Xiaomi Redmi 9: Neuer Ableger macht die Verwirrung komplett

Xiaomis Redmi-9-Portfolio geht auf keine Kuhhaut: So gibt es mittlereile in Europa das Redmi 9, das Redmi 9A und das Redmi 9C. Dazu kommen aber auch noch die Redmi Note 9 und Note 9 Pro sowie das Redmi Note 9S. Problem an der ganzen Sache ist, dass die Geräte teilweise je nach Region mit mehr oder minder stark abweichenden, technischen Daten zu haben sind. Da reiht sich auch das Redmi 9 ein, das mit identischem Namen aber anderen Specs nun in Indien erscheint.

Soll also auch ein Hinweis für euch sein: Solltet ihr Interesse am Redmi 9 haben, dann aufgepasst: Die indische Version bringt sogar LTE Band 20 mit, ähnelt in den technischen Daten aber mehr unserem Redmi 9C als dem hiesigen Redmi 9. Die Umtaufe war in Indien notwendig, denn was wir hier als Redmi 9 kennen, ist in Indien als Redmi 9 Prime unterwegs.

Das Redmi 9 bringt eine Dual-Kamera mit, deren Aufbau an der Rückseite nicht unbedingt verzückt: Denn von den vier Löchern werden nun zwei durch die Linsen mit 13 + 2 Megapixeln und das dritte durch den LED-Blitz abgedeckt – die vierte Aussparung hat einfach keinerlei Funktion. Die Frontkamera mit 5 Megapixeln steckt in einem kleinen Notch in der Mitte des Bildschirms. Letzterer ist ein LCD mit HD+ als Auflösung im Format 20:9.

Das indische Redmi 9 lädt noch mit Micro-USB auf und erscheint ausschließlich mit 4 GByte RAM und wahlweise 64 bzw. 128 GByte Speicherplatz. Als SoC dient der MediaTek Helio G35. Für den Akku sind 5.000 mAh angegeben, was für lange Laufzeiten sorgen sollte. Ab Werk ist direkt Android 10 mit MIUI 12 vorinstalliert.

In Indien wird das Redmi 9 ab dem 31. August zu haben sein. Preislich liegt es dort bei  ca. 103 Euro für die Version mit 4 / 64 GByte und 115 Euro für die Variante mit 4 / 128 GByte. Alle weiteren Eckdaten findet ihr noch einmal unten.

Xiaomi Redmi 9 – Technische Daten

  • Display: 6,53 Zoll, 1.600 x 720 Pixel, Format 20:9, IPS-LCD
  • Betriebssytem: Android 10 mit MIUI 12
  • SoC: MediaTek Helio G35 mit acht Kernen und bis zu 2,3 GHz Takt
  • GPU: PowerVR 8320
  • RAM: 4 GByte LPDDR4X
  • Speicherplatz 64 / 128 GByte (eMMC 5.1)
  • Hauptkamera: 13 (Weitwinkel. f/2.2) + 2 (Tiefensensor, f/2.4) Megapixel
  • Frontkamera: 5 (f/2.2) Megapixel
  • Akku: 5.000 mAh (Aufladung mit bis zu 10 Watt)
  • Schnittstellen: Micro-USB, Dual-SIM, microSD, 4G LTE (mit Band 20), Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 5.0, FM-Radio, GPS
  • Fingerabdruckscanner an der Rückseite
  • Maße: 164,9 x 77,07 x 9 mm / 196 g
  • Farben: Schwarz; Blau; Orange
  • Lieferumfang: Smartphone, Netzteil, Micro-USB-Kabel, SIM-Nadel, Garantiekarte, Anleitung

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Respekt an das Variantenmanagement. Auf die Stücklistenkompetenz wären viele andere Hersteller neidisch.

  2. Sehschlange says:

    „Solltet ihr Interesse am Redmi 9 haben“… ja, wieso sollte jemand zur indischen Version greifen? Zumal die wohl kaum so einfach mal irgendwo erhältlich ist. Außer in Indien. Aber wer kauft schon sein Smartphone in Indien?

    • Blacky Forest says:

      Man muss einfach aufpassen. Wenn man z.B. in China bestellt sollte man vorsichtig sein, dass man nicht die indische Variante kauft.

  3. Schade, dass es die Farbe Orange nicht für andere Modelle gibt. Das 9pro in orange würde ich mir gleich 2x kaufen.

  4. 720p? WTF?

  5. Kleine Info: Das 9S mit 6/128 GB RAM/Speicher ist heute direkt bei Xiaomi für 149€ abzustauben.
    (https://www.mydealz.de/deals/xiaomi-redmi-note-9s-1286gb-667-display-snapdragon-720g-5020mah-akku-48mp-kamera-1642059?page=12#thread-comments)

    Brauchte zwar nicht unbedingt eins, aber bei dem Kurs… 🙂

    • therealThomas says:

      Wollte auch zuschlagen, aber kein NFC 🙁
      Da bleibt nur das 9 Pro…

      • Meine Karten haben NFC, das reicht für meinen Bedarf…
        Wobei ich mich allerdings frage, ob das NFC womöglich nur softwaretechnisch freigeschaltet werden muss, da die SoCs (und vermtl. auch die Motherboards) wohl identisch zu sein scheinen…

    • Ich habe seit 2 Monaten ein Redmi 9S. Der Akku ist der Wahnsinn. Kaum leerzukriegen. Auch die Kamera ist akzeptabel. Für den Preis eine absolute Empfehlung. Ich habe noch 189 bezahlt.

  6. Bei den ständig auf uns einprasselnden gegenwärtigen Angeboten von Xiaomi ist eines klar: Deren Übernahme der Weltherrschaft steht unmittelbar bevor! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.