Xiaomi Mi A3 erhält Mitte Februar 2020 ein Update auf Android 10

Das Xiaomi Mi A3 ist ein schönes Mittelklasse-Smartphone, das sicherlich auch in Deutschland einige Käufer gefunden hat. Lediglich die Display-Auflösung von nur 1.560 x 720 Pixeln ist etwas enttäuschend, zumal das direkte Vorgängermodell da höher hinaus wollte. Benny hat das Smartphone aber dennoch in seinem Erfahrungsbericht positiv bewertet. Nun gibt es gute Neuigkeiten für Besitzer des Xiaomi Mi A3.

So hat die indische Abteilung von Xiaomi bei Twitter auf Nachfrage eines Kunden bestätigt, dass Mitte Februar endlich Android 10 für das Xiaomi Mi A3 verteilt werde. Das klingt nachvollziehbar, hat man doch gerade erst Android 10 auch für das direkte Vorgängermodell, das Mi A2, rausgerückt.

Klar, die Ankündigung bezieht sich erst einmal auf Indien, blickt man aber zurück auf Xiaomis Vergangenheit, dann sollte Android 10 in etwa zeitgleich wohl auch in Europa für das Xiaomi Mi A3 in die Verteilung gehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ich komme nicht aus dem Android-Lager, aber aus Interesse eine ernst gemeinte Frage: wieso dauert das ein halbes Jahr, trotz Android One? Dürfte der Aufwand nicht minimal sein? Wieso bekommt das Essential Phone Android 10 zeitgleich zum Pixel? Wo liegen da die Unterschiede? Oder ist pures Android nicht gleich pures Android?

    • @ Nachtfalke

      Android One heißt lediglich nur, dass eben nicht noch irgendeinÜberzug mit Samsung One UI EMUI oder MIUI usw. drüber ist aber die Updates kommen aber nicht von google sondern vom Hersteller.. und die brauchen nunmal manchmal etwas länger egal ob da nu Android One draufsteht oder nicht.

      also das Android One Programm soll zwar 2 Jahre Majorreleases garantieren und 3 Jahre Sicherheitsupdates. Is aber halt keine Garantie wie schnell oder oft die kommen.

      • Solange die Updates Herstellersache sind und nicht zentral von einer Stelle aus verteilt werden, wird sich bei Android nie was ändern.

        Es ist ja so, die Top Geräte bekommen meistens die Updates zeitnah, aber nach max. 1 Jahr kommen diese (deutlich) verspätet und dann evtl. nur noch alle 2-3 Monate. Je älter die Geräte werden desto schlimmer wird es.

        Und nach max. 3 Jahren ist es vorbei. Klar kann das Handy weiter verwendet werden, aber Online Banking etc. würde ich damit nicht mehr nutzen.

        • Feature-Updates und Sicherheitsupdates sind nicht das selbe!
          Sicherheitsupdates gibt es mit der monatlichen Erhöhung des Patch-Levels.

    • Geräte die ähnlicher zu Pixel-Geräten sind gehen schneller, weil man nicht auf die Zertifizierung von Treibern warten muss.
      Dann müssen Updates auch von den Providern für ihre Netze freigegeben werden.

    • Hans-Dieter says:

      Bei Xiaomi sind die Androide One Geräte nur eine kleine Nische neben den MIUI-Geräten.
      Die Mi A-Geräte, erscheinen nur im Jahres-Rhythmus und sind die offizielle Global Version von Xiaomi oder Redmi Smartphones die nicht als Global Version mit MIUI erhältlich sind (Ausnahme Mi A2 lite).
      Xiaomi bringt gefühlt jeden 2. Monat ein neues Smartphone auf den Markt und kümmert sich in erster Linie um ihre MIUI, diese ist schon für die ersten 13 Gertäte seit Ende Oktober 2019 verfügbar.

  2. Finde das es bei Xiaomi erschreckend lange dauert und dann ist es auch meist voller Bugs.
    Dennoch ist das Mit A3 ein sehr gutes Gerät.

  3. Erstaunt mich ein bisschen, dass es so lange geht, die Sourcen wurden gleichzeitig mit dem Mi A2 veröffentlicht:
    https://github.com/MiCode/Xiaomi_Kernel_OpenSource/tree/laurel-q-oss

  4. Ja und von Motorola ganz zu schweigen ich hab für meine Oma das G7 power gekauft, da war auch großspurigen Ankündigung auf Android 10 bis heute nichts passiert…..

    • @ Dirk

      tja das mit Motorola hätt ich dir sagen können, die kriegen das nicht mal bei den One Geräten gebacken. Aber da sind se in guter Gesellschaft denn HTC, LG sind auch grotten schlecht was die Versorgung mit Updates angeht.

      Das andere Problem st halt, dass Moto nicht bei jedem Gerät das entsperren des BL zuläßt und somit die Möglichkeit mit Customroms aktueller zusein schlicht nicht gegeben ist.

  5. Wobei Funktion ohne Bugs vielen Anwendern wichtiger sein könnte, als das neueste Feature-Update. Beim Mi A2 liest man teilweise grausige Geschichten. Wobei bei meinem Android 10 super läuft. einzig der Assitent steigt bei längeren Befehlen (diktierten Nachrichten) gerne mal unvermittelt aus. Ob das aber am Update liegt oder an Mibilfunknetz oder oder? Zumindest war es mir vorher nicht so aufgefallen.

  6. Meine Mutter hat das A3 zu Weihnachten erhalten, die niedrige Displayauflösung fällt gar nicht so sehr ins Gewicht.
    Es gibt jedoch Probleme mit hackeligen Videotelefonaten egal mit welcher App aber nur im WLAN, über Mobilfunk (keine Option) läuft es flüssig.
    Mal sehe ob das mit Android 10 besser wird, ist schon nervig, vor allem wenn ich der Gesprächspartner bin.

    • @ Kölner liegt wohl ehr am Wlan als am Gerät, da es ja über MF läuft. Was sagt denn des A3 für eine Verbingungsgeschwndigkeit im wlan an?

      • Bei mir sind es max. 245 Mbit/s mit Fritz Box 7530. Direkt neben der Box und im Raum daneben nur noch die Hälfte.

      • Das ist mir schon klar, haben verschiedene WLANs getestet, an der o2 Box ist es am schlimmsten, mit dem Telekom Router Mal so Mal so, und mit der Fritzbox 7490 ruckelt es am wenigsten, aber flüssig ist anders.
        Alles in gleichen Raum wie der Router. Mit dem 80€ Samsung aus der J Reihe vorher gab es keinerlei Problem.

  7. Nutze ein Mi A2. Wenn ich mir die Software und die Wartezeit für Updates da anschaue, dann schließe ich daraus: Ich kaufe mir ab jetzt nur noch Google Pixel oder iPhones. Dann bekommt der Hersteller eben 50-150€ beim Gerätepreis mehr für die Updateversorgen.

    Und beim U11 Life sieht es mit Android 10 auch nicht besser aus.

    • Geht jetztr nicht ums gebashe, aber die Sicherhitspatsches beim A2 kommen eigentlich regelmäßig und im aktuellen Monat. Die Unterschiede zwischen Android 7 bis 10 sind eher übersichtlich. Ich weiß nicht, wie mir viel das wirklich wert wäre, dass ich ein Update 2 Monate früher bekomme.

      Ich denke, bei den 50 bis 150 bist Du schon optimistisch: Mein A2 hat 128 Euro gekostet. Welches neue Pixel oder Iphone gibt es denn für 178 bis 278 Euro, die dann auch noch 2 Jahre Sicherheitsupdates bekommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.