Xiaomi Redmi 9, Redmi 9A & Redmi 9C offiziell für Deutschland vorgestellt

Xiaomi schiebt drei neue Smartphones nach Deutschland. Ihr habt sie alle drei schon einmal hier im Blog erspäht, denn es handelt sich zum einen um das Xiaomi Redmi 9 sowie die beiden Geschwisterlein Redmi 9A und 9C. Bleiben wir zunächst beim Redmi 9 – dieses Mittelklasse-Smartphone könnt ihr schon ab morgen bestellen. Es erscheint mit 3 GByte RAM plus 32 GByte Speicherplatz sowie mit 4 GByte RAM und 64 GByte Kapazität – jeweils zu Preisen von 159,90 bzw. 179,99 Euro.

Zur Einführung des Xiaomi Redmi 9 startet man allerdings direkt ein Einführungsangebot: Ab dem 16 Juli gibt es das Smartphone mit 3 + 32 GByte für 149,90 Euro. Zeitgleich sinkt der Preis der Variante mit 4 + 64 GByte auf 169,90 Euro. Die Angebote gelten beim Kauf über Xiaomis Website und sind 24 Stunden aktiv.

Das Redmi 9A kommt wiederum in zwei Varianten nach Deutschland: Einmal mit 2 GByte RAM + 32 GByte Speicherplatz für 119,90 Euro und dann noch mit 3 GByte RAM + 64 GByte für 149,90 Euro. Auch hier startet Xiaomi am 16. Juli direkt ab Mitternacht eine Aktion und das Modell mit 2 + 32 GByte wird für nur 99,90 Euro zu haben sein. Auf die Version mit mehr RAM und Speicher müsst ihr hingegen noch etwas warten. Sie folgt nämlich erst im September 2020.


Das Redmi 9C schiebt Xiaomi mit 2 GByte RAM + 32 GByte Speicherplatz im September zur Preisempfehlung von 129,90 Euro nach. Das Xiaomi Redmi 9C setzt ebenfalls auf den MediaTek Helio G35 und ein zum Redmi 9A identisches Display. Allerdings ist hier eine höherwertige Triple-Kamera an Bord. Die Frontkamera sitzt in einem kleinen Notch und operiert mit 5 Megapixeln.

Unten habe ich nochmal die technischen Daten der Redmi 9 und Redmi 9A gebündelt. Obacht: Weder die Redmi 9A noch das Redmi 9C bieten NFC.

Xiaomi Redmi 9 – Technische Daten

  • Display: 6,53 Zoll, 2.340 x 1.080 Pixel, Format 19,5:9, IPS-LDC, Gorilla Glass 3, Mini-Notch
  • Betriebssystem: Android 10, MIUI 11
  • SoC: MediaTek Helio G80 (2x A75 + 6x A55 mit bis zu 2,0 GHz)
  • GPU: ARM Mali-G52 MC2 mit bis zu 950 MHz
  • RAM + Speicherplatz: 3 GB (LPDDR4X) + 32 GB (eMMC 5.1) / 4 GB (LPDDR4X) + 64 GB (eMMC 5.1)
  • Hauptkamera: 13 MP (Weitwinkel, f/2.2), 8 MP (Ultraweitwinkel, f/2.2), 5 MP (Makro, f/2.4), 2 MP (Tiefensensor, f/2.4)
  • Frontkamera: 8 MP (f/2.0)
  • Akku: 5.020 mAh (Schnellaufladung mit 18 Watt)
  • Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
  • Schnittstellen: Wi-Fi 802.11 ac, USB Typ-C, Bluetooth 5.0, 3,5-mm-Audio, Dual-SIM (Triple-Slot-Design), microSD, GPS, 4G LTE
  • Maße / Gewicht: 163,32 x 77,01 x 9,1 mm / 198 Gramm
  • Farbvarianten: Carbon Grey, Ocean Green, Sunset Purple
  • Lieferumfang: Redmi 9, 10-W-Netzadapter & USB-C Ladekabel, SIM-Werkzeug, Schutzhülle, Benutzerhandbuch und Garantiekarte
  • Preis: 159,90 (3 + 32 GByte) bzw. 179,90 (4 + 64 GByte) Euro

Xiaomi Redmi 9A – Technische Daten

  • Display: 6,53 Zoll, IPS-LCD, 1.600 x 720 Pixel, Format 20:9, Mini-Notch
  • Betriebssystem: Android 10, MIUI 11
  • SoC: MediaTek Helio G25 (8x A53 mit bis zu 2,0 GHz)
  • GPU: PowerVR 8320 mit bis zu 650 MHz
  • RAM: 2 / 3 GByte
  • Speicherplatz: 32 / 64 GByte
  • Hauptkamera: 13 MP (Weitwinkel, f/2.2)
  • Frontkamera: 5 MP (f/2.2) Megapixel
  • Akku: 5.000 mAh (Schnellaufladung mit 10 Watt)
  • Schnittstellen: Dual-SIM (Triple-Slot), microSD, Wi-Fi 802.11 ac, Micro-USB, Bluetooth 5.0, 3,5-mm-Audio, 4G LTE, GPS
  • Farben: Granite Gray, Sky Blue, Peacock Green
  • Lieferumfang: Redmi 9A, 10-W-Netzadapter & Micro-USB-Ladekabel, SIM-Werkzeug, Schutzhülle, Benutzerhandbuch und Garantiekarte
  • Preis: 119,90 Euro (2 + 32 GByte) bzw. 149,90 Euro (3 + 64 GByte)

Update 15. Juli / 18:00 Uhr. Xiaomi hat eine Korrektur an den Infos vorgenommen:

Durch Lieferverzögerungen müsse man die heute in der Pressemitteilung angekündigten Early-Bird-Angebote auf mi.com/de zum Redmi 9 und Redmi 9A leider verschieben. Diese werden voraussichtlich Ende dieses Monats nachgeholt.

Das Redmi 9A kommt nur in einer Speicherkonfiguration (2GB+32GB, UVP 119,90 Euro) auf den Markt.

Das Redmi 9C hingegen wird ab September in zwei Varianten (2GB+32GB, UVP 129,90 Euro und 3GB+64GB, UVP 149,90 Euro) in Deutschland erscheinen.?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. SoC: MediaTek Helio ???? nein Danke! Die sind sehr Langsam.

    • Welcher Helio? Und im Vergleich zu was? Ein bisschen mehr Substanz hätte deinem Post schon gut getan.

      Der Helio G80 liegt irgendwo im Bereich zwischen Snapdragon 665 und 710. Langsam ist da nicht das erst Adjektiv, das mir einfallen würde. Sehr langsam schon gar nicht. Die Effizienz ist bei den vergleichbaren Snapdragons aber höher. Das und Custom Roms sind die einzigen Nachteile der Helios. Ansonsten sind die weder besser noch schlechter, haben aber leider wie man sieht bei einigen einen nicht begründeten negativen Ruf.

  2. Trooper Harley says:

    Schade, klingt ein bisschen wie „more of the same“…
    @André Westphal: Hab mich beim lesen gefragt, was jetzt der Unterschied zwischen den Geräten ist. Eine Tabelle hätte mir hier sehr geholfen.

  3. Dass es das Orange nicht auch bei den vernünftigeren Modellen gibt, macht mich fast ein wenig traurig. Das Redmi Note 9pro gibts inzwischen für 185 € und in Orange würde ich glatt zwei nehmen.

  4. Das Redmi 9 gibt es im mi-Shop schon länger. Ist ein solides Einstiegsgerät. Würde aber tatsächlich 10 Euronen mehr für das Note 9 mit 128GB und 48 MP Kamera ausgeben (aktuell ab 170,00). Beiden fehlt die Benachrichtigungs LED.

  5. Wow, der Preis für das Redmi 9A liegt also fast genau wie vermutet bei rund 130€
    Schade, das sie wieder auf MTK setzen und kein NFC verbauen.

  6. Wäre es nicht sinnvoll, NFC beim Redmi 9 in den technischen Daten dann auch zu erwähnen, wenn es schon ein Alleinstellungsmerkmal von einem der drei Modelle ist?

  7. Wahnsinn was man für unter 200€ bekommen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.