Xiaomi teilt erstes Foto des Mi Mix 3

In der letzten Woche hat uns Xiaomi das Mi Mix 3 zum ersten Mal in einem Render gezeigt und wir konnten dort schon den Slider-Mechanismus der Kamera betrachten. Damit es uns nicht langweilig wird, hat Donovan Sung, seines Zeichens Director of Product Management bei Xiaomi, das erste echte Foto des Gerätes gepostet. Auf diesem kann man im Status-Bar erkennen, dass das Mix 3 den neuen 5G-Standard unterstützen wird. Später bestätigte Sung das noch einmal per Tweet:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/donovansung/status/1036586118743904263

Das Xiaomi Smartphone scheint genau dem gezeigten 3D-Render zu entsprechen, leider sehen wir in dem Foto den Slider nicht noch einmal.

Man kann davon ausgehen, dass das Gerät in nicht allzu ferner Zukunft auf einem offiziellen Event vorgestellt wird. Damit werden wir in den nächsten Wochen eine Menge Flaggschiffe zu Gesicht bekommen, denn neben dem iPhone XS wird auch noch das Google Pixel 3 und das Mate 20 erwartet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. @Max Danke für den Link!

    Komischerweise kann ich dem Gerät nichts abgewinnen. Ich finde es total langweilig. Ein wenig Rand stört mich persönlich nicht. Das gibt den Geräten wenigstens eine individuelle Note.

  2. Leider noch immer mit „Mini-Kinn“ (unterer dickerer Rand) 🙁

    Warum bekommt das seit einen Jahr nur Apple hin?

  3. Karsten Meyer says:

    So sieht für mich das perfekte Smartphone aus. Ich überleg nur, wo da noch ein Sensor für die Umgebungshelligkeit sein kann.

  4. Frage mich wie ich da eine Hülle passen soll…

  5. phrasemongerism says:

    Wenn die einzigen Innovationen die es momentan gibt Geräte ohne Rand mit Ausziehkamera und 4 Kameras auf der Rückseite sein sollen finde ich das irgendwie äußerst unspektakulär. Ach ja, Display mit Fingerabdruckscanner war da noch, ist aber auch nur ein Kompromiss wegen den ewigen Jammerern, die keinen Scanner auf der Rückseite wollen.

    • Das ist die größte Innovationen seit Jahren – endlich ändert sich mal das Smartphone Design!

      Wenn du jetzt schon jammerst wie hast du dann die letzten 3 Jahre Innovationsarmut erlebt?

      • phrasemongerism says:

        Da ändert sich gar nix… Barren mit Display vorne und Rest hinten, nur paar Ränder weniger, und ob das dann eine Innovation ist? Mechanische Ausziehkamera, wirklich? Das ist eine Zwangslösung weil es nicht anders geht, und dafür wirft man sämtlichen Bedienkomfort für ein paar Stylevictims über den Haufen.
        Erst Bezel, dann Notch, jetzt Kinn, und dann hast einen rundgelutschten Kieselstein und beim ersten Kontakt mit seiner Verwandschaft Bruch auf voller Linie, aber Hauptsache an ihr stylisches Fön pappen sie dann wieder Folien und Cases und Hüllen hin, damit es einigermassen alltagstauglich wird…

        • Das hört sich eher nach Technologie/Smartphone-Müdigkeit an als nach ernsthafter Kritik!

          Wie gesagt, ich wüsste nicht welche großartige Innovationen es in den letzten Jahren im Smartphone Bereich gab?
          Erst seit dem iPhone X hat sich wieder etwas bewegt.

  6. Leider nicht, da es ja das gleiche Display wie das Oppo R17 bekommen wird!
    Kleinere Notch aber wieder mit Kinn!

    Wenn Apple wirklich dieses Jahr 3 „kinnlose“ iPhones vorstellen sollte, wäre das schon eine ziemliche Klatsche für alle Android Handy Hersteller!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.