchsetzt? Bin eher skeptisch. Denke das kommt viel zu spät und der Markt ist schon aufgeteilt. Einige Gaming YouTuber die ich kenne sind erst zu Hitbox gewechselt und werden sicher nicht gleich wieder zum nächsten Dienst wechseln. Man hat hier den Trend entweder verschlafen oder ignoriert.

  17. Der Kran fragt hier fachmännisch nach: Was ist denn an der URL zu lang? Der Kran versteht es einfach nicht. Es wird spät.

  18. @Dominik Ja typtisch, das Twitch keine EU / Deutschland Niederlassung hat und sich einen Scheiß um deutsche Gesetze kümmern muss. Google macht es. Nur zur Info, welcher Streamer auf Twicht (deutscher Streamer) hat denn eine Sendelizenz? Hm, wohl keiner, die ist aber nötig. Da Twitch in den USA sitzt, haben die deutschen Behörden noch nicht reagiert und lassen die Streamer auch in Ruhe. Legal ist es aber trotzdem nicht.

  19. @muhkuh
    Die rocketbeans haben eine Sendelizenz 😉 sie haben einen 24/7 stream / Sender auf twitch

  20. Wieso macht Alphabet dann nich einfach seine Europa Niederlassung von Youtube dicht?!? Google is doch nich mehr von YT abhängig dann…

    Die Gesetzeslage ist Weltfremd und greift in einen Markt ein, wenn bei Periscope&Twitch Streams über 500 locker drin sind