Xiaomi Redmi Note 9T wird offenbar am 8. Januar 2021 vorgestellt

Xiaomi ließ heute via Twitter die frohe Botschaft verkünden, dass am 8. Januar 2021 das Redmi Note 9T vorgestellt werde. Kurz darauf löschte man den Tweet allerdings wieder. Durch Benchmarks und Co. wissen wir bereits, dass dieses Smartphone den MediaTek Dimensity 800U als Chip verwenden wird. Möglicherweise handelt es sich schlichtweg um eine internationale Variante des Redmi Note 9 5G, das im November 2020 in China erschienen ist.

Bei Xiaomi muss man dahingehend jedoch mit allem rechnen: Bisherige Smartphones der Reihe Redmi Note 9 sind teilweise unter identischen Namen in verschiedenen Märkten jeweils mit abweichenden Daten veröffentlicht worden. Daher sollte man da genauer hinschauen, wenn das Redmi Note 9 T dann tatsächlich greifbar ist. Aktuell rechnet man hier mit einem Modell der Mittelklasse mit einem LC-Display mit 6,53 Zoll, FHD+, 8 GByte LPDDR4X-RAM und 256 GByte Speicherplatz (UFS 2.2).

Ab Werk soll MIUI 12 auf Basis von Android 10 als Betriebssystem dienen. Die Frontkamera könnte mit 13 Megapixeln aufwarten, die Hauptkamera wohl mit 48 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Tiefensensor) MP. Der Akku mit voraussichtlich 5.000 mAh soll ich via 18-Watt-Schnellaufladung wieder flott machen lassen. Zum Preis des Redmi Note 9T ist wiederum noch alles offen. Dass das Gerät in Kürze vorgestellt wird, bestätigte mittlerweile auch Xiaomi Deutschland – nur das Datum ließ man nach dem gelöschten Tweet, der im Übrigen von Xiaomi Spanien stammte, nun eben offen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wenn man „jeden dritten Tag“ ein Handy rausbringt, muss man doch galaktische Mengen an Restbeständen haben die niemand kaufen will. Was passiert damit?

  2. Ein viertel Jahr nach dem erscheinen einer Android Version ein „neues“ Smartphone mit dem Vorgänger OS rauszubringen ist schon frech / schwach…

    • @ TheDude machen leider sehr viele Hersteller. Ich denke da sollte Google mal ein Riegel vorschieben. Einer der Gründe warum ich nach 10 Jahren Android den Rücken gekehrt habe.

    • Bei der MIUI spielt die Android Version doch eh nur eine Nebenrolle. Das System ist doch eh extrem angepasst das man vom normalen Android nicht mehr viel sieht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.