Xiaomi Redmi K30 Pro 5G: Kommt mit 64-Megapixel-Kamera

Das Android-Smartphone Xiaomi Redmi K30 Pro 5G soll am 24. März vorgestellt werden und eine ganze Ecke leistungsstärker sein als das bereits bekannte Redmi K30. So bestätigte das chinesische Unternehmen bereits, dass das Redmi K30 Pro über den derzeit leistungsstärksten Snapdragon-SoC von Qualcomm verfügt und dementsprechend auch den Mobilfunkstandard 5G unterstützt. Auch schneller UFS-3.1-Speicher sei verbaut.

Nun hat Xiaomi für sein K30 Pro einige weitere wichtige Spezifikationen bestätigt, wie die einzelne Pop-up-Kamera, die 64-MP-Hauptkamera auf der Rückseite, Game Turbo 3.0, den verbesserten Vibrationsmotor und eine violette Farbvariante für das Smartphone. Der neue Vibrationsmotor soll demnach generell flotter arbeiten und ein immersiveres Gefühl bieten, beispielsweise wenn Spiele gespielt werden, die dementsprechend Feedback geben.

Mal schauen, was Xiaomi sich noch einfallen lässt – man hat das Gefühl, dass da im Wochentakt Geräte vom Band fallen, die nicht einmal explizit nur bestimmte Budget-Klassen bedienen wollen, sondern wirklich viel Geräte-Auswahl für jeden Geldbeutel bieten. Teilweise leider so viel, dass manches unausgegoren, zusammengewürfelt und nur wenig interessant wirkt.

Außerdem gibt es auch Infos zum Screen, die wir euch nicht vorenthalten wollen: Der AMOLED-Bildschirm soll HDR10+ unterstützen auf eine Spitzenhelligkeit von 1.200 nits kommen und offenbar Touch-Eingaben mit 180 Hz verarbeiten. Alles weitere seht ihr unten auf dem Teaser.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Starkes Teil, könnte mein Mate 20 Pro ablösen, da der Speicher langsam zu klein wird.
    Hoffentlich kein allzu krass gebogenes Display, sondern eher plan (gerne auch komplett).
    Ist die Werbung in der UI immer noch vorhanden?

  2. NFC oder kein NFC?

  3. Wenn die Bilder stimmen, wird es ehr wie das Mi9T (pro) aussehen.
    @David ich denke es wird NFC haben. Frage ist ob diesmal WC dabei ist. Das k20pro müsste ja ohne auskommen.
    Vom. Design her ein k20pro Nachfolger. Besseres Display, SoC schnellerer Speicher, Cam ist auch besser.

    Diesmal vlt ein SD-Kartenslot?

    • diese Motorola Optik gefällt mir aber weniger, auch soll der FP ja an der Seite und nicht im Display. Die Popup-Cam begrüße ich, da ich die noch nie gebraucht habe. Hätte man den Blitz nicht wenigstens noch in der Mitte anbringen können?

      Mir soll es egal sein, das Mi9T reicht uns und der Nachfolger ist irgendwie ein „Zwischenlösung“

  4. Hi,

    hat leider nur 60 Hz refrashrate Screen.

    Best regards
    Covid

  5. Ich habe gehört das Smartphone wiegt 218 g . Kann das jemand sicher bestätigen, dann brauch ich nicht länger zu warten und mich nach was anderem umschauen!?! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.